Termine

Superstadt – Wie leben?

Quelle: Screenshot
Quelle: Screenshot

Datum: 29. April 2021 bis 29. April 2021
Zeit: 10:00 bis 19:00
Ort: Kunstuniversität Linz, SPACE am Hauptplatz 6, 4020 Linz

Das Symposium der Zukunft der Stadt stellt heuer die Frage nach gebauten, gedachten und gezeichneten Alternativen zur Investorenstadt, nach antiglobalen Archtitekturen und ungewöhnlichen Produktions- und Wohnmodellen.

Nomadisch, queer oder interkulturell? Multiperformend, als Patchworkfamilie oder als Paar? Im Start-up-, Coworking- oder Gewerbehaus? Noch nie schienen die Möglichkeiten, sein eigenes Leben zu gestalten, so vielversprechend wie jetzt. Jedoch: Die Liste an Möglichkeiten täuscht. Sie ist direkt verknüpft mit Herkunft und Biografie, vor allem jedoch mit einer Ökonomie. Lebensmöglichkeiten sind gebunden an die Ökonomie des Investments. Selbstbestimmung endet schnell, wenn Baugründe teuer, die Räume zu knapp und notwendige Infrastrukturen nicht vorhanden sind. Auch wenn uns Stadtmanagement und Immobilienfirmen etwas anderes erzählen, so ist festzustellen: Nicht wir bestimmen, wo und wie wir leben wollen, sondern das Kapital, das uns zur Verfügung steht. Anstelle von urbaner Raumaneignung tritt also Gentrifizierung, der kollektiv genutzte Freiraum weicht dem Anleger-Haus und Initiativen sind dem freien Spiel der Kapital-Kräfte ausgesetzt. Die Stadt muss schnell und schneller wachsen, Profit ist wichtiger als Gemeinwohl und Stillstand im Bauboom wäre ein Rückschlag im Kampf um die am schnellsten prosperierende Stadt.

Aber sollen wir all dem zustimmen? Bauen wir die Stadt wirklich so schnell, wie es uns das Investment diktiert? Ist Ausnutzbarkeit wirklich alles? Wollen wir austauschbar wohnen, in Shoppingmalls fahren und im Netz bestellen? Welchen Handlungsspielraum wollen wir und sollen andere haben? Welchen Werten folgen wir? Was setzen wir der neoliberalen Stadt entgegen?

WIE WIR LEBEN WOLLEN stellt die Frage nach gebauten, gedachten und gezeichneten Lebensmodellen. Gefragt sind Alternativen zur Investorenstadt, antiglobale Architekturen, ungewöhnliche Produktions- und Wohnmodelle sowie neue Kollektivitäten. Internationale ArchitektInnen zeigen Hauskonzepte, TheoretikerInnen stellen Hypothesen auf, KünstlerInnen intervenieren und Genossenschaften, Habitate und Syndikate erzählen, wie man es gut macht, so dass es dann gut läuft, beim Wohnen, Arbeiten, Leben und Lieben.

Detailliertes Programm
superstadt.at


© Creative Commons – B. Pietro Filardo

Wie weit soll das gehen mit der Cancel Culture? Löschen wir unsere gesamte Kulturgeschichte aus dem kollektiven Gedächtnis? Ein Kommentar

Weiterlesen
© Kurt Hoerbst

Das Bundesministerium für Klimaschutz (BMK) schreibt bereits zum siebten Mal den Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit aus.

Weiterlesen
© MAK

Mit der Ausstellung lenkt das MAK den Blick auf bisher wenig beachtete Gestalterinnen, die das Spektrum der Wiener Werkstätte wesentlich erweitert…

Weiterlesen
Quelle: Aluminium-Fenster-Institut

Das Weißbuch der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER – DIE Entscheidungshilfe für Planer, Architekten und Bauherren – wird am 27. April 2021 bei einem…

Weiterlesen
© VELUX

„Colour by you!“ von Velux

Weiterlesen
Bilder: ACO

Die neue ACO ShowerDrain S+ Duschrinne überzeugte beim Plus X Award und beim Reddot Award.

Weiterlesen
Quelle: Xella

Das Live-Talk Studio X von Xella startet am 21. April mit dem Thema „Die große Lösung für bezahlbaren Wohnungsbau“.

Weiterlesen
© EDER

Die EDER Vollwertziegel W Serie wurde von den Peuerbacher Ziegelprofis speziell für den ein- und mehrgeschossigen Wohnbau und seine komplexen…

Weiterlesen
© Rademacher / de Vries Architects

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut.

Weiterlesen
© Architekturzentrum Wien, Foto: Lisa Rastl

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut.

Weiterlesen

Termine

Adolf Loos – Nachleben

Datum: 03. September 2020 bis 30. September 2021
Ort: Architekturzentrum Wien

Critical Care

Datum: 09. Februar 2021 bis 30. April 2021
Ort: vai – Vorarlberger Architektur Institut, Dornbirn

Kuratorinnenführung: Boden für Alle

Datum: 20. April 2021
Ort: Online

Die Frauen der Wiener Werkstätte

Datum: 21. April 2021 bis 03. Oktober 2021
Ort: MAK

Expertenrunde bei Xella

Datum: 21. April 2021
Ort: Online

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr