Interior Design Produkte Projekte

Kommunikation und Rückzug

© Neudoerfler/Hertha Hurnaus
Zonen strukturieren die Büroflächen von offenen Kommunikations- bis hin zu Rückzugsbereichen. Sie sind in den drei Grundfarben blau, rot und grün gehalten.
© Neudoerfler/Hertha Hurnaus

Post am Rochus, Wien // Schenker Salvi Weber / feld72, Wien

Schallharte Bodenbeläge, großzügige Glasflächen, keine Akustikdecken – und dazu die Vorgabe eines „open space“ Büro­konzeptes. Die schalltechnischen, aber auch die organisatorischen Anforderungen an die Planer der neuen Postzentrale am Rochusmarkt in Wien waren hoch. Nicht mehr Zellenbüros, sondern moderne Büro­organisation war gefragt: „Aktivitäten­basierend“ sollten die 980 Angestellten hinkünftig arbeiten. Nur einer von zehn Arbeits­plätzen ist einem bestimmten Mit­arbeiter zugeordnet, die restlichen Schreibtische sind zwar in Arbeitsbereichen gruppiert, müssen aber jeden Tag aufs Neue erobert werden – und am Abend leer hinterlassen sein. „Clean Desk Policy“ nennt sich das. Die Mitarbeiter bekommen bei Dienstantritt einen Laptop, ein verschließbares Rollwagerl und einen Stellplatz in der Garderobe.  ­Eigene Pflanzen sind nicht
erlaubt, die werden vom Dienstgeber in eigenen Pflanzmöbeln zur Verfügung gestellt. Bilder der Familie oder der Haustiere sind sowieso ein No-Go.

Multifunktionale Möblierung
Unter diesen Voraussetzungen – Schall­härte und Flexibilität im Großraum – kommt den Büromöbeln besondere, nämlich eine dreifache Bedeutung zu: als Raumteiler, als Stauraum und als Akustikelemente. Die Architektur­büros Schenker Salvi Weber und feld72 aus Wien, ursprünglich nur für dieUmsetzung des aus einem Wettbewerb hervorgegangenen Gebäudes zuständig (siehe dazu den Bericht in der Ausgabe 331), wurde von der Post auch mit der Innen­raum­planung beauftragt.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier.


Podiumsdiskussion 3.9.2018, Linz

Weiterlesen

Akustik und Schallschutz leisten einen wesentlichen Beitrag zur Raumatmosphäre im Institute of Science and Technology, einer der jüngsten...

Weiterlesen

Manfred Breitwieser, Inhaber des Steinmetzunternehmens Breitwieser aus Tulln, über die Eigenschaften, Vorzüge und Anwendungsmöglichkeiten des...

Weiterlesen

Zwei Wellnessbereiche: Geradlinig. Exakt. Aufgeräumt. Und doch so wild und farbenfroh wie die Natur selbst.

Weiterlesen

Eine Diva ohne Allüren: Naturstein als Werkstoff ist so klassisch, dass er für nahezu alle innovativen Projekte unkompliziert eingesetzt werden kann....

Weiterlesen

In der Wiesen Süd / Bauplatz 1, Wien // Architekt Walter Stelzhammer

Weiterlesen
Interior Design

Das neue Weiß

Was fällt einem zu Schwarz ein? Schwarz wie die Nacht, Schwarz passt immer, Schwarz auf Weiß – alles Mögliche jedenfalls, nur nicht das Badezimmer....

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Akustik sichert Lernerfolg

Das Schulgebäude des Sacré Coeur in Pressbaum stammt aus der Jahrhundertwende 19./20. Jahrhundert und zeichnet sich neben seiner historischen...

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Innovative Designlösung

Seit Kurzem ist die die Brand- und Rauchschutzplattform Schüco FireStop erhältlich.

Weiterlesen

Für die Realisierung des HoHo in der Seestadt Wien Aspern wird neben 75 Prozent Holz und Beton auch der natürliche Werkstoff Faserzement eingesetzt.

Weiterlesen

Termine

POST OTTO WAGNER

Datum: 30. Mai 2018 bis 30. September 2018
Ort: MAK, Stubenring 5, 1010 Wien

Diskussion: Neue Wohnbauförderung in Oberösterreich - eine Frage der Baukultur

Datum: 03. September 2018
Ort: Tabakfabrik Linz, Peter-Behrens-Platz 11, 4020 Linz

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2017

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten