Haus und Wohnen 2020 Haus + Wohnen

Zusätzlicher Raum

© Roman Peter Breisch
Die Erweiterung wurde seitlich ans Obergeschoß des bestehenden Hauses angedockt.
© Roman Peter Breisch

Superzimmer, Linz / mia2 Architektur, Linz

Der bauliche Bestand im Linzer Stadtteil Kefer­feld ist geprägt von Einfamilien- und Doppelhäusern aus den 1940er-Jahren. Die Grundrisse sind kompakt und die Gärten für die Deckung des Eigenbedarfs ausgelegt. Die Bauherrenfamilie lebt seit der Errichtung der Haushälfte in diesem Gebäude am Ende einer Sackgasse. Mit den Jahren wurde das Haus allerdings zu klein für drei Generationen. Darum wurden 2005/06 das Dachgeschoß aus- und der Bestand um­gebaut. Das Grundstück ist von zwei Seiten zugänglich, ein durchquerender Weg wurde früher auch von Nachbarn als Ab­kürzung genutzt. Dieser Fußweg wurde im Entwurf der ersten Erweiterung auf­ge­nommen. Dabei wurde der Eingang um einen Halbstock erhöht, wodurch das Erdgeschoß barrierefrei wurde und ein zusätz­licher Kellerraum mit Gartenzugang entstand. Nach Änderungen des Bebauungsplans und der Novellierung des vorgeschriebenen Häuserzwischenraums (Bauwich) war es möglich, die zuvor entstandene Eingangsfläche zu überbauen und damit den weiter gestiegenen Wohnraumbedarf der Familie zu decken. 2018 wurde nach einem Entwurf der Architekten Sandra Gnigler und Gunar Wilhelm (mia2 Architektur) das Super­zimmer an dieser Stelle errichtet.

Der Zubau ist seitlich an die Obergeschoßwohnung angedockt. Er lagert auf fünf Stahlstützen und schafft so einen gedeckten Eingangsbereich. Das ­Super­zimmer schmiegt sich entlang der Stirnseite an den Bestand, löst sich Richtung Garten aber von diesem, seine Kubatur verengt sich und steigt gleichzeitig bis zu einer Zweigeschoßigkeit in die Höhe. Als reiner Holzbau mit sichtbarer Holzstapeldecke und einer Verkleidung aus diagonal montierten Lärchenholzlatten ist das Superzimmer eine leichte, verspielte Ergänzung für generationenübergreifendes Wohnen.

Projekt
Superzimmer, Hebenstreitstraße 28, Linz

Bauherr
Familie S.

Architektur
mia2 Architektur, Linz, mia2.at

Statik
Elmer GmbH, Oberneukirchen

Projektdaten
Grundstücksfläche: 774 m2
Bebaute Fläche: 28,16 m2  (Bestand: 94,5 m2)
Projektablauf
Planungsbeginn: 04/2016
Baubeginn: 10/2016
Fertigstellung: 12/2016

Baumaterialien
Fassadenmaterial: Lärchenschalung
Dämmmaterial: Weichfaserdämmung
Außenwände: CLT-Platten
Fenster: Holz-Alu
Bodenbeläge innen: Parkett

Der Artikel als PDF


North Africa and the Iberian Peninsula, 700–1800

Weiterlesen
Die Zentrale des BIG-Konzerns im Wiener Stadtentwicklungsgebiet Viertel Zwei  © David Schreyer

Die BIG verpflichtet alle Neubauten und Generalsanierungen zur Erreichung von mindestens 750 klimaaktiv-Punkten.

Weiterlesen
© iStock

Die Natursteinbeläge auf Europas Straßen und Plätzen erzählen Geschichte. Generationen von Menschen haben Gebrauchsspuren hinterlassen. Genau diese…

Weiterlesen
Die von der Decke abgependelten Lighting Pads von Nimbus           sind akustisch wirksam, liefern direktes und indirektes Licht und schaffen ein lebendiges Lichtspiel an der Decke.  © weinbrenner.single.arabzadeh.architekten / D. Talebi

Die Wirkung von Geräuschen auf den menschlichen Körper ist biologisch nachweisbar. Aus diesem Grund wird Lärm und die Art, wie damit umgegangen wird,…

Weiterlesen
(c) Stadt Wien/C. Fürthner

Beschlossen wurden u.a. die Flächenwidmungen zum Otto-Wagner-Areal und Eurogate II sowie Grundsatzstrategien der Wiener Stadtentwicklung.

Weiterlesen

Auslober / Auftraggeber: Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H., Ignaz-Harrer-Straße 84, 5020 Salzburg. Projektverantwortlich: DI H.-J.…

Weiterlesen
© Larissa Agel

SODA architekten wurde 2019 von Robert Breinesberger, Kerstin Jahn und Erwin Winkler in Wien gegründet. Kennengelernt hat sich das Architektenteam…

Weiterlesen
© Bruno Klomfar

Der von den Architekten Karl Schwanzer und Eugen Wörle geplante Trakt der Universität für angewandte Kunst wurde sensibel saniert – die…

Weiterlesen
© Franz&Sue/Hertha Hurnaus
Interior Design

Offene Atmosphäre

Bildungszentrum Innenstadt Leoben / Franz und Sue Architekten

Weiterlesen
© arge riegger metzler schelling

Die Landeshauptstadt Bregenz plant neben dem bestehenden Hallenbad den Neubau des Hallenbades Bregenz.

Weiterlesen

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten