340 Wettbewerbe

Internationaler ­Domico Architekturpreis Domigius

© Kurt Hörbst
Das Siegerprojekt: Feuerwache Nord – Linz von Archinauten / Dworschak+Mühlbachler Architekten
© Kurt Hörbst

Auslober: Domico Dach-, Wand- und Fassadensysteme KG, Vöcklamarkt

Gegenstand des Wettbewerbs
Seit 1994 vergibt Domico als Hersteller von Dach-, Wand- und Fassadensystemen aus Metall den Architekturpreis Domigius. Diese Auszeichnungen werden für herausragende Bauwerke verliehen, die mit Produkten des Herstellers realisiert wurden. Damit werden die kreativen und zukunftsweisenden Leistungen der Architektur und die vielfältigen und nachhaltigen Anwendungsmöglichkeiten der Produkte gewürdigt. Der Name Domigius ist ein Kunstwort und setzt sich aus dem Unternehmens­namen und dem Namen Eligius, dem Schutzheiligen der metallverarbeitenden Berufe, zusammen.

Art des Wettbewerbs
Offener internationaler Wettbewerb

Beurteilungskriterien
Form und Design: innovativer Gehalt, ästhetisches Erscheinungsbild
Technische Details: technisch einwandfreie, beispielhafte Konstruktion
Materialgerechte Gestaltung: kreativer Materialeinsatz und Funktionalität
Nachhaltigkeit: Umweltverträglichkeit, Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit

Beteiligung
34 Projekte

Preisgerichtssitzung
14. September 2018

Informationen
domico.at

1. Preis
Feuerwache Nord – Linz
archinauten | dworschak+
mühlbachler architekten zt gmbh (Linz)
Gegründet 2000
archinauten.com

Produkt
Planum-Fassade, 1.550 m2, teilweise perforiert, RAL 9006, RAL 9007

Projektbeschreibung (Auszug)
Das Bestandsgebäude aus den 70er Jahren entsprach in funktionaler und energetischer Hinsicht nicht mehr den Standards moderner Feuerwehrhäuser. Eine leistungssteigernde Sanierung sollte überdies eine angemessene zeitgemäße Architektursprache verfolgen. Unter dieser Maxime wurden
neben diversen Zubaumaßnahmen alle Fenster erneuert und die Außenhaut rundum thermisch saniert. Als besonderes Ziel der Sanierungsmaßnahmen galt der Anspruch, dem Gebäude eine neue architektonische Identität zu geben. Dies wurde mittels einer neuen zeitgemäßen Außenhaut im wörtlichen Sinne erreicht. Die zum Teil perforierten Planum-Elemente verhüllen den Altbestand wie ein Vorhang, der zum Teil die bestehenden Strukturen der Altfassade bei Tag erahnen lässt. Bei Nacht und beleuchteten Fenstern werden sie wieder sichtbar und geben dem Gebäude wiederum eine andere formale Struktur ...

2. Preis
Neubau HERRMANN GmbH, Leutkirch (DE)
Redle Architekten (Leutkirch/DE)
Gegründet 2002
redlearchitekten.de
Produkt: Planum-Fassade, 2.200 m2, RAL 7021, RAL 7021 matt, RAL 7016

3. Preis
Neubau Tankstelle und Studentenheim, Innsbruck
Arch. DI ­Ludwig Kofler, kofler architects Salzburg)
Gegründet 1987
kofler-architects.at
Produkt: Planum-Fassade, 1.300 m2, RAL 7021

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 340. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Richard Watzke im Gespräch mit Franz Füßlberger, Geschäftsführer der Casa Sasso Steinmetz GmbH in Pucking.

Weiterlesen

Ausloberin: Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H., Trabrennstraße 2c, 1020 Wien

Weiterlesen

Ein Raum wird maßgeblich von der Wahl der Werkstoffe und ihrer Oberflächen­bearbeitung geprägt. Im neugestalteten Sacher Eck unterstreicht die...

Weiterlesen
Interior Design

Das richtige Milieu

Das Büro Ideen Zentrum in Korneuburg zeigt in einer neuen Ausstellung anhand von beispielhaften Umgebungen, wie zukunftsweisende Arbeitsräume aussehen...

Weiterlesen

Waldviertler Granit spielt die im wahrsten Sinne des Wortes tragende Rolle bei der Neuinszenierung des Residenzplatzes. Im Sommer 2018 hat der...

Weiterlesen

Das forum invent bietet speziell für kleine und mittlere Unternehmen in Österreich eine wertvolle Hilfestellung bei allen Fragen zum Schutz des...

Weiterlesen
Aktuelles

Iris Meder

ist am 5. November 2018 gestorben. Wir trauern um eine sympathische Kollegin, die ihr profundes architekturhistorisches Wissen leider viel zu selten...

Weiterlesen

Unter dem Motto „Textile Strukturen für neues Bauen“ prämiert die Messe Techtextil in Frankfurt am Main auch 2019 junge Ideen zum Bauen mit...

Weiterlesen

Eine kommunikative Sitzecke, ein geselliger Tischfußball, ein ruhiger Raum für den Powernap, ein höhenverstellbarer Tisch und ein ergonomischer Stuhl:...

Weiterlesen

Über hundert Jahre und immer noch nicht müde – die ehemaligen Grand Hotels der Jahrhundertwende haben ihre beste Zeit noch vor sich.

Weiterlesen

Termine

Blick über den Stadtrand

Datum: 11. Oktober 2018 bis 30. November 2018
Ort: Schottenring 30, 1010 Wien

Bearbeitung eines bisher ausgeklammerten Kapitels

Datum: 22. Oktober 2018 bis 10. Dezember 2018
Ort: Architekturzentrum Wien, Museumsquartiert, 1070 Wien

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten