338 Architektur

Zur Einheit verknüpft

© atelier 4 architects
© atelier 4 architects

In der Wiesen Süd / Bauplätze 6, 9, 10 // atelier 4 architects

Gemeinschaftsbildung – das bedeutet vielfältige Wohntypologien, Wohngemeinschaften, betreute Wohnformen, Kindergärten und zahlreiche Gemeinschafts­­­­bereiche. Mit diesen Vorgaben im Gepäck entwarfen die Wiener Architekten Manfred Hirschler und Peter Scheufler für die Wohnbaugenossenschaft Wien Süd im Jahr 2013 ein Mischprojekt aus Reihen- und Atriumhäusern sowie einem Geschoßwohnhaus in Wien-Liesing.

Für das gesamte Bebauungsgebiet, das unter dem Namen „In der Wiesen Süd“ firmiert und sich über zwölf Bauplätze und eine Gesamtgrundstücksfläche von 5,3 Hektar erstreckt, schrieb der Wohnfonds Wien gemeinsam mit den beiden Bau­trägern Wien Süd und Wiener Heim einen Bauträgerwettbewerb aus. Während die Bauplätze 5 und 7 dem offenen Wettbewerbsverfahren unterlagen (Projektberichte siehe Ausgabe 335), war die Wien Süd Fixstarter für die Bauplätze 6 und 9. Die auf dem Bauplatz 6 errichteten freifinanzierten Reihenhäuser waren nicht Gegenstand des Verfahrens. 

Scheufler und Hirschler, oder atelier 4 architects, haben das im Süd-Westen gelegene Projekt als Bindeglied zwischen den unterschiedlichen Nutzungen und Bebauungsstrukturen des neuen Wohngebiets interpretiert, was sich in den drei Gebäudetypen widerspiegelt. Ein Ansatz, der die Jury unter dem Vorsitz von Dietmar Steiner und Cornelia Schindler überzeugte: „Trotz unterschiedlicher Gebäudetypen und Nutzungsbausteine gelingt es den Verfassern, dies alles zu einer nachhaltigen Einheit zu verknüpfen, was sich insbesondere in dem Freiraumkonzept begründet.“

Geschoßwohnhaus

Im siebengeschoßigen, zeilenartigen Haus am Ostrand des Bebauungsgebietes befinden sich 108 geförderte Wohnungen, davon 43 Smart-Wohnungen. Der Baukörper ist in Nord-Süd Richtung orientiert. Westlich davon findet der sechsgruppige Kindergarten in der Fassadengestaltung seine Entsprechung. Das Gebäude wird über zwei natürlich belichtete Stiegenhäuser und eine begrünte Halle erschlossen, die durch ein Glasdach bis ins Erdgeschoß belichtet ist. Die Wohnungen sind ost- bzw. westorientiert. Balkone, Loggien und Terras­se bilden private Freiräume. Kinder­wagenabstellräume in jedem Geschoß sind direkt den Wohnungen zugeordnet.

Die vom Bauherrn gewünschte Gemeinschaftsbildung soll durch die in der Dach­zone angeordneten Gemeinschaftsräume wie Waschsalon, Sauna, Fitnessraum, Schwimmbadterrasse und „urban farming“ sowie das im Erdgeschoß befindliche Musik­zimmer entstehen.

Atriumhäuser
Im süd-westlichen Teil befinden sich die Atriumhäuser. Jeweils vier Wohneinheiten sind um die im ersten Stock befindlichen Atrien angeordnet, die Teil des Wohn-Essbereiches sind. Mit Hilfe dieser kompakten Gebäudeform wird eine Abschottung zur Carlbergergasse und zum angrenzenden Betriebsbaugebiet geschaffen.

Reihenhäuser
Zur Ecke Forchheimergasse-Kugelmannplatz im Westen öffnet sich die Reihenhausbebauung. Die zwei- bis dreigeschoßige, winkelförmige Anordnung bildet die Überleitung zur Einfamilienhausbebauung im Westen. Die Zugangswege münden in der mittigen Piazza und sollen ebenfalls zur Gemein­schaftsbildung beitragen. Den Wohnräumen sind kleine atriumartige Freiräume vorgelagert.
Mit diesem vielfältigen Wohnungs­angebot wird, so urteilte die Jury, ein anspruchs­voller Beitrag zur sozialen Nachhaltigkeit geliefert.

Projektinfos

Projekt
„In der Wiesen Süd“ – Bauplätze 6, 9, 10, Carlbergergasse 93-95 – Forchheimergasse, 1230 Wien

Bauherr
Gemeinnützige Bau- und Wohnungsgenossenschaft „Wien Süd“ eGenmbH, Wien

Planung
atelier 4 architects, Wien
Arch. Hirschler, Arch. Schaufler
at4.at

Grünraumplanung
idealice – Technisches Büro für Landschaftsarchitektur, Wien
idealice.com

Statik
Buschina & Partner ZT GmH für Bauwesen, Wien
buschina.at

Versickerungsplanung
Eurofins water&waste GmbH, Wr. Neudorf
eurofins.at/umwelt

Projektdaten
Bruttogeschoßfläche (BGF) Bauplätze 6, 9, 10: 19.960 m2
bebaute Fläche Bauplätze 6, 9, 10: 6.550 m2
Nutzflächen
Bauplatz 6: 3.212 m2
Bauplatz 9: 2.983 m2
Bauplatz 10: 7.341 m2
Kindergarten: 1.498 m2
Bauplatz 10: 108 geförderte Wohnungen/Smartwohnungen
Bauplatz 9: 34 Atriumhäuser gefördert
Bauplatz 6: 36 freifinanzierte Eigentumsreihenhäuser, verdichteter Flachbau
Kindergarten: 7 Gruppen am Bauplatz 10
Projektablauf
2007 – 2008 Städtebaulicher Wettbewerb
2014 Bauträgerwettbewerb
1. Stufe 09/2013; 2. Stufe 04/2014
2014 Kooperatives Planungsverfahren (zweistufig)
2015 – 2017 Bauzeit
06/2017 Fertigstellung
Wettbewerbsdokumentation
ARCHITEKTURJOURNAL / WETTBEWERBE
4/2014 (315)


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr