354 Interior Design

Transformation des Büros

© Bene GmbH, Beckerlacour.com
Check-in am Terminal mit Temperatur-Scan und Besuchsdokumentation
© Bene GmbH, Beckerlacour.com

Nicht alle Büromenschen, die es brauchen würden, sind mit ausreichend Raum in den eigenen vier Wänden gesegnet. Für Letztere wird das Homeoffice zum neuen Einzelbüro. Die anderen müssen wohl oder übel ins Büro.

Für diese hat der Büroeinrichtungsanbieter Bene nun das Konzept „The Core“ entwickelt. Es handelt sich dabei um eine reale, live und analog erlebbare Testfläche in Frankfurts Innenstadt. Entstanden ist ein Office-Prototyp für das Arbeiten mit und nach Covid-19.
Man betritt dieses Büro am Terminal beim Check-in mit einem Temperatur-Scan und einer Besuchsdokumentation zur DSGVO-konformen Kontaktnachverfolgung. Sobald der Bildschirm nach der Temperaturmessung, der Registrierung und der kontaktlosen Händedesinfektion grünes Licht gibt, führt ein Leitsystem den Besucher an einen zuvor ausgewählten und gereinigten Arbeitsplatz. Die Abstände zwischen den Arbeitsplätzen sind entsprechend gestaltet und werden zusätzlich durch mobile Raumteiler gegliedert.
Mit einer Balance aus offener Raumstruktur und geschützten Arealen schafft „The Core“ den Spagat zwischen Corona­-Distanz und Teamwork. Dafür wurden sechs Zonen konzipiert: Der Lounge-Bereich für informelle Gespräche, die Recreation­-Zone für den Rückzug sowie ein Touchdown-Workplace für temporäres Arbeiten. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf Kommunikation und Zusammenarbeit: Neben dem Teamworkspace und einem informellen Meetingbereich ermöglichen weitere Bereiche spontane Stand-up-Meetings und sorgen – im Zusammenspiel mit dem Idea Lab als flexible Workshopfläche, die auch von Externen gemietet werden kann – für Austausch.
Homeoffice wird als integraler Bestandteil der Bürolandschaft auch nach der Pandemie relevant bleiben, zeigt sich ­Patricia Möckesch, Product und Innovation Ambassador bei Bene, überzeugt. Gleichzeitig werde das Büro in seiner Bedeutung als sozialer Mittelpunkt von Unternehmen bestärkt.

Der Artikel als PDF

Informationen
bene.com


Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr