Termine
Roland Rainer: Stadthalle, Wien, AT, 1953–1958Bild: Architekturzentrum Wien, Sammlung, Foto: Margherita Spiluttini

Bearbeitung eines bisher ausgeklammerten Kapitels

Bild: Architekturzentrum Wien, Sammlung, Foto: Margherita Spiluttini
Roland Rainer: Stadthalle Wien, Wien 15, AT, 1954–1958
Bild: Architekturzentrum Wien, Sammlung, Foto: Margherita Spiluttini
Bild: Architekturzentrum Wien, Sammlung
Roland Rainer, Carl Auböck: Fertighaussiedlung Veitingergasse, Wien 13, AT, 1953
Bild: Architekturzentrum Wien, Sammlung

Datum: 22. Oktober 2018 bis 10. Dezember 2018
Ort: Architekturzentrum Wien, Museumsquartiert, 1070 Wien

Das Architekturzentrum Wien zeigt von 22. Oktober bis 10. Dezember die Ausstellung „Roland Rainer. (Un)­Um­strit­ten. Neue Er­kennt­nisse zum Werk (1936–1963)“.

Spätestens seit der von der Stadt Wien in Auftrag gegebenen Studie über personenbezogene Straßennamen, worin der Roland-Rainer-Platz als „Fall mit Diskussionsbedarf“ eingestuft wurde, traten Fragen zu den biografischen Selbstauslassungen des Architekten in Bezug zur NS-Zeit auf.

Roland Rainer (1910–2004) zählt zu den bedeutendsten österreichischen Architekten des 20. Jahrhunderts. Seine Bauten sind Identitätsträger für ein modernes und demokratisches Österreich. Sein Siedlungskonzept für die „gegliederte und aufgelockerte Stadt“, in Ansätzen realisiert am Mauerberg in Wien (1962–1963) und in Puchenau bei Linz (ab 1963), gilt bis heute als wichtiges Modell für den verdichteten Wohnbau.

In der NS-Zeit eignete sich Rainer in der Deutschen Akademie für Städtebau, Reichs- und Landesplanung das Wissen der städtebaulichen Grundlagenforschung an, das ihm nach 1945 als Basis für eine Reihe von theoretischen Publikationen diente. Die Kontinuität der Konzepte im Werk Rainers und seine berufliche Karriere verweisen auf seine Anpassungsfähigkeit an die verschiedenen politischen Systeme. In Publikationen und Texten von und über Rainer wurde bisher die NS-Zeit aber ausgeklammert.
Die Übernahme des Nachlasses in die Sammlung des Az W 2015 gab Anlass, sein Œuvre und seine Biografie neu zu befragen.

Im SammlungsLab #3 werden nun in Kooperation mit der Akademie der bildenden Künste Wien die ersten Ergebnisse einer im In- und Ausland erfolgten umfassenden Archivrecherche präsentiert und zur Diskussion gestellt.

Ort: AzW, Museumsquartier, 1070 Wien

Ausstellungsdauer: 22. Oktober bis 10. Dezember 2018


Auslober: Domico Dach-, Wand- und Fassadensysteme KG, Vöcklamarkt

Weiterlesen

Gestern, heute, morgen kann man architektonisch sehr gut auf einen Nenner bringen. Was es dazu braucht? – Die Chancen erkennen. Und ergreifen.

Weiterlesen

Im Bio-Refugium Gut Guntrams in der Buckligen Welt spielen Natursteine und versteinertes Holz eine wichtige Rolle im Gesamtkonzept, erläutert...

Weiterlesen

Ein Gespräch mit Sabine Pollak, Architektin und seit 2008 Professorin für Bereich Architektur und Urbanistik an der Kunstuniversität Linz, über...

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Ausgleichende Funktion

Ein neues Bauteil sorgt in Mehrscheiben-Isolierglas für Druckausgleich und wirkt Klimalasten entgegen. Der Swisspacer Air liefert die Antwort auf ein...

Weiterlesen
Interior Design

Gelb macht lebendig

Bene Spectrum nennen sich vier neue Farbwelten von Bene.

Weiterlesen
Interior Design

Günstig sitzen

Immer öfter verlassen Büromenschen „ihren“ Schreibtisch und wählen für jede Aufgabe den passenden

Arbeitsplatz.

Weiterlesen
Produkte & Systeme

(K)eine Frage des Formats

XXL-Gläser erweitern den Gestaltungsspielraum in der Architektur. Inzwischen sind Längen bis 18 Meter machbar, die 20-Meter-Marke hat ein Hersteller...

Weiterlesen

Auslober: Internorm; Gegenstand des Wettbewerbs: herausragende Architekturlösungen im Privat- und Objektbau

Weiterlesen

generationen: wohnen Florasdorf, Bauteil 2 / Architekt Otto Häuselmayer

Weiterlesen

Termine

Blick über den Stadtrand

Datum: 11. Oktober 2018 bis 30. November 2018
Ort: Schottenring 30, 1010 Wien

Bearbeitung eines bisher ausgeklammerten Kapitels

Datum: 22. Oktober 2018 bis 10. Dezember 2018
Ort: Architekturzentrum Wien, Museumsquartiert, 1070 Wien

Lebenszyklus-Award 2018

Datum: 14. November 2018
Ort: Julius-Raab-Saal, Wirtschaftskammer Österreich Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten