333 Naturstein

Neues Gesicht fürs Kulturquartier

© Walter Zimmeter
© Walter Zimmeter

Im Zuge der Errichtung der Rennwegtiefgarage in Innsbruck wurde 2001 ein Wettbewerb zur Gestaltung der Oberfläche ausgelobt.

Wesentliche Teile wie der Veranstaltungsplatz zwischen Landestheater und Hofgarten oder die Umgestaltung des Spielplatzes Hofgarten wurden umgesetzt. Die restlichen Gestaltungsflächen aus dem Projekt 2001 wurden insbesondere aus Finanzierungsgründen und anderer dringlichen Projekte nicht verwirklicht. Mit dem Gestaltungsprojekt 2001 wurden aber Zielsetzungen aufgezeigt, welche noch Gültigkeit haben. Dies betrifft den großzügigen Gesamteindruck ebenso, wie das Bestreben um Reduktion und Entschleunigung des Kfz-Verkehrs.

Mit dem derzeit in Bau befindlichen Haus der Musik an Stelle des Ensembles aus Stadtsälen und Kammerspielen (eine Bühne des Tiroler Landestheaters) werden ab 2018 auch weitere Nutzungen von ­Konservatorium des Landes Tirol und Mozarteum der Universität Innsbruck das Kulturquartier am Rennweg ergänzen. Aus diesem Anlass wird die Neugestaltung des Rennweges im Bereich der Kaiserlichen Hofburg 2018 baulich fortgesetzt.

Das bestimmende Material der Oberflächengestaltung vor dem Tiroler Landestheater am Rennweg ist ein gelblicher Herschenberger Granit, verlegt im Reihen­verband mit verschiedenen Längen. Die Oberflächen und Kanten der geschnittenen Granit-Pflastersteine mit 15 Zentimetern Stärke wurden allseitig grob sand­gestrahlt. Die Pflasterung wurde ungebunden ausgeführt. In stark von Lkw befahrenen Flächen vor den Bühneneingängen des Tiroler Landestheaters wurde die gebundene Bauweise gewählt. Die Pflaster­beläge liegen seit 2003 ohne Schädigungen und ohne wesentlichen Instand­haltungsaufwand. Lediglich werden jene ungebundenen Fugen, die direkter Sonnen­einstrahlung ausgesetzt sind, und dadurch leichter austrocknen, nachgesandet.

Die Neugestaltung 2018 wird das Material Herschenberger Granit in Teil­bereichen als ergänzende Pflasterflächen aufnehmen, es ist aber vor allem daran gedacht, das Material als Zuschlagstoff für eine Betonoberfläche zu verarbeiten.

Projekt
Neugestaltung Theaterplatz – Rennweg, Innsbruck

Baubeginn
2018

Naturstein
Herschenberger Granit, grau-gelb, allseitig grob sandgestrahlt, 9 verschiedene Formate, 15 Zentimeter stark, 2.250 m²

Natursteinarbeiten
Poschacher Natursteinwerk GmbH & Co KG, Poschacherstraße 7, 4222 St. Georgen
poschacher.com


Podiumsdiskussion 3.9.2018, Linz

Weiterlesen

Akustik und Schallschutz leisten einen wesentlichen Beitrag zur Raumatmosphäre im Institute of Science and Technology, einer der jüngsten...

Weiterlesen

Manfred Breitwieser, Inhaber des Steinmetzunternehmens Breitwieser aus Tulln, über die Eigenschaften, Vorzüge und Anwendungsmöglichkeiten des...

Weiterlesen

Zwei Wellnessbereiche: Geradlinig. Exakt. Aufgeräumt. Und doch so wild und farbenfroh wie die Natur selbst.

Weiterlesen

Eine Diva ohne Allüren: Naturstein als Werkstoff ist so klassisch, dass er für nahezu alle innovativen Projekte unkompliziert eingesetzt werden kann....

Weiterlesen

In der Wiesen Süd / Bauplatz 1, Wien // Architekt Walter Stelzhammer

Weiterlesen
Interior Design

Das neue Weiß

Was fällt einem zu Schwarz ein? Schwarz wie die Nacht, Schwarz passt immer, Schwarz auf Weiß – alles Mögliche jedenfalls, nur nicht das Badezimmer....

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Akustik sichert Lernerfolg

Das Schulgebäude des Sacré Coeur in Pressbaum stammt aus der Jahrhundertwende 19./20. Jahrhundert und zeichnet sich neben seiner historischen...

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Innovative Designlösung

Seit Kurzem ist die die Brand- und Rauchschutzplattform Schüco FireStop erhältlich.

Weiterlesen

Für die Realisierung des HoHo in der Seestadt Wien Aspern wird neben 75 Prozent Holz und Beton auch der natürliche Werkstoff Faserzement eingesetzt.

Weiterlesen

Termine

POST OTTO WAGNER

Datum: 30. Mai 2018 bis 30. September 2018
Ort: MAK, Stubenring 5, 1010 Wien

Diskussion: Neue Wohnbauförderung in Oberösterreich - eine Frage der Baukultur

Datum: 03. September 2018
Ort: Tabakfabrik Linz, Peter-Behrens-Platz 11, 4020 Linz

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2017

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten