339 Editorial Aktuelles

Die Zukunft im Space

© Hertha Hurnaus
© Hertha Hurnaus
© AKIM-Photography
© AKIM-Photography

Einzel-, Gruppen- oder Großraumbüro, Open Space, Multi­space oder Erlebniswelt: Die Nutzer bleiben bei dem Speedrennen um das beste Bürolayout bisweilen etwas atem- und ratlos zurück. Editorial 4/2018.

von: Roland Kanfer

Zukunftsforscher, so lautet ein Bonmot, haben weder von der Zukunft noch von der Forschung eine Ahnung. Oder, um eine weitere abgedroschene Plattitüde zu verwenden: Prognosen sind schwierig, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen. Wie oft haben sich Vorhersagen nicht bewahrheitet – das Ende des Erdöls und des Wirtschaftswachstums in den siebziger Jahren, fliegende Autos, der berühmte sprechende und selbst bestellende Kühlschrank. 

Oder das papierlose Büro! Gerade bewegen wir uns, mit der Datenschutz-Grundverordnung im Nacken, schnurstracks wieder zurück in das Zeitalter der Zettelwirtschaft.  Bleiben wir beim Thema Büro: Hier, so scheint es tatsächlich, bleibt kein Stein auf dem anderen. Ob Einzel-, Gruppen- oder Großraumbüro, ob „Open Space“, „Multi­space“ oder Erlebniswelt, immer neue Begriffe schwirren uns um die Ohren, ins Leben gerufen von einer innovationsgetriebenen Möbelindustrie und in Szene gesetzt von innovationsfreudigen Designern und Architekten.

Die Nutzer bleiben bei diesem Speedrennen um das beste Bürolayout bisweilen etwas atem- und ratlos zurück. Hört man sich außerhalb der Architektenkreise um, erhält man bei der Erwähnung der Termini Desk-Sharing oder Clean-Desk-­Policy mehrheitlich ein Augenrollen und Stöhnen. Die Idee, abends seinen Schreibtisch räumen und am nächsten Tag um einen Arbeitsplatz kämpfen zu müssen, wirkt nicht auf alle Menschen attraktiv. Und laut der Tageszeitung Kurier haben sich in einer Umfrage einer Job-Plattform 80 Prozent der Befragten gegen das Modell des Großraumbüros ausgesprochen. Zwar haben die Büromöbelhersteller auf die Kritik an zu großer Lärmbelästigung im Open Space mit Inseln und schalldichten Zellen geantwortet, die versprühen manchmal jedoch den Charme der gläsernen Raucherkäfige auf Flughäfen. 

Nun also „Multispace“, laut einer Fraunhofer-Studie die Büroform der Zukunft. Wir lernen, dass diese ganz neue Bürowelt noch mehr Rückzugs- und Erholungsmöglichkeiten bietet. Blasphemisch weitergedacht: Optimale Rückzugs- und Erholungsmöglichkeiten hat doch schon immer das Einzelbüro geboten, oder?


Auslober: Domico Dach-, Wand- und Fassadensysteme KG, Vöcklamarkt

Weiterlesen

Gestern, heute, morgen kann man architektonisch sehr gut auf einen Nenner bringen. Was es dazu braucht? – Die Chancen erkennen. Und ergreifen.

Weiterlesen

Im Bio-Refugium Gut Guntrams in der Buckligen Welt spielen Natursteine und versteinertes Holz eine wichtige Rolle im Gesamtkonzept, erläutert...

Weiterlesen

Ein Gespräch mit Sabine Pollak, Architektin und seit 2008 Professorin für Bereich Architektur und Urbanistik an der Kunstuniversität Linz, über...

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Ausgleichende Funktion

Ein neues Bauteil sorgt in Mehrscheiben-Isolierglas für Druckausgleich und wirkt Klimalasten entgegen. Der Swisspacer Air liefert die Antwort auf ein...

Weiterlesen
Interior Design

Gelb macht lebendig

Bene Spectrum nennen sich vier neue Farbwelten von Bene.

Weiterlesen
Interior Design

Günstig sitzen

Immer öfter verlassen Büromenschen „ihren“ Schreibtisch und wählen für jede Aufgabe den passenden

Arbeitsplatz.

Weiterlesen
Produkte & Systeme

(K)eine Frage des Formats

XXL-Gläser erweitern den Gestaltungsspielraum in der Architektur. Inzwischen sind Längen bis 18 Meter machbar, die 20-Meter-Marke hat ein Hersteller...

Weiterlesen

Auslober: Internorm; Gegenstand des Wettbewerbs: herausragende Architekturlösungen im Privat- und Objektbau

Weiterlesen

generationen: wohnen Florasdorf, Bauteil 2 / Architekt Otto Häuselmayer

Weiterlesen

Termine

Blick über den Stadtrand

Datum: 11. Oktober 2018 bis 30. November 2018
Ort: Schottenring 30, 1010 Wien

Bearbeitung eines bisher ausgeklammerten Kapitels

Datum: 22. Oktober 2018 bis 10. Dezember 2018
Ort: Architekturzentrum Wien, Museumsquartiert, 1070 Wien

Lebenszyklus-Award 2018

Datum: 14. November 2018
Ort: Julius-Raab-Saal, Wirtschaftskammer Österreich Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten