325 Wettbewerbe

PILGRAM 2016 – Preis für Architektur und Naturstein

Auslober des Wettbewerbs PILGRAM 2016 waren die Vereinigung Österreichischer Natursteinwerke gemeinsam mit der Bundesinnung der Steinmetze.

Einreich- und teilnahmeberechtigt waren sowohl in Österreich realisierte Projekte als auch solche im Ausland, deren Fertigstellung nach dem 1. Jänner 2010 lag. Beurteilungskriterien der Jury waren die gestalterische, künstlerische und funktionale Qualität, Konstruktion, die adäquate Verwendung und Regionalität von Naturstein. In der 1. Runde beurteilte die Jury die 21 Nominierungen. Aus sechs Projekten erfolgte die endgültige Preisvergabe. Die Jury entschied sich für drei Preise und zwei Sonderpreise. Ausführliche Dokumentation in Architektur und Naturstein 2016.

Beteiligung
33 Einreichungen, davon 21 Nominierungen

Ergebnis
1. Preis: Montforthaus, Feldkirch/V. Architektur: ARGE Hascher Jehle Architektur, Berlin/D, Mitiska Wäger architekten, Bludenz; Naturstein: Jurakalkstein aus Bayern; Natursteinunternehmen: Lauster Naturstein, Huben
2. Preis: Dorfplatz, Stans/T. Architektur:Gsottbauer architektur.werkstatt, Innsbruck; Naturstein:
Herschenberger Granit aus dem Waldviertel; Natursteinunternehmen: Winkler Steinmetz, Schwaz, Ribo Pflasterungen, Schwaz
3. Preis: Pfarrkirche, Weidling/NÖ. Architektur: Ernst Beneder Anja Fischer Architekten, Wien; Naturstein:
Lindabrunner und Ternitzer Konglomerat aus NÖ, Wachauer Silikatmarmor; Natursteinunternehmen:
Franz Bamberger, Traiskirchen
Sonderpreis Neuinterpretation: Gemeindezentrum und Feuerwehr, Steinbach/OÖ. Architektur:
sps Architekten, Thalgau; Naturstein: Weißenbacher Dolomit aus Oberösterreich; Natursteinunternehmen
Nöhmer Beton-Kies, Weißenbach
Sonderpreis Sanierung: Bahnhofshalle Westbahnhof/W. Architektur:Neumann + Steiner, Wien; Denkmalpflegerische Betreuung: Hoppe architekten, Wien, BDA – Richard Wittasek-Dieckmann; Naturstein:
Adneter Marmor „Rottropf“ und „Helltropf“ aus Salzburg, Jurakalkstein aus Bayern, St. Margarethener Kalksandstein aus dem Burgenland; Natursteinunternehmen: Lauster Naturstein, Huben

Foto: Wolf-Dieter Gericke

Den gesamten Artikel finden Sie in der Ausgabe 325. Zu bestellen unter www.wettbewerbe.cc/abo


Wenn Ärzte zu Hause die falschen Gäste haben, artet ein netter Abend oft zur Sprechstunde aus. Wenn Architekten in ihre Privathäuser einladen,...

Weiterlesen

what’s up – das Generationenhaus, Kagran West III, Bauplatz 1 / Blaich + Delugan Architekten

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Bestens erweitert

Das bestehende Produktionsgebäude der Firma Ing. Schweiger Fulpmes GmbH in Fulpmes/Tirol wurde im Sommer 2018 erweitert.

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Mehr Farben

Mit Baumit PuraTop sind dunkle und bunte Farbtöne an Fassaden nun in jeder erdenklichen Farbe, selbst in besonders intensiven Tönen möglich.

Weiterlesen

Die typologische Transformation eines regionalen Gulfhauses mit seinen stattlichen, konstruktiven Elementen und funktionalen Gliederungen in ein...

Weiterlesen

In Bädern und WCs muss nicht mehr alles glänzen. Nach Jahrzehnten, in denen wir uns an verchromte Armaturen gewöhnt haben, ist es wieder einmal die...

Weiterlesen

Ein bisschen smart sind sie geworden, die Schalungslösungen am Markt. Für die Ausführenden ist das Schalungsgewerbe damit ein hilfreicher Partner und...

Weiterlesen

Generationen: wohnen Florasdorf, Bauteil 1 // Freimüller Söllinger Architektur/StudioVlayStreeruwitz

Weiterlesen

Sigi Atteneder ist assoziierter Professor an der Architekturabteilung der Kunstuniversität Linz. Der Titel seiner Dissertation lautet „Urban...

Weiterlesen

Sein Haus aus feinsten Naturmaterialien wie Stein und Holz zu bauen war das erklärte Ziel eines privaten Bauherrn in Kärnten.

Weiterlesen

Termine

Downtown

Datum: 22. November 2018 bis 18. März 2019
Ort: Architekturzentrum Wien, 22.11.2018 – 18.3.2019

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten