338 Projekte

Auf engem Raum

© Rupert Steiner
© Rupert Steiner

In der Wiesen Süd / Bauplatz 1, Wien // Architekt Walter Stelzhammer

Das Wohngebiet In der Wiesen Süd in Wien-Liesing verfügt über viele großzügige Baufelder, die Platz für Grünflächen und Freiräume lassen. Einige sind hingegen weniger gesegnet: Der Bauplatz 1 ist lang und schmal, er liegt eingezwickt zwischen einem übermächtigen Baufeld und der stark befahrenen Erlaaer Straße. Hier, nord-östlich des Wohngebiets, errichtete die Wohnbaugenossenschaft Wien Süd einen 60 Meter langen Solitär. Architekt Walter Stelzhammer hat das Gebäude mit vier Hauptgeschoßen und einem Dachgeschoß über einer Tiefgarage zweihüftig angelegt. Der Zugang in das Wohngebäude erfolgt in Gebäudemitte über ein verglastes Stiegenhaus mit überhöhtem Eingangsfoyer und breiter Vorzone im Bereich des Vorgartens. Die Orientierung der Gebäudehauptfront nach Nordosten, in Verbindung mit Trakttiefen von 15 bis 18 Metern im Erdgeschoß, machte eine spezielle Erschließungsstruktur mit je einem Mittelgang im EG und im zweiten Obergeschoß sowie einem Laubengang im Dachgeschoß notwendig. Von diesem werden Maisonetten mit Eingängen sowohl in der oberen als auch in der unteren Ebene der Wohnungen erschlossen.

Erschwerte Bedingungen

Das Erdgeschoß umfasst elf kompakte, über den Mittelgang erschlossene Smart-Wohnungen mit vorgelagerten Terrassen und Eigengärten. Das Gebäudekernstück über dem Sockelgeschoß entwickelt in den ersten drei Obergeschoßen mit nur einem Erschließungsgang im mittleren Geschoß spezielle Wohnungs­typen. So entstanden 22 Dreizimmer-Halbmaisonetten mit je einem Zimmer auf Eingangsebene und darüber oder darunter eine auf Trakttiefe durchgesteckte, kompakte Zweizimmereinheit mit nach Südwesten zum Hof orientiertem Freiraum. Durch ein Verlegen des witterungsgeschützten Laubenganges im Dachgeschoß an die nordöstliche Gebäudefront konnten sechs durchgesteckte Drei- bis Vierzimmerwohnungen mit südwestseitigen Freiräumen entwickelt werden. Im Erdgeschoß ermöglicht ein verglaster zweigeschoßiger Mehrzweckraum am Stiegenhaus einen direkten Durchblick vom Gebäudezugang in den Hof. Eine begrünte Gemeinschafts-Dach­terrasse mit Urban-Gardening-Flächen ergänzt das Angebot.

Gemeinsam mit dem Wiener Architekten ging der Bauherr mit diesem Projekt als Fixstarter in den Bauträgerwettbewerb, der im April 2014 in der 2. Stufe entschieden wurde. Die Jury empfahl auch dieses Projekt zur Realisierung und würdigte damit die Bemühungen der Planer, trotz der Erschwernisse durch die Typologie des Grundstücks und der daraus resultierenden Wohnungsgrundrisse eine zweiseitige Orientierung der Räume zustande zu bringen.

Zugang in das Wohngebäude über ein verglastes Stiegenhaus mit über­höhtem Eingangs­foyer und breiter Vorzone.
© Rupert Steiner

Projektdaten

Projekt
„In der Wiesen Süd“ – Bauplatz 1, Erlaaer Straße 68, 1230 Wien

Bauherr
Gemeinnützige Bau- und Wohnungsgenossenschaft „Wien Süd“ eGenmbH, Wien

Planung
Mag. arch. Walter Stelzhammer, Wien
Mitarbeiter: DI Monika Hoffmann, DI Özlem Taskin-Önen
architektstelzhammer.at

Grünraumplanung
idealice - Technisches Büro für Landschaftsarchitektur, Wien
idealice.com

Statik
Buschina & Partner ZT GmH für Bauwesen, Wien
buschina.at

Versickerungsplanung, Bodengutachten
Eurofins water&waste GmbH, Wr. Neudorf
eurofins.at/umwelt

Projektdaten
Grundstücksfläche: 1.780 m2
Bebaute Fläche: 1.012 m2
Bruttogeschoßfläche: 4.725 m2
Wohnnutzfläche: 3.260 m2

Projektablauf
Bauträgerwettbewerb 1. Stufe 09/2013; 2. Stufe 04/2014
Kooperatives Planungsverfahren 10/2013
Baubeginn 06/2015
Fertigstellung 11/2016

Wettbewerbsdokumentation
ARCHITEKTURJOURNAL / WETTBEWERBE
4/2014 (315)


Podiumsdiskussion 3.9.2018, Linz

Weiterlesen

Akustik und Schallschutz leisten einen wesentlichen Beitrag zur Raumatmosphäre im Institute of Science and Technology, einer der jüngsten...

Weiterlesen

Manfred Breitwieser, Inhaber des Steinmetzunternehmens Breitwieser aus Tulln, über die Eigenschaften, Vorzüge und Anwendungsmöglichkeiten des...

Weiterlesen

Zwei Wellnessbereiche: Geradlinig. Exakt. Aufgeräumt. Und doch so wild und farbenfroh wie die Natur selbst.

Weiterlesen

Eine Diva ohne Allüren: Naturstein als Werkstoff ist so klassisch, dass er für nahezu alle innovativen Projekte unkompliziert eingesetzt werden kann....

Weiterlesen
Interior Design

Das neue Weiß

Was fällt einem zu Schwarz ein? Schwarz wie die Nacht, Schwarz passt immer, Schwarz auf Weiß – alles Mögliche jedenfalls, nur nicht das Badezimmer....

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Akustik sichert Lernerfolg

Das Schulgebäude des Sacré Coeur in Pressbaum stammt aus der Jahrhundertwende 19./20. Jahrhundert und zeichnet sich neben seiner historischen...

Weiterlesen
Produkte & Systeme

Innovative Designlösung

Seit Kurzem ist die die Brand- und Rauchschutzplattform Schüco FireStop erhältlich.

Weiterlesen

Für die Realisierung des HoHo in der Seestadt Wien Aspern wird neben 75 Prozent Holz und Beton auch der natürliche Werkstoff Faserzement eingesetzt.

Weiterlesen

Gute Akustik fördert Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungs­fähigkeit. Wenn weniger Schall von harten Oberflächen reflektiert wird, versteht man sich...

Weiterlesen

Termine

POST OTTO WAGNER

Datum: 30. Mai 2018 bis 30. September 2018
Ort: MAK, Stubenring 5, 1010 Wien

Diskussion: Neue Wohnbauförderung in Oberösterreich - eine Frage der Baukultur

Datum: 03. September 2018
Ort: Tabakfabrik Linz, Peter-Behrens-Platz 11, 4020 Linz

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2017

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten