341 Wettbewerbe

Lokalbahnhof-Areal und Umgebung, Wels, OÖ

© Franz Denk
Das Siegerprojekt von Architekt Franz Denk
© Franz Denk

Ausloberin: Stadt Wels, Stadtplatz 1, 4600 Wels; Koordinierungsstelle/ Kommunikation: Ingo Fellinger, Abteilung Baudirektion/ Dienststelle Stadtentwicklung, Magistrat der Stadt Wels, Pfarrgasse 25, 4600 Wels

Verfahrensart
Einstufiger städtebaulicher Ideenwettbewerb nach den Bestimmungen des Bundesvergabegesetzes

Verfahrensgegenstand
Erlangung eines städtebaulichen Vorentwurfskonzepts für das Gebiet Lokalbahnhof-Areal und Umgebung für ein Leitbild zur Änderung bzw. Erstellung von Flächenwidmungsplan und Bebauungsplänen.

Beurteilungskriterien

  • Städtebauliche Qualität: Einfügung der Baukörper ins Planungsgebiet, Gliederung der Bauvolumen, Rücksichtnahme auf bestehende Baustrukturen und Freiräume, Beziehung zum Außenraum, Erschließung, Organisation und Orientierung der Wohnungen. Wirtschaftlichkeit der Gesamtplanung, insbesondere der Baukörper, der Erschließungen und Freiflächen. Eignung für eine ökonomische Umsetzung – auch im Sinne von leistbarem Wohnen. Zukunftstauglichkeit im Sinne von Entwicklungsmöglichkeiten.
  • Freiraumqualität: Räumliche Verteilung, Zuordnung, Art und Qualität der öffentlichen, halböffentlichen und privaten Freiräume, Nutzungskonzepte für Frei- und Grünräume, Erfüllung der quantitativen Flächenvorgaben; Verkehrslösung, Art und Qualität der öffentlichen, halb­öffentlichen und privaten Erschließung, Anbindungen an die bestehenden Verkehrsflächen, Durchwegungen und Lösungen für Radverkehr und Fußgänger; Lösungsansätze für alternative Mobilitätskonzepte zur Förderung des Fuß-, Rad- und öffentlichen Verkehrs. Stellplatzkonzept. Aussagen zur gärtnerischen Gestaltung, Umgang mit erhaltenswertem Baumbestand.
  • Funktionalität und Entwicklungsfähigkeit: Funktionalität in der Zuordnung der verschiedenen Nutzungen, Qualität und Flexibilität der Aufteilung der Bau­plätze unter Berücksichtigung des hohen Wohnbedarfs, Zweckmäßigkeit und Alltagstauglichkeit der Freiräume; Berücksichtigung stadtklimatischer, ökologischer und schalltechnischer Aspekte im städtebaulichen Zusammenhang; ressourcen­schonende Strukturen.

1. Preis
Projekt 12
Arch. DI Franz Denk (Wien)
Gegründet 2007
franzdenk.at

Landschaftsgestaltung
Brand­stätter:­Frosch:Graf (Wien)
Gegründet 2013
bueroschoen.at

Projektbeurteilung (Auszug aus dem Juryprotokoll)
Der Bereich zwischen Kienzlstraße und Lokalbahn ist von einer offenen Blockrandbebauung mit Eckpunkthäusern (drei bis acht Geschoße), westlich der Kienzlstraße (Areal Tigerwerke) wird eine drei- bis viergeschoßige Zeilenbebauung vorgeschlagen. Generell gibt es eine Höhenabstufung von Norden (höher) nach Süden (niedriger) zu den angrenzenden Einfamilienhäusern. Auf den Uniqa-Gründen werden drei fünfgeschoßige Gebäude mit Sockelzone (Gewerbe) vorgeschlagen. Der Lokalbahnplatz wird zu einem Park- und Platzareal mit „Mehrgenerationenhaus“, Café, Bahnhofsgebäude und einem Parkhaus an der Gerichts­straße mit Freitreppe in Richtung Platz entwickelt. Der Minigolfplatz wird aufgelöst. Bei einer Redimensionierung der Baumassen kann die (Innen)Hofstruktur funktionieren. Die an die Einfamilienhäuser grenzenden Punkthäuser sind aufgrund ihrer Lage städtebaulich zu überdenken. Die als „Hofteppiche“ bezeichneten Übergangsbereiche zwischen den Innenhöfen und den Wohnwegen bilden interessante Ansätze als Nutzungsangebot für die Bewohner.

2. Preis: Projekt 14, Studio­­Vlay­Streeruwitz (Wien), vlst.at
Landschaftsgestaltung: Rajek Barosch (Wien), Zusammenarbeit seit 2003, rajek-barosch.at

3. Preis: Projekt 15, Architektur­haus Wiener Straße ZT (Graz), gegründet 2002
Landschaftsgestaltung: Kieran Fraser Landscape Design (Wien), gegründet 2011, kieranfraser.com

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 341. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo 




21 aktuelle Beispiele aus Asien, Afrika, Europa, der Karibik, den USA und Lateinamerika stellen unter Beweis, dass Architektur und Stadtentwicklung...

Weiterlesen

Auch 2019 war AluKönigStahl mit seinen Systempartnern Schüco und Jansen auf der Weltleitmesse für die Bereiche Architektur, Materialien und Systeme...

Weiterlesen
Ausschreibungen

30 Jahre EUROPAN

Der größte Ideenwettbewerb für innovativen Urbanismus und Architektur in Europa geht in die Jubiläumsrunde.

Weiterlesen

Ausloberin: Gemeinde Finkenberg, Dorf 140, 6292 Finkenberg, vertreten durch Bürgermeister Andreas Kröll

Weiterlesen

Auftraggeberin: Alpenländische Heimstätte Vorarlberg, Vorstadt 15, 6800 Feldkirch

Weiterlesen

Ausloberin: Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H., Ignaz-Harrer-Straße 84, 5020 Salzburg

Weiterlesen

Auslober: Wien 3420 Aspern Develoment AG, Seestadtstraße 27/13, 1220 Wien

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Viermal hoch hinaus

Bis 2020 entstehen in Manchester vier bis zu 202 Meter hohe Apartmentgebäude.

Weiterlesen

„Architektur soll nie Selbstzweck sein, ­sondern den Nutzer in den ­Mittelpunkt stellen.“

Weiterlesen

Angesichts der langfristigen Preisdynamik in den Ballungsräumen sind die gemeinnützigen Wohnbauträger alarmiert. Wien will dem nach oben weisenden...

Weiterlesen

Termine

Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise

Datum: 24. April 2019 bis 09. September 2019
Ort: Architekturzentrum Wien Museumsplatz 1 , Museumsquartier Wien

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten