341 Wettbewerbe

Concrete Student Trophy 2018

© Z+B
Das Planungsgebiet
© Z+B

Auslober: Interessengemeinschaft bestehend aus der HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H., der PORR GesmbH, der STRABAG AG, der Stadtverwaltung Graz, der iC consulenten Ziviltechniker GesmbH, der Doka Österreich GmbH, dem Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke (VÖB), dem Güteverband Transportbeton (GVTB) und der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ), unter der fachlichen Begleitung österreichischer Universitäten

Der Preis
Der Preis wird für herausragende Projekte und Seminararbeiten vergeben, die interdisziplinär entwickelt wurden und bei deren Gestaltung und Konstruktion dem Werkstoff Beton eine wesentliche Rolle zukommt.

Thema
Markthalle Jakomini: Die Markthalle für regionale Lebensmittel und Kulinarik

Wettbewerbsaufgabe
Entwurf einer Markthalle am Grazer Jakominiplatz

Planungsgebiet
Das Planungsgebiet für die Markthalle liegt in zentraler Lage am Rande des Jakomini­platzes im Bereich des Übergangs zum Platz am Eisernen Tor. Der winkelförmige Jakominiplatz mit seinen sternartig ausfallenden Straßen ist v. a. als innerstädtischer Verkehrsknotenpunkt, den täglich um die 100.000 Personen passieren, bekannt.

Beurteilungskriterien

  • Architektur: innovative architektonische Idee, gestalterische Qualität der Gesamtanlage, atmosphärische Qualität des Innen- und Außenraums, Erfüllung des Raumprogrammes (Nutzungskonzept, Erschließungssystem), städtebauliche Qualität der Baumassengliederung; Bezug zur Umgebung, Einfügung in die Ortsstruktur
  • Ingenieurbau: Funktionalität der Kon­struktion, Durchführbarkeit, technische Innovation und Konstruktion in Beton, bauphysikalische Sinnhaftigkeit
  • Nachhaltige Aspekte: Umgang mit Sicherheitsaspekten sowie Barrierefreiheit und Attraktivität aus Sicht der Nutzer und Anrainer, Umweltaspekte, Abstimmung auf die örtliche Situation, Kosten-Nutzen-Relation der Anlage, Vorschläge zu einem Energiekonzept, bspw. Verwendung der Thermischen Bauteilaktivierung

 

 

© Spörk/Mild/Gasser
Rendering des Siegerprojekts VIELFALT
© Spörk/Mild/Gasser

1. Preis
Projekt 11
Vielfalt
Studierende
Architektur: Eva Spörk, Viktoria Mild (Betreuer: Gernot Reisenhofer, Gernot Parmann)
Bauingenieurwesen: Lukas Gasser (Betreuer: Dirk Schlicke)
TU Graz

Projektbeurteilung
Der städtebauliche Ansatz des Entwurfs wirkt selbstverständlich und somit überzeugend. Die Maßstäblichkeit des Projekts ist dem städtischen Umfeld angemessen. Die vorgeschlagene funktionale Trennung zwischen Gastronomie- und Marktbereich wird positiv bewertet. Die polygonale Grundrisslösung schafft interessante und abwechslungsreiche Innen- und Außenräume, die durch die unterschiedliche Gestaltung der Fassaden und Dachflächen noch differenziert werden. Der gezielt gesetzte Wechsel von transparenten und geschlossenen Flächen erzeugt spezielle Raumstimmungen. Die Anordnung und die geometrische Ausformulierung der Nebenräume schaffen einen spannenden Innenraum und zonieren den Großraum angenehm. Das statische Konzept und der Einsatz des Baustoffs Beton überzeugen technisch und konstruktiv. Lediglich der Vorschlag, Dach und Außenwände monolithisch auszuführen, wird hinterfragt. Die Gedanken zu Beschattung und Belüftung sollten weiterentwickelt werden.
Mit seinem Projekt „Vielfalt“ hat das Entwurfsteam die Wettbewerbsaufgabe städtebaulich, architektonisch und konstruktiv am überzeugendsten gelöst. Jeder Bereich, jede „Ecke“ ist im Großen und Kleinen überlegt und weitergedacht, innen und auch außen. Jede Seite der Halle korrespondiert und interagiert sympathisch mit den Vorgängen und Situationen rund um das Gebäude und reagiert entsprechend auf die dortigen räumlich-funktionalen Erfordernisse, sei es im Haltestellenbereich, zum Stadtpark hin oder zum Joanneum­ring und zur Herrengasse. All diese städtebaulichen und architektonischen Qualitäten würde man sich bei vielen tatsächlich realisierten Gebäuden wünschen.

2. Preis
Projekt 9
Rotonda
Studierende
Architektur: Julian Roiser, Thomas Vorraber (Betreuer: Gernot Reisenhofer, Gernot Parmann)
Bauingenieurwesen: Tobias Schröckmayr (Betreuer: Dirk Schlicke, Michael Mayer)
TU Graz

3. Preis
Projekt 1
DER (SP)ECKGÜRTEL
Studierende
Architektur: Lea Hofmann (Betreuer: Rüdiger Suppin), Linda Scharll (Betreuerin: Julia Reisinger)
Bauingenieurwesen: Markus Haslwanter (Betreuung: Kerstin Fuchs, Georg Gaßner)
TU Wien

3. Preis
Projekt 6
Markt2
Studierende
Architektur: Florian Hofreither, Florian Pommer, Elvis Icanovic (Betreuer: Gernot Reisenhofer, Gernot Parmann)
Bauingenieurwesen: Philipp Stadler (Betreuer: Dirk Schlicke)
TU Graz

Weiters gab es zwei Anerkennungen.

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 341. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo 


21 aktuelle Beispiele aus Asien, Afrika, Europa, der Karibik, den USA und Lateinamerika stellen unter Beweis, dass Architektur und Stadtentwicklung...

Weiterlesen

Auch 2019 war AluKönigStahl mit seinen Systempartnern Schüco und Jansen auf der Weltleitmesse für die Bereiche Architektur, Materialien und Systeme...

Weiterlesen
Ausschreibungen

30 Jahre EUROPAN

Der größte Ideenwettbewerb für innovativen Urbanismus und Architektur in Europa geht in die Jubiläumsrunde.

Weiterlesen

Ausloberin: Gemeinde Finkenberg, Dorf 140, 6292 Finkenberg, vertreten durch Bürgermeister Andreas Kröll

Weiterlesen

Auftraggeberin: Alpenländische Heimstätte Vorarlberg, Vorstadt 15, 6800 Feldkirch

Weiterlesen

Ausloberin: Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H., Ignaz-Harrer-Straße 84, 5020 Salzburg

Weiterlesen

Auslober: Wien 3420 Aspern Develoment AG, Seestadtstraße 27/13, 1220 Wien

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Viermal hoch hinaus

Bis 2020 entstehen in Manchester vier bis zu 202 Meter hohe Apartmentgebäude.

Weiterlesen

„Architektur soll nie Selbstzweck sein, ­sondern den Nutzer in den ­Mittelpunkt stellen.“

Weiterlesen

Angesichts der langfristigen Preisdynamik in den Ballungsräumen sind die gemeinnützigen Wohnbauträger alarmiert. Wien will dem nach oben weisenden...

Weiterlesen

Termine

Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise

Datum: 24. April 2019 bis 09. September 2019
Ort: Architekturzentrum Wien Museumsplatz 1 , Museumsquartier Wien

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten