358 Naturstein

Träume aus Kalkstein und Onyx

Alle Fotos: © stone4you
Alle Fotos: © stone4you

Unter der Projektleitung von Georg Leeb entstand in Wien der Neubau einer privaten Villa, die ein ganz besonderes Flair umgibt. Liebevolle Details lassen Bilder aus der Kaiserzeit vor dem geistigen Auge entstehen, die mit modernen Akzenten, ausgesuchten Materialien für die Außenanlagen, Stufen, Balustraden und Marmor-Wandverkleidungen kombiniert wurden.

Ein Traum von einem Badezimmer wurde nach den genauen Materialvorstellungen des Bauherrn und seiner Visualisierung geplant und umgesetzt. Hier gibt grüner Onyx (Verde) an den Wänden den Ton an. Beim Bodenbelag fiel die Wahl auf einen farblich stimmigen Gussterrazzo. Terrazzo-­Bodenbeläge wurden bereits in der Antike verwendet. Es handelt sich dabei um ein mineralisches Werkstoffgemisch – fugenlos, zementgebunden, farblich gestaltbar für innen und außen.
Der WC- und Duschbereich wurde durch eine frei stehende Trennwand vom Hauptraum abgetrennt. Die dafür gefertigte Stahlkonstruktion unter den zwei Zentimeter dicken Marmorplatten dient als statische Konstruktion und als Installationsebene. Raffinierte optische Hingucker bilden die in die Trennwand integrierten beleuchteten Ablagenischen und verglaste Öffnungen für eine bessere Lichtverteilung. Diese edle Bade- und Wellness Oase wirkt trotz kleiner Grundfläche sehr groß.

Grüner Onyx für das Master-Badezimmer
Beim Naturstein Onyx handelt es sich um einen Marmor aus den Mineralien Aragonit oder Calcit (Modifikationen der chemischen Verbindung Calciumcarbonat). Die chemischen Sedimente bestehen aus Süßwasserkalk. Für ein Badezimmer ist dieser Marmor eine überaus gute Wahl. In der Edelsteinkunde steht Onyx als das Mineral für die notwendige Balance zwischen Entlastung und Anspannung, Ruhe und Aktivität.

Projekt
Villa Wien

Naturstein
Außenanlage: Kalkstein Kanfanar aus Istrien
Masterbad: Onyx grün
Stiegenaufgang: Solnhofener Kalkstein

Natursteinarbeiten
stone4you Steinmetzbetriebe, Hollabrunn
stone4you.at

Der Artikel als PDF


Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr