Produkte & Systeme
ADVERTORIAL

Vom historisch gewachsenen Standort zum modernen City-Campus

Sicherheit im Innenbereich: Brandschutztür mit Druckstange, Seitenteilen und Oberlicht, ebenfalls barrierefrei. Bild: Forster

Die Technische Universität Wien (kurz TU Wien) ist mit über 3600 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und knapp 30.000 Studierenden Österreichs größte Forschungs- und Bildungseinrichtung für Technik und Naturwissenschaften. Heute und auch in Zukunft soll hier "Technik für Menschen" erforscht und entwickelt werden.

2015 feierte die TU Wien ihr zweihundertjähriges Bestehen. Über die Jahre hinweg wurden Gebäude und Infrastruktur laufend den aktuellen Gegebenheiten und den stetig steigenden Studentenzahlen angepasst. Trotzdem schienen die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten nie auszureichen.
Im historischen Hauptgebäude am Karlsplatz sind heute die Institute für Architektur, Raumplanung, Bauingenieurwesen und ein Teil der Verwaltung untergebracht. Um die Rahmenbedingungen für Mitarbeitende und Studierende weiter zu optimieren, wurde die Stiege 2 im Hof 3 des Universitätscampus in denkmalgeschützter Umgebung sicherheitstechnisch saniert und erweitert. Bei den Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten spielten sowohl die Vorschriften der Denkmalpflege als auch die sicherheitstechnischen Anforderungen im Bereich Brandschutz entscheidende Rollen. Zudem war es wichtig, der starken dauerhaften Beanspruchung der Türen Rechnung zu tragen sowie die Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer zu gewährleisten.
Der neue Erweiterungsbau mit Lift erfüllt sämtliche Anforderungen, schafft zusätzlichen Raum und macht das Gebäude auch für Menschen mit Gehbehinderung mühelos zugänglich. Die wärmegedämmten Aussentüren aus forster unico Stahlprofilen können über einen Taster automatisch geöffnet werden, sind absolut schwellenlos und barrierefrei begehbar. Für maximalen Lichteinfall sorgen die wärmegedämmten Fenster mit schlanken Rahmen, die teilweise als RWA-Variante ausgeführt wurden. Die Fenster passen dank ihrer schlanken Optik ausgezeichnet zum Erscheinungsbild der angrenzenden historischen Gebäude.
Im Gebäudeinnern wurden im Zuge der Sicherheitssanierung Brandschutztüren und Brandschutzverglasungen eingebaut. Die forster presto Brandschutztüren mit Seitenteilen und Oberlichtern sind ebenfalls schwellenlos konstruiert, womit die gewünschte Barrierefreiheit auch im Innenraum gewährleistet ist.

Informationen

Objekt : Technische Universität Wien, Stiege 2, Karlsplatz, Wien, Österreich

Architekt: NMPB Architekten, Wien, Österreich

Metallbau: Rudolf Metallbau GmbH, Leobendorf, Österreich

Eingesetzte Systeme: forster unico, forster presto

Elemente: Aussentüren und Fenster, Brandschutztüren E30, Brandschutzverglasungen E60

www.forster-profile.ch


© Dietrich | Untertrifaller
Produkte & Systeme

Ein Ort der Begegnung

legero united campus, Feldkirchen / Dietrich | Untertrifaller Architekten

Weiterlesen
© Lukas Schaller

Auslober: wohnfonds_wien, fonds für wohnbau und stadterneuerung, Lenaugasse 10, 1082 Wien

Weiterlesen
© Norbert Kienesberger

Gutes Steindesign hängt von vielen Faktoren ab. Im Idealfall bringen Gestalter Formgebung und Materialeigenschaften ­

des Naturwerkstoffs in…

Weiterlesen
© B&B Italia

Ein guter Architekt denkt ganzheitlich. Holistisch, wie man heute sagt. Das bedeutet, dass Projekte von innen nach außen und umgekehrt gedacht werden…

Weiterlesen
© Marte.Marte Arch. ZT GmbH

Auslober: Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Neues Rathaus, Luisenplatz 5a, 64283 Darmstadt (D); Eigenbetrieb Kulturinstitute und…

Weiterlesen
© Thomas Wieczorek

„Gute Architektur ­liefert ressourcen­schonende ­Antworten auf die ­vorgefundenen ­Rahmenbedingungen und die vielfältigen Bedürf­nisse der Nutzer.“

Weiterlesen
©  Richard Watzke

Was für uns tägliche Gewohnheit ist, bleibt für den Großteil der Menschheit ein unerreichter Luxus. Vielleicht ist der Aufenthalt im Bad gerade…

Weiterlesen
© Z + B

Mit Photovoltaik und Facility-Managament-Technik sollen Gebäude zu Kraftwerken werden.

Weiterlesen
© Matteo Piazza
Interior Design

Design oder nicht sein

Über Geschmack kann man bekanntlich streiten. Nicht alles, was das Etikett „Design“ trägt, gehört in die Menagerie des guten Geschmacks. Das ist aber…

Weiterlesen
© Werkbundsiedlung Wien

„Architektur hat mit Gesinnung und Welt­anschauung zu tun.“

Weiterlesen

Termine

Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise

Datum: 23. April 2019 bis 08. September 2019
Ort: Architekturzentrum Wien Museumsplatz 1 , Museumsquartier Wien

openBIM-­Praxistage 2019

Datum: 18. September 2019 bis 23. Oktober 2019
Ort: Wien, Graz, Salzburg

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

PRO NATURSTEIN 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten