Wettbewerbe

Wiener Wohnbaupreis 2019

© Lukas Schaller
Das Projekt von ARTEC Architekten
© Lukas Schaller

Auslober: wohnfonds_wien, fonds für wohnbau und stadterneuerung, Lenaugasse 10, 1082 Wien

Art des Wettbewerbs
Wohnbaupreis

Gegenstand des Wettbewerbs
Prämierung von herausragenden inno­vativen Qualitäten von geförderten Neubauprojekten, die im Zeitraum von 1. Jänner 2014 bis 31. Juli 2018 fertig­gestellt wurden. Ein Publikumsvoting fand von 2. Mai bis 6. Juni statt.

Beurteilungskriterien
Ökonomie, soziale Nachhaltigkeit, Architektur und Ökologie, Umsetzung der Projekte, Nutzerorientierung und Gebrauchstauglichkeit

Beteiligung
30 Projekte wurden eingereicht, 29 wurden bewertet.

Jurysitzungen
 4./5. April, 9./10. Mai 2019

1. Preis
23., Carlbergergasse 105, In der Wiesen Süd, Bauplatz 7

Bauträger
Altmannsdorf und Hetzendorf, ah-wohnen.at
Heimbau, heimbau.at

Architektur
Artec Architekten/Bettina Götz, Richard Manahl (Wien), artec-architekten.at
Dietrich | Untertrifaller Architekten (Wien), dietrich.untertrifaller.com

Freiraumplanung
Auböck + Kárász (Wien), auboeck-karasz.at

Soziale Nachhaltigkeit
realitylab, realitylab.at

Wohneinheiten: 210 geförderte Mietwohnungen, 105 geförderte SMART-Wohnungen, 8 geförderte Heimplätze
Bauträgerwettbewerb: 04/2014
Bezugstermin: 12/2017

Statement des Juryvorsitzenden (Auszug)
In einer faszinierenden Selbstverständlichkeit werden im Siegerprojekt die unterschiedlichen Qualitätsanforderungen des „4-Säulen-Modells“ für den geförderten Wohnbau umgesetzt und zu einem stimmigen Ganzen zusammengeführt. Zwei Bauplätze mit unterschiedlichen Randbedingungen, zwei Bauträger, zwei Architekturbüros und dennoch sind die Unterschiede nicht spürbar. Es ist wie aus einem Guss: Hinter diesem Ergebnis steckt ein hohes Maß an Kooperation und Abstimmung, was in den architektonischen Bezügen, in der einheitlichen Freiraumgestaltung, in der bauplatzübergreifenden Anordnung der Gemeinschaftsräume und im gemeinsamen Quartiersmanagement seinen Niederschlag findet. Das Projekt macht mehr als deutlich, dass ein Quartier eben mehr ist als die Addition guter, einzelner Wohnanlagen und auch nicht von allein entsteht. Sicherlich hat die Qualität des Projekts auch von dem erstmals eingeführten dialogorientierten, mehrstufigen Verfahren für das ganze Quartier „In der Wiesen Süd“ profitiert, das schon mit einem erhöhten Aufwand aller Akteure verbunden ist, aber „Qualität hat ihren Preis“.

Anerkennung
22., Polgarstraße 30a, Bauplatz A

Bauträger
Siedlungs­union, siedlungsunion.at

Architektur
königlarch (Wien), koeniglarch.at

Freiraumplanung
rajek barosch(Wien), rajek-barosch.at

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 344. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


© Hotel Indigo Warsaw

Das 4-Sterne-Boutique-Hotel Indigo Warsaw Nowy Świat in Warschau ist ein über hundert Jahre altes Baudenkmal.

Weiterlesen
© Glas Marte

Das vom Wiener Architekturbüro BEHF geplante und im Vorjahr fertig gestellte Bürogebäude „The Icon“ im Quartier Belvedere beim Wiener Hauptbahnhof…

Weiterlesen
© Dietrich | Untertrifaller
Produkte & Systeme

Ein Ort der Begegnung

legero united campus, Feldkirchen / Dietrich | Untertrifaller Architekten

Weiterlesen
© Norbert Kienesberger

Gutes Steindesign hängt von vielen Faktoren ab. Im Idealfall bringen Gestalter Formgebung und Materialeigenschaften ­

des Naturwerkstoffs in…

Weiterlesen
© B&B Italia

Ein guter Architekt denkt ganzheitlich. Holistisch, wie man heute sagt. Das bedeutet, dass Projekte von innen nach außen und umgekehrt gedacht werden…

Weiterlesen
© Marte.Marte Arch. ZT GmbH

Auslober: Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Neues Rathaus, Luisenplatz 5a, 64283 Darmstadt (D); Eigenbetrieb Kulturinstitute und…

Weiterlesen
© Thomas Wieczorek

„Gute Architektur ­liefert ressourcen­schonende ­Antworten auf die ­vorgefundenen ­Rahmenbedingungen und die vielfältigen Bedürf­nisse der Nutzer.“

Weiterlesen
©  Richard Watzke

Was für uns tägliche Gewohnheit ist, bleibt für den Großteil der Menschheit ein unerreichter Luxus. Vielleicht ist der Aufenthalt im Bad gerade…

Weiterlesen
© Z + B

Mit Photovoltaik und Facility-Managament-Technik sollen Gebäude zu Kraftwerken werden.

Weiterlesen
© Matteo Piazza
Interior Design

Design oder nicht sein

Über Geschmack kann man bekanntlich streiten. Nicht alles, was das Etikett „Design“ trägt, gehört in die Menagerie des guten Geschmacks. Das ist aber…

Weiterlesen

Termine

Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise

Datum: 23. April 2019 bis 08. September 2019
Ort: Architekturzentrum Wien Museumsplatz 1 , Museumsquartier Wien

openBIM-­Praxistage 2019

Datum: 18. September 2019 bis 23. Oktober 2019
Ort: Wien, Graz, Salzburg

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

Alles ist DESIGN 2019

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten