341 Projekte

Das erweiterte Wohnzimmer

© Satoshi
Leben wie im Dorf, direkt am Kirschblütenpark in Wien-Donaustadt
© Satoshi

Wohnbau Gartenlounge, Kagran West III, Bauplatz 2 / wup_wimmerundpartner Architekten

Auch das auf Bauplatz 2 umgesetzte Wohnbauprojekt Kagran West III steht unter dem Thema Generationenwohnen. Die Anlage direkt am Kirschblütenpark in Wien-Donaustadt bietet eine Mischung aus Single- und Familienwohnungen, Studentenwohngemeinschaften, betreubaren Seniorenwohnungen und einem Kindergarten. Vier Wohneinheiten werden als Starterwohnungen an Familien mit Migrationshintergrund, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind, vergeben.

Ausschlaggebend für die Jury des Bauträgerwettbewerbs, diesem Projekt des Wiener Architekturbüros wup_wimmerundpartner und des Wohnbau­trägers BDN (Building Development Network) im September 2015 den Zuschlag zu erteilen, war die multifunktionale ­Nutzung der Erschließungsflächen. Dadurch, dass die einzelnen Wohnein­heiten zu Hausgruppen zusammengefasst und um individuelle Plätze situiert sind, wird das gesamte Haus zum Begegnungs- und Kommunikationsraum für alle Bewohner. Wie in einem Dorf entstehen Straße, Gasse und Platz mit Nachbarschaftszonen vor den Wohnungen. Den Charakter der Erschließungs­zonen als „erweiterte Wohnzimmer“ verstärken die freundliche, farbenfrohe Gestaltung der Gangflächen, deren gute Belichtung und Sichtverbindung zum Park bei geringer Trakttiefe sowie die von den Architekten entworfenen Sitzmöbel, die mit ihren abgerundeten Ecken die runden Wandkanten in den Gängen zitieren. Das Projekt reagiert in der Erdgeschoßzone konsequent auf die Lage am Park und verzichtet auf Mietergärten. Dass die gemeinschaftlich nutzbare Dachterrasse nur 37 Quadratmeter groß ist, bewog die Wettbewerbsjury zur Anmerkung, dass es sich dabei eher um „einen gemeinschaftlichen Aussichtsbalkon“ handle.

Flexible Grundrisse
Durch sämtliche Grundrisse zieht sich das Konzept, die Nass- und Nebenräume aus den Wohnbereichen herauszulösen und vonseiten der Erschließungszonen quasi außen an die Hausgruppen anzudocken. Dadurch bleiben die Wohnungsgrundrisse einerseits flexibel und offen für spätere neue Raumauf­teilungen, andererseits sind die Wohnungen von den Allgemeinflächen schalltechnisch abgeschirmt.

Die von den Architekten entworfenen Sitzmöbel und Spielgeräte machen die Gänge zu erweiterten Wohn­zimmern und zitieren mit ihren abgerundeten Ecken die Form der Wandkanten in den Gängen.
© Satoshi

Projekt
generationen: wohnen in Wien Donaustadt – Projektgebiet Kagran West III, Bauplatz 2 – Wohnbau Bonsaigasse, „Gartenlounge“, 1220 Wien, Bonsaigasse 5

Bauherr
BDN Building Development Network Fleissner & Partner GmbH

Architektur
wup_wimmerundpartner (Wien), wimmerundpartner.com
Projektleitung: Bernhard Weinberger
Ausführungsplanung: Karin Hilbrand

Landschaftsarchitektur
EGKK Landschaftsarchitektur, egkk.at

Statik & Bauphysik
Dorr Schober & Partner, Wien

Projektdaten
Gesamtgrundstücksfläche: 4.100 m2
Bruttogrundfläche: 9.943 m2
Wohnnutzfläche: 6.300 m2
77 Wohnungen, davon
9 Seniorenwohnungen,
45 geförderte Mietwohnungen mit Eigentumsoption und
23 SMART-Wohnungen
1 Kindergarten
2 Studenten-WGs

Projektablauf
Bauträgerwettbewerb 09/2015
Baubewilligung 03/2017
Baubeginn 03/2017
Fertigstellung 09/2018
Wettbewerbsdokumentation: ARCHITEKTURJOURNAL / WETTBEWERBE 6/2015 (323)


Wenn Ärzte zu Hause die falschen Gäste haben, artet ein netter Abend oft zur Sprechstunde aus. Wenn Architekten in ihre Privathäuser einladen,...

Weiterlesen

what’s up – das Generationenhaus, Kagran West III, Bauplatz 1 / Blaich + Delugan Architekten

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Bestens erweitert

Das bestehende Produktionsgebäude der Firma Ing. Schweiger Fulpmes GmbH in Fulpmes/Tirol wurde im Sommer 2018 erweitert.

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Mehr Farben

Mit Baumit PuraTop sind dunkle und bunte Farbtöne an Fassaden nun in jeder erdenklichen Farbe, selbst in besonders intensiven Tönen möglich.

Weiterlesen

Die typologische Transformation eines regionalen Gulfhauses mit seinen stattlichen, konstruktiven Elementen und funktionalen Gliederungen in ein...

Weiterlesen

In Bädern und WCs muss nicht mehr alles glänzen. Nach Jahrzehnten, in denen wir uns an verchromte Armaturen gewöhnt haben, ist es wieder einmal die...

Weiterlesen

Ein bisschen smart sind sie geworden, die Schalungslösungen am Markt. Für die Ausführenden ist das Schalungsgewerbe damit ein hilfreicher Partner und...

Weiterlesen

Generationen: wohnen Florasdorf, Bauteil 1 // Freimüller Söllinger Architektur/StudioVlayStreeruwitz

Weiterlesen

Sigi Atteneder ist assoziierter Professor an der Architekturabteilung der Kunstuniversität Linz. Der Titel seiner Dissertation lautet „Urban...

Weiterlesen

Sein Haus aus feinsten Naturmaterialien wie Stein und Holz zu bauen war das erklärte Ziel eines privaten Bauherrn in Kärnten.

Weiterlesen

Termine

Downtown

Datum: 22. November 2018 bis 18. März 2019
Ort: Architekturzentrum Wien, 22.11.2018 – 18.3.2019

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten