Haus und Wohnen 2020 Haus + Wohnen

Zusätzlicher Raum

© Roman Peter Breisch
Die Erweiterung wurde seitlich ans Obergeschoß des bestehenden Hauses angedockt.
© Roman Peter Breisch

Superzimmer, Linz / mia2 Architektur, Linz

Der bauliche Bestand im Linzer Stadtteil Kefer­feld ist geprägt von Einfamilien- und Doppelhäusern aus den 1940er-Jahren. Die Grundrisse sind kompakt und die Gärten für die Deckung des Eigenbedarfs ausgelegt. Die Bauherrenfamilie lebt seit der Errichtung der Haushälfte in diesem Gebäude am Ende einer Sackgasse. Mit den Jahren wurde das Haus allerdings zu klein für drei Generationen. Darum wurden 2005/06 das Dachgeschoß aus- und der Bestand um­gebaut. Das Grundstück ist von zwei Seiten zugänglich, ein durchquerender Weg wurde früher auch von Nachbarn als Ab­kürzung genutzt. Dieser Fußweg wurde im Entwurf der ersten Erweiterung auf­ge­nommen. Dabei wurde der Eingang um einen Halbstock erhöht, wodurch das Erdgeschoß barrierefrei wurde und ein zusätz­licher Kellerraum mit Gartenzugang entstand. Nach Änderungen des Bebauungsplans und der Novellierung des vorgeschriebenen Häuserzwischenraums (Bauwich) war es möglich, die zuvor entstandene Eingangsfläche zu überbauen und damit den weiter gestiegenen Wohnraumbedarf der Familie zu decken. 2018 wurde nach einem Entwurf der Architekten Sandra Gnigler und Gunar Wilhelm (mia2 Architektur) das Super­zimmer an dieser Stelle errichtet.

Der Zubau ist seitlich an die Obergeschoßwohnung angedockt. Er lagert auf fünf Stahlstützen und schafft so einen gedeckten Eingangsbereich. Das ­Super­zimmer schmiegt sich entlang der Stirnseite an den Bestand, löst sich Richtung Garten aber von diesem, seine Kubatur verengt sich und steigt gleichzeitig bis zu einer Zweigeschoßigkeit in die Höhe. Als reiner Holzbau mit sichtbarer Holzstapeldecke und einer Verkleidung aus diagonal montierten Lärchenholzlatten ist das Superzimmer eine leichte, verspielte Ergänzung für generationenübergreifendes Wohnen.

Projekt
Superzimmer, Hebenstreitstraße 28, Linz

Bauherr
Familie S.

Architektur
mia2 Architektur, Linz, mia2.at

Statik
Elmer GmbH, Oberneukirchen

Projektdaten
Grundstücksfläche: 774 m2
Bebaute Fläche: 28,16 m2  (Bestand: 94,5 m2)
Projektablauf
Planungsbeginn: 04/2016
Baubeginn: 10/2016
Fertigstellung: 12/2016

Baumaterialien
Fassadenmaterial: Lärchenschalung
Dämmmaterial: Weichfaserdämmung
Außenwände: CLT-Platten
Fenster: Holz-Alu
Bodenbeläge innen: Parkett

Der Artikel als PDF


Graphisoft lädt Architekten und Ingenieure zum persönlichen Gespräch.

Weiterlesen

Interdisziplinärer Planungswettbewerb mit zwei Phasen. Bewerbungsschluss 28. Januar 2021 (18.00 Uhr MEZ)

Weiterlesen

Die Ausschreibungsphase für den Brick Award 2022 hat begonnen. Bis 8. April 2021 können Projekte eingereicht werden.

Weiterlesen
News Editorial

2020 – ein Weckruf

2020 war ein bedeutungsvolles und herausforderndes Jahr. Das Beste, das man über 2020 sagen kann, ist, dass es bald vorbei ist.

Weiterlesen
© Pittino & Ortner

„Architektur dient nicht sich selbst.“

Weiterlesen
© LC4

Das Wettbewerbsareal liegt am östlichen Rand des Stadtteils Pradl an der Schnittstelle zwischen strukturell sehr unterschiedlich geprägten Gebieten.

Weiterlesen
© Kurt Hoerbst

Sirius Aspern J4, Wien // Arkitektfirma Helen & Hard / WGA ZT GmbH

Weiterlesen
© LC4-architektur

„Architektur im Prozess“ entsteht durch ständigen Dialog von Form und Funktion sowie kontextueller Faktoren.

Weiterlesen
© Team Architekturhalle

„Das Zusammenspiel von Proportion, Raumzuschnitt, Materialität und Licht bestimmt das Gebaute.“

Weiterlesen
© Architekturhalle

Die Wettbewerbsaufgabe stellte die dritte und vierte Baustufe des gesamten Vorhabens „Südtiroler Siedlung Pradl-Ost“ der NHT dar.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr