339 Produkte & Systeme

Vom Papier zur dritten Dimension

© Jens Pfisterer/Knoblauch
Für das im ehemaligen Offenburger Gefängnis eröffnete Hotel Liberty setzten alle Beteiligten die BIM-Software ARCHICAD ein.
© Jens Pfisterer/Knoblauch

Das Unternehmen Knoblauch aus Markdorf im Bodenseekreis blickt auf über 100 Jahre Geschichte im Ladenbau zurück.

Knoblauch plant seit langem in 3D, neuerdings auch mit BIM. Denn ohne die Informationstiefe, die BIM bietet, läuft im Ladenbau oder Interiorbereich heute und in Zukunft nichts mehr. Im Retail wird laufend umgebaut – anders als in der klassischen Architekturplanung, bei der ein Gebäude über Jahrzehnte die gleiche Funktion und meist über Jahre dieselbe Einrichtung hat. Die Basis jedes neuen Projekts ist bis heute ein Papierplan oder eine 2D-Datei. Doch schon in der ersten Bearbeitungsphase setzt die Innenarchitektur-Abteilung auf die BIM-Modellierung.

Knoblauch arbeitet ab dem Projektstart mit der BIM-Software ARCHICAD. Ein Werkzeug findet bereits Verwendung auf den Baustellen: das Präsentations-Tool BIMx. Es dient dazu, Plan­dokumentationen und 3D-Pläne in Echtzeit auf einem externen Gerät wie einem Tablet oder auch dem Smartphone auf der Baustelle zu zeigen. Die Projektleiter von Knoblauch nutzen es vor allem in der Laptop-Variante: Sie bringen die visualisierte Planung direkt mit auf die Baustelle oder in die Besprechung mit dem Bauherrn. Entscheidungen zur Gestaltung, Textur oder Kuba­tur lassen sich so schnell und vor Ort fällen.

ARCHICAD lässt außerdem über die Teamwork-Funktion mehrere Nutzer in einer Projektdatei arbeiten und Änderungen vornehmen. Hierfür werden die zugriff­berechtigen Nutzer festgelegt. Jeder von ihnen kann das BIM-Projekt einsehen. Für Änderungen muss er einen bestimmten Bereich in der Datei reservieren und erhält dann da­rauf Zugriff. Knoblauch arbeitet seit fünf Jahren mit Teamwork. Für das Hotel Liberty in Offenburg und Sport Förg in Friedberg arbeiteten Design-Team, GU-Team und die Projekt­leitung erstmals gemeinsam damit.

Informationen
graphisoft.de


Archigram, das waren die englischen Architekten Peter Cook, Warren Chalk, Dennis Crompton, David Greene, Ron Herron und Michael Webb.

Weiterlesen

Die BAU 2019 bietet Inspiration für Verantwortliche aus den Bereichen Architektur, Materialien und Systeme. Alle zwei Jahre wird die Messe München zur...

Weiterlesen

Das forum invent bietet speziell für kleine und mittlere Unternehmen in Österreich eine wertvolle Hilfestellung bei allen Fragen zum Schutz des...

Weiterlesen

Büros wie Berschneider + Berschneider steigen auf ARCHICAD um. Johannes Berschneider: „Mit dem alten Programm sind die Mitarbeiter nicht...

Weiterlesen

Das Architekturzentrum Wien widmet der Architektin, Stadtplanerin, Lehrerin und Autorin Denise Scott Brown eine umfassende Einzelausstellung.

Weiterlesen

Richard Watzke im Gespräch mit Franz Füßlberger, Geschäftsführer der Casa Sasso Steinmetz GmbH in Pucking.

Weiterlesen

Ausloberin: Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H., Trabrennstraße 2c, 1020 Wien

Weiterlesen

Ein Raum wird maßgeblich von der Wahl der Werkstoffe und ihrer Oberflächen­bearbeitung geprägt. Im neugestalteten Sacher Eck unterstreicht die...

Weiterlesen
Interior Design

Das richtige Milieu

Das Büro Ideen Zentrum in Korneuburg zeigt in einer neuen Ausstellung anhand von beispielhaften Umgebungen, wie zukunftsweisende Arbeitsräume aussehen...

Weiterlesen

Waldviertler Granit spielt die im wahrsten Sinne des Wortes tragende Rolle bei der Neuinszenierung des Residenzplatzes. Im Sommer 2018 hat der...

Weiterlesen

Termine

Downtown

Datum: 22. November 2018 bis 18. März 2019
Ort: Architekturzentrum Wien, 22.11.2018 – 18.3.2019

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten