330 Interior Design

Was wir wirklich brauchen

© IMM cologne/Koelnmesse
© IMM cologne/Koelnmesse

Es ist bereits das sechste Mal, dass die imm Cologne „Das Haus“ präsentiert. Spannend, frisch, ambitioniert. Doch diesmal auch mit besonderem Tiefgang.

Todd Bracher, eine der führenden Persönlichkeiten der amerikanischen Designszene, hat sich auf der diesjährigen Einrichtungsmesse imm Cologne über das Wohnen der Zukunft Gedanken gemacht. Spannend, waren es doch bisher eigentlich nur Europäer, die ihre Visionen in diesem beliebten Messeformat ausleben durften.

Der 1974 als Sohn eines Tischlers in New York Geborene absolvierte am Pratt Institute sein Designstudium. Danach lockte Europa: Paris, London, Mailand, Kopenhagen, und damit alle wichtigen Stationen, die die „Alte Welt“ zu bieten hat. Seit 1999 arbeitet er akribisch in seinem Studio in Brooklyn, hat aber den Draht über den großen Teich keineswegs verloren.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier.


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr