336 Naturstein

Ein Naturstein für die Seele

© Koos de Kroes
© Koos de Kroes

Von der Schönheit der Unregelmäßigkeit: Stark texturierte Natursteine sind kein Auslaufmodell. Das einzigartige Material Naturstein ist durch nichts zu ersetzen.

Momentan sind viele Gestaltungen von einer puristischen Formensprache geprägt. Die Devise lautet: Möglichst einheitlicher Farbton, großformatig und geradlinig. Selbst Steinmetzbetriebe glauben mittlerweile, Kunden Produkte in einer absoluten Gleichförmigkeit anbieten zu müssen, die von einem Naturprodukt niemals erreicht werden kann, und greifen dabei auf Produkte wie Compositstein und Feinsteinzeug zurück.

In diesem Zusammenhang kann man sich sicherlich die Frage stellen, welche Daseinsberechtigung stark texturierte Natursteine, wie beispielsweise der Sölker Marmor, überhaupt noch haben. Sind sie ein Auslauf­modell? Nein! Dieser puristisch geprägte Zeitgeist ist eine Momentaufnahme. Modeströmungen kommen und gehen in zyklischen Abfolgen. Auf Zeiten archaischer, puristischer Strömungen folgen immer wieder dekorreiche Phasen bis letztendlich hin zu neobarocken Strömungen – und dann beginnt sich das Rad wieder von vorne zu drehen. Eigentlich stehen die momentanen Kundenansprüche der Branche bereits im Widerspruch zu den immer stärker werdenden gesellschaft­lichen Strömungen, die wieder Naturnähe suchen. Gerade die unbeeinflussbare natürliche Unregelmäßigkeit dieser Produkte ist ihr unverwechselbares Kennzeichen. Naturstein- und holzverarbeitende Betriebe hätten in diesem Segment eine unangefochtene Kompetenz. Es fragt sich, ob sie mit ihrer Hinwendung zu industriellen Imitaten auf das falsche Pferd setzen und Glaubwürdigkeit beim Kunden verlieren.

Doch selbst in Zeiten mit einer Vorliebe für puristische Gestaltungsformen können dekorreiche Gesteine punkten. Das Auge lebt von Abwechslung. Monotonie wird schnell als Langeweile empfunden. Hier bieten optische Akzente die entsprechenden Anreize. Sei es ein Waschtisch, eine Küchenarbeitsplatte, ein spiegelbildliches Wandelement oder eine Natursteinleuchte. In ihrer dezenten, reduzierten Formensprache entsprechen die Produkte aus dem Hause Sölker Marmor dem puristischen Gestaltungsideal. Was sie akzentuiert ist der Werkstoff, aus dem sie gefertigt ist.

Konstruktion
Zahlreiche Beispiele zeigen eindrucksvoll, wie vielseitig und gestalterisch wertvoll ein solcher edler Werkstoff eingesetzt werden kann. Durch neueste Bearbeitungstechnologien können unterschiedlichste freie Formen hergestellt werden. Besondere eindrucksvolle Ober­flächen – ob rustikal, feinst geschliffen oder hochglanzpoliert – in Verbindung mit Licht oder auch Wärme lassen der Gestaltung absoluten Freiraum.

Informationen
soelker.at


Es ist schwer, in einem kühlen, lichtarmen Büro mit kahlen Wänden kreativ zu arbeiten.

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Neues Gesicht

Anlässlich des EU-Ratsvorsitzes der Niederlande wurde eine ehemalige Aus­bildungsakademie der Marine in Amsterdam in ein Konferenz- und Presse­zentrum...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Wolfgang Ecker, Steinmetzmeister aus Traiskirchen und Bundesinnungsmeister der österreichischen Steinmetze.

Weiterlesen

Vergessen Sie alles, was Sie jemals über Büros gewusst haben. Diese hier sind anders. Ganz anders. So sehr, dass man sofort tauschen möchte.

Weiterlesen

Ausloberin: wien 3420 development AG, Wien

Weiterlesen

Der Lebenszyklus-Award zeichnet heuer bereits zum zweiten Mal Bauherren, öffentliche Institutionen und Gemeinden aus, um diese als Vorreiter...

Weiterlesen

Zwischennutzung bestehender Immobilien wird immer beliebter. Leerstände sind für Immobilienverwalter und Developer nicht nur finanziell unvorteilhaft....

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Farbenspiele mit Glas

Auf der glasstec im Oktober in Düsseldorf von 23. bis 26. Oktober präsentiert AGC Interpane ein Vakuum-Isolierglas, Funktionsbeschichtungen auf...

Weiterlesen

Ein einzigartiges Wohnambiente durch schlanke Profile sowie außerordentliche Stabilität der Konstruktionen. Das sind einige Highlights der Falt- und...

Weiterlesen

Der mehrgeschoßige Wohnbau, gleich ob frei finanziert oder gemeinnützig, muss heute höchste Anforderungen an die Wohnqualität erfüllen, sowohl was die...

Weiterlesen

Termine

POST OTTO WAGNER

Datum: 30. Mai 2018 bis 30. September 2018
Ort: MAK, Stubenring 5, 1010 Wien

Lebenszyklus-Award 2018

Datum: 14. November 2018
Ort: Julius-Raab-Saal, Wirtschaftskammer Österreich Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten