352 Projekte

Wohnlich lernen in Holz

© Manuel Timelthaler
© Manuel Timelthaler

Landwirtschaftliche Fachschule + BHM Bruck/Glocknerstraße // thalmeier architektur & architekten schoenberger

Dem Land Salzburg ist es wichtig, den Schülerinnen und Schülern den natürlichen und nachhaltigen Baustoff Holz und dessen Wohnatmosphäre nahezubringen. Bereits 2014 wurde an der landwirtschaftlichen Fachschule am Winklhof in Oberalm das erste komplett aus Holz gebaute öffentliche Gebäude Salzburgs errichtet. In diesem Gebäude wurden sogar Treppenhaus und Liftschacht in Holz ausgeführt.Die Fachschule mit den Fachrichtungen Landwirtschaft und Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement (BHM) in Bruck an der Glocknerstraße wurde im Sommer 2020 neu eröffnet: Im Bestand wurden alle Unterrichts- und Wohnbereiche saniert und in Zubauten in Holzbauweise der Küchentrakt und das Schülerheim erweitert sowie ein neuer Turnsaal in Stahlbeton errichtet. 2015 hatte das Land Salzburg einen offenen Realisierungswettbewerb ausgelobt, den eine Arbeitsgemeinschaft von Thalmeier Architektur aus Hallein und Schönberger Architekten aus Neumarkt am Wallersee gewann. Das Projekt besteht aus zwei Bauteilen:

Haus A
In Haus A befinden sich der Küchenbereich sowie der neu errichtete Turnsaal. Das Foyer dient als Pausen- und Aufenthaltsraum für Veranstaltungen. Durch den Einbau eines Liftes wurden sämtliche Geschoße des Hauses (Küchentrakt über Windfang, Foyer und Turnhalle) behindertengerecht erschlossen. Der Zugang zur Turnhalle erfolgt sowohl von der Straße als auch intern über unterirdische Verbindungen zu den bestehenden Gebäuden. Der einfache Baukörper wurde an die Straßengrenze gesetzt. Der Straßenraum wurde aufgeweitet, sodass ein großzügiger Vorplatz entstanden ist, der die Platzierung der Schule in der Ortsmitte stärkt. Die neuen Unterrichts­räume sind den bestehenden Klassen zugeordnet und befinden sich im unmittelbaren Nahbereich der Direktion. Vor allem den Bauteil A würdigte die Jury in seinem städtebaulichen Ansatz wie auch im Umgang mit den angrenzenden Freibereichen zur Straße und zum Schulhof.

Haus B
Dem Haus B, das die Unterrichtsräume beher­bergt, wurde ein Dachgeschoß in Leichtbauweise aufgesetzt, das als Internat dient. Eine differenzierte Raumabfolge gliedert den Erschließungsbereich und definiert Aufenthaltszonen. Die Terrasse, die zum Ortszentrum hin orientiert ist, bildet den Außenbereich. Der neue Baukörper tritt durch seine horizontale Schichtung in Dialog mit dem massiven Bestand, im Detail wird zwischen Neubau und Bestand differenziert. Die neuen Unterrichtsräume werden den bestehenden Klassen zugeordnet und befinden sich im unmittelbaren Nahbereich der Direktion.

Projekt
Landwirtschaftliche Fachschule Bruck a. d. Glocknerstraße/BHM Bruck, Bahnhofstraße, 5671 Bruck a. d. Glocknerstraße

Bauherr
Land Salzburg – vertreten durch das Amt der Salzburger Landesregierung, Immobilienmanagement

Architektur
ARGE thalmeier architektur ZT GmbH, Hallein, & architekten schoenberger, Neumarkt am Wallersee 
th-architektur.at
arch-schoenberger.at

Statik
Ingenieurbüro Wimmer + Partner, Bad Hofgastein

Projektdaten
Grundstücksfläche: 23.134 m2
Bebaute Fläche:
Bauteil A Neubau: 1098,20 m²
Bauteil A Bestand: 492,05 m²
Bauteil B Neubau: 142,25 m²
Bauteil B Bestand: 630,09 m²
Bruttogeschoßfläche:
Bauteil A Neubau:  1549,50 m²
Bauteil B Neubau: 770,72 m²
Nutzfläche:
Bauteil A Neubau: 996,02 m² + 78,98 m² Umbau im Bestand
Bauteil B Neubau: 582,18 m² + 128,95 m² Umbau im Bestand

Materialien
Konstruktion: Brettsperrholz; Turnsaal Stahlbeton
Fassade: hinterlüftete Fassade mit Tanne unbehandelt; Turnsaal: Faserzementplatten
Innenwände: Brettsperrholz
Fenster: Holz-Alu
Bodenbeläge: innen Parkett, Epoxidharzbeschichtung;
außen Asphalt; Lärchenholzrost

Projektablauf
Wettbewerb 12/2015
Planungsbeginn 02/2016
Baubeginn 08/2017
Fertigstellung 08/2020

Wettbewerbsdokumentation: ARCHITEKTURJOURNAL / WETTBEWERBE 3/2016 (326) 

Der Artikel als PDF


Der Lebensweg des herausragenden österreichischen Architekten der Internationalen Moderne zwischen Wien und Wellington Ernst A. Plischke, präsentiert…

Weiterlesen
© VELUX

Nehmen Sie am 10. Dezember 2020 an der kostenlosen Online-Schulung von VELUX Commercial zur Tageslichtplanung mit ÖNORM EN 17037 und dem VELUX…

Weiterlesen
 © Lukas Schaller

Die serielle und modulare Bauweise hat eine Vielzahl an Vorteilen. Wohnraum kann rasch und günstig errichtet werden, ist in seiner Nutzung flexibel,…

Weiterlesen
© Hertha Hurnaus

Mit dem Beginn des neuen Schuljahres stehen in Wien 63 Volksschulen und sieben Mittelschulen in verschränkter Form als kostenlose Ganztagsschulen zur…

Weiterlesen
© Raphael Kanfer

Im Rahmen der ersten imh Fachkonferenz „Bau & Betrieb von Bildungseinrichtungen“ in Wien wurde dieser Themenkreis zwei Tage lang aus einem sehr…

Weiterlesen
© Bruno Klomfar

Ulrich Burtscher und Marianne Durig sind Vorarlberger, leben und arbeiten aber in Wien. Ihr Spektrum reicht von alemannischer Sachlichkeit bis zur…

Weiterlesen
© Adrià Goula

Die Gewinner beeindruckten die Jury mit kühnen und kreativen Konzepten für nachhaltige und zukunftsorientierte Raumgestaltung.

Weiterlesen
© Roland Kanfer

Die IBA_Wien präsentiert umweltfreundliche neue Stadtviertel und Projekte, die im Sommer für Kühlung sorgen.

Weiterlesen
© Tamara Frisch
metalljournal.at Technik & Werkstoffe

Verlangsamung der Bewegung

Spar PS, Premstätten / LOVE architecture and urbanism

Weiterlesen
© Poschacher

Naturstein, ob als Steinmauer, als Boden- und Wegbelag oder im Badezimmer, schafft eine einzigartige Wohnatmosphäre.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten