342 Wettbewerbe

Wohnbebauung am Standort Hartlfeld, Saalfelden, SBG

Modell des Siegerprojekts von LC4 w. ­lankmayer architektur ZT GmbH und Landschaftsarchitekt Peter Aicher

Ausloberin: Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H., Ignaz-Harrer-Straße 84, 5020 Salzburg

Vorprüfung
ProjektCanzlei BM Schöpp & Dr. Ecker GmbH, Waldhäuslgasse 5, 5411 Oberalm

Art des Wettbewerbs
nicht offener, anonymer, einstufiger Realisierungswettbewerb

Gegenstand des Wettbewerbs
Der qualitätsvolle Neubau von Mehrfamilienhäusern mit insgesamt ca. 152 Wohnungen samt einer Tiefgarage mit ca. 174 Stellplätzen und ein viergruppiger Kindergarten auf dem sogenannten Hartlfeld in der Stadtgemeinde Saalfelden. Das ­16.406 m2 große Planungsgebiet ist unbebaut.

Beurteilungskriterien
Bauen im Einklang mit Ort und Landschaft, Raumqualitäten (Bild/Grafik), Eignung der Referenzprojekte für die Aufgabenstellung, städtebauliche Qualität, funktionale Qualität, gestalterische Qualität, wirtschaftliche Qualität

Beteiligung
14 Projekte

Jurysitzung
23. November 2018

Jury
Werner Burtscher, Birgit Kornmüller, Robert Wimmer, Christian Lechner

1. Preis
Projekt 03
LC4 w. ­lankmayer architektur ZT GmbH (Salzburg)
Landschaftsplanung: Peter Aicher (Salzburg)

Projektbeurteilung (Auszug aus dem Juryprotokoll)
Die Projektverfasser legen mit ihrem Konzept eine überzeugende Lösung für die ­gewünschte städtische Verwebung der umliegenden Bebauung und des Verkehrswegekonzeptes (Radweg, Fußläufigkeit) vor. Die Maßstäblichkeit der Zwischenräume und Gebäude ist so gesetzt, dass eine über die Grundstücksgrenzen hinaus positiv wirkende Bebauung am Hartlfeld erfolgen wird. Drei wesentliche Abschnitte dienen diesem Ansatz. Zum einen eine – auch schalltechnisch wirkende – kräftige Baukörpersetzung parallel zur Urslau, die eine städtebauliche Akzentuierung zum nahen Zentrum setzt und die Größe der Siedlung im großräumlichen Blick zeigt. Der zweite Aspekt ist die differenzierte innere Erschließungszone, die hinsichtlich unterschiedlicher Funktionen mit einer klaren Mitte (auch mittels eines Geländesprunges) einen lebendigen, sozial attraktiven Außenraum der neuen Siedlung erwarten lässt. Die Positionierung von Kindergarten und mobil betreutem Wohnen ist dieser Qualität (Außenraum) dienlich. Der dritte Punkt ist der Abstand und die Höhe (E+2) der Bebauung zum Mühlrain.

2. Preis
Projekt 13
DI Dietmar Moser (Linz)
Landschaftsplanung: DI Elisabeth Lesche, el:ch landschaftsarchitekten (München/D)

3. Preis
Projekt 08
Arch. DI ­Johannes Schallhammer (Salzburg)
Wolfgang Maul (Salzburg)

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 342. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo 

 


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr