339 Architektur Projekte

Lückenschluss für ­Grazer Stadtbezirk

© Pierer.net
Aus der Kombination des langgestreckten Riegels und der versetzten Baukörper entsteht die Kleinteiligkeit des Quartiers.
© Pierer.net

Brauquartier Puntigam, Graz – Abschnitte 1-5/Scherr + Fürnschuss Architekten

Der Grazer Stadtbezirk Puntigam muss bislang ohne historisch gewachsene Zentrumsfunktion auskommen. Mit dem neuen Stadtteilzentrum „Brauquartier Puntigam“ versucht die Stadtplanung, diese Lücke zu schließen. Eine vierspurige Grazer Hauptverkehrsader auf der einen Seite, ein dichter, zusammenhängender Grüngürtel an einem natürlichen Geländesprung auf der anderen Seite. Das Brauquartier, das seinen Namen der direkten Nachbarschaft zur Brauerei Puntigam verdankt, liegt auf einem spannenden Areal. Das Grazer Architekturbüro Scherr + Fürnschuss hat auf diese Herausforderung mit unterschiedlichen Baukörpertypologien geantwortet. Das Ensemble besteht in seiner Gesamtheit aus zwei Vierkanthof-Gebäuden und sechs rechteckigen, in Längsrichtung des Grundstücks orientierten Solitären. In der Höhenentwicklung sind die Baukörper gestaffelt.

Hohe Flexibilität
Die komplexe Herangehensweise, diese städte­bauliche Herausforderung mit unterschiedlichen Gebäudetypologien aufzulösen, war im Juli 2013 für die Wettbewerbsjury (Vorsitz: Architekt Clemens Bortolotti) einer der Gründe, das Projekt von Scherr + Fürnschuss zum Gewinner zu küren. Ihr Urteil damals: „Das Projekt zeichnet sich durch einen hohen Grad an Flexibilität aufgrund der unterschiedlichen Gebäudetypologien aus. Baukörpertypologien und durchgehender Riegel werden in Bereichen angeboten, an denen diese gerechtfertigt sind.“

Diese Brüche, die aus der Kombination des langgestreckten Riegels und der versetzten Baukörper entstehen, erzeugen die Kleinteiligkeit des Quartiers. Der drei­geschoßige Büro- und Geschäftsriegel entlang der Triester Straße stellt ein verbindendes Element des Projekts dar und dient gleichzeitig als Schallbarriere. Als verbindende Elemente wirken ebenso der von der Landschaftsarchitektin Gertraud Monsberger gestaltete, zusammenhängende Dachgarten im dritten Obergeschoß entlang der Triester Straße, der zugleich Lärmpuffer ist, und die gemeinsame Erschließung von Büro- und Wohnbauten. Die Wohnungen sind über innenliegende Gänge, die in den beiden Hofgebäuden teilweise auch über Laubengänge erschlossen. Zwischen den beiden Höfen bildet eine verkehrsfreie Zone das Zentrum des Wohnquartiers. Platzaufweitungen, Grünachsen und Gehwege mit Anschluss an den öffentlichen Verkehr, an das  Geh- und Radwegenetz sowie an den Autobahnknoten bietet aber die für ein Stadtteil-Zentrum notwendige Infrastruktur. Ein Kindergarten, ein Supermarkt, ein Parkhaus, Gastronomie und diverse Nahversorger lassen erwarten, dass es mit dem Brauquartier tatsächlich gelingt, nach der geplanten Gesamtfertigstellung im Jahr 2021 dem Grazer Stadtteil Puntigam ein Zentrum zu geben. Im Juni dieses Jahres wurden die Bauabschnitte 1 bis 5 fertiggestellt, an den Abschnitten 6 bis 8 wird derzeit gebaut. Der Bauteil 9 soll nach deren Realisierung in Angriff genommen werden.

© Pierer.net
© Pierer.net
© Pierer.net

Aktuelles Haus + Wohnen Editorial

Schöne Häuser

Editorial: Mit der neuen Spezialausgabe HAUS + WOHNEN wollen wir demonstrieren, dass es hervorragende Einfamilienhausarchitektur gibt, die während des...

Weiterlesen

Am 16. und 17. März verwandelt sich das Congress Center der Messe Wien wieder zum Treffpunkt für all jene, die auf der Suche nach einer Immobilie – ob...

Weiterlesen
Haus + Wohnen

Das Leben ist bunt

Graue Mäuse werden es 2019 schwer haben: Im Design beweist man dieses Jahr Mut zu Farbe und Glamour – und zwar überall im Raum.

Weiterlesen

Haus im Pongau, St. Veit / Tp3 Architekten

Weiterlesen

Wohnraum soll mehr können als Fläche bieten – mehr und mehr muss diese Fläche vielseitig verwendbar sein, dann kommt sie auch mit weniger...

Weiterlesen

Einfamilienhaus Hall, Tirol / rt Architekten

Weiterlesen
Haus + Wohnen

Behaglich Wohnen

Das für den Menschen angenehmste Raumklima kann am besten mit einem milden Sommertag im Freien, an einem ruhigen, windstillen Platz im Halbschatten,...

Weiterlesen

Die Fassade (vom lateinischen facies – Gesicht) ist ein gestalteter Teil der sichtbaren Hülle oder die Außenhaut eines Gebäudes. Einerseits ist sie...

Weiterlesen
Haus + Wohnen Projekte

Haus mit zwei Gesichtern

Einfamilienhaus Gablitz / Architekt Thomas Abendroth

Weiterlesen

Der Holzleichtbau stellt gerade im Einfamilienhausbereich eine einfache und günstige Bauweise dar. Durch die stabförmige, rasterartige...

Weiterlesen

Termine

Downtown

Datum: 22. November 2018 bis 18. März 2019
Ort: Architekturzentrum Wien, 22.11.2018 – 18.3.2019

Architekturfestival TURN ON 2019

Datum: 07. März 2019 bis 09. März 2019
Ort: RadioKulturhaus, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien

Wiener Immobilien Messe (WIM)

Datum: 16. März 2019 bis 17. März 2019
Ort: Messe Wien

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten