Aktuelles

Gesucht: die besten Steildächer

© Trimmel Wall Architekten
Wohnhaussanierung und Dachgeschoß-Ausbau mit Steildach in der Mariahilfer Straße 182 in Wien
© Trimmel Wall Architekten

Die Plattform Dachvisionen startet mit dem „Steildach Award Österreich“ ins Jahr 2020.

Die urbanen Gebiete benötigen immer mehr Raum für immer mehr Menschen und es stellt sich die Frage nach dem benötigten Wohnraum. Dafür weiter in die Fläche zu gehen, ist angesichts des Umweltkontrollberichts, den das Umweltbundesamt im Auftrag des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) alle drei Jahre erstellt, kein Thema. Der eingeschlagene Weg muss konsequent fortgesetzt werden, um in den Bereichen Klimaschutz, Biodiversität, Mobilitäts- und Energiewende weitere Schritte zu setzen. Hier setzt die Plattform Dachvisionen an. Michael Foisel, Präsident Dachvisionen: „Das Steildach ist zum einen eine ausgereifte und traditionelle Lösung bei neu errichteten Einfamilienhäusern. Aber es ist vor allem auch eine zukunftsorientierte Lösung für großvolumige Sanierungen. Hier schafft man Raum, der vorher entweder gar nicht vorhanden war oder aber nicht sinnvoll genutzt wurde.“ Der Treiber dafür ist mit Abstand der Wohnbau mit knapp über 7 Millionen Quadratmetern. Das größte Plus im Vorjahr kommt aus dem Bundesland Wien mit plus 2 %, und in dieser Größenordnung wird auch die Entwicklung für 2019 prognostiziert (Quelle: BRANCHENRADAR Dachmaterial für geneigte Dächer in Österreich 2018).

Das Architekturbüro Trimmel Wall Architekten befasst sich mit dem Thema Sanierung schon viele Jahre, und ihr Leistungsspektrum umfasst innovative Projekte in der Stadterneuerung und geförderte Sockelsanierungen mit Dachgeschoßausbauten. Die Architekten sind unter anderem auch Blocksanierungsbeauftragte der Stadt Wien und erarbeiten Baublock- und liegenschaftsbezogene Projektstudien zum Schwerpunkt Althaussanierung- und Dachgeschoßausbauten. Mit dem Wiederaufbau und der Sanierung eines Gründerzeithauses im 15. Wiener Gemeindebezirk ging das Duo heuer als Gewinner des Staatspreises für Architektur und Nachhaltigkeit hervor. Neben der wiederhergestellten Fassade besticht das Haus äußerlich durch den neuen Dachgeschoßausbau. Sieben Maisonetten fanden hier Platz. 

Steildach Award Österreich 2020
Die Plattform Dachvisionen hat es sich zum Ziel gesetzt, Architekten, private und öffentliche Bauherren und Sanierer zum Bau von Steildächern zu motivieren und in ihrer Entscheidung für ein Steildach zu unterstützen. 2020 setzt die Initiative einen neuen Schritt und verleiht erstmals den Steildach Award Österreich. Foisel: „Baumeister, Planer und Auftraggeber sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Die Ausschreibungsdetails und Fristen werden wir in Kürze bekanntgeben. Ich freue mich sehr, unserer Initiative damit noch mehr Gewicht zu geben!“

Informationen

www.dachvisionen.at


North Africa and the Iberian Peninsula, 700–1800

Weiterlesen
Die Zentrale des BIG-Konzerns im Wiener Stadtentwicklungsgebiet Viertel Zwei  © David Schreyer

Die BIG verpflichtet alle Neubauten und Generalsanierungen zur Erreichung von mindestens 750 klimaaktiv-Punkten.

Weiterlesen
© iStock

Die Natursteinbeläge auf Europas Straßen und Plätzen erzählen Geschichte. Generationen von Menschen haben Gebrauchsspuren hinterlassen. Genau diese…

Weiterlesen
Die von der Decke abgependelten Lighting Pads von Nimbus           sind akustisch wirksam, liefern direktes und indirektes Licht und schaffen ein lebendiges Lichtspiel an der Decke.  © weinbrenner.single.arabzadeh.architekten / D. Talebi

Die Wirkung von Geräuschen auf den menschlichen Körper ist biologisch nachweisbar. Aus diesem Grund wird Lärm und die Art, wie damit umgegangen wird,…

Weiterlesen
(c) Stadt Wien/C. Fürthner

Beschlossen wurden u.a. die Flächenwidmungen zum Otto-Wagner-Areal und Eurogate II sowie Grundsatzstrategien der Wiener Stadtentwicklung.

Weiterlesen

Auslober / Auftraggeber: Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H., Ignaz-Harrer-Straße 84, 5020 Salzburg. Projektverantwortlich: DI H.-J.…

Weiterlesen
© Larissa Agel

SODA architekten wurde 2019 von Robert Breinesberger, Kerstin Jahn und Erwin Winkler in Wien gegründet. Kennengelernt hat sich das Architektenteam…

Weiterlesen
© Bruno Klomfar

Der von den Architekten Karl Schwanzer und Eugen Wörle geplante Trakt der Universität für angewandte Kunst wurde sensibel saniert – die…

Weiterlesen
© Franz&Sue/Hertha Hurnaus
Interior Design

Offene Atmosphäre

Bildungszentrum Innenstadt Leoben / Franz und Sue Architekten

Weiterlesen
© arge riegger metzler schelling

Die Landeshauptstadt Bregenz plant neben dem bestehenden Hallenbad den Neubau des Hallenbades Bregenz.

Weiterlesen

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten