Naturstein

Stein im Rampenlicht

© Richard Watzke
© Richard Watzke

Die Kombination von Naturstein und Licht bietet Architekten und Designern zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Eine gezielte Lichtführung schafft auf Steinoberflächen attraktive optische Effekte. Steinarten wie Onyx sind sogar lichtdurchlässig und werden für repräsentative Gestaltungen im gehobenen Innenausbau eingesetzt.

von: Richard Watzke

Naturstein fasziniert als vielseitiger Werkstoff. Neben seinen ökologischen und technischen Vorzügen punktet er in der modernen Architektur durch seine optische Qualität. Das Erscheinungsbild wird maßgeblich von der Oberflächenbearbeitung beeinflusst. Trifft Licht auf eine polierte Stein­fläche, kommen Farbe und Textur des Materials deutlich zur Geltung. Handwerklich oder maschinell aufgeraute Flächen wirken besonders reizvoll im Streiflicht. Bei der Wand- und Fassadengestaltung kommen immer öfter auch Steinflächen mit dreidimensionalen Effekten zum Einsatz; die Lichtquelle wird dazu hinter den Stein­elementen angeordnet oder sogar in die Steinfläche integriert.

Wird die Wand- oder Fassadenfläche durch natürliches Licht beleuchtet, orientiert sich der Gestalter an der Lichtsituation vor Ort. Anhand von Musterflächen wird die ideale Oberflächenstruktur entwickelt, die das architektonische Gesamtkonzept unterstreicht. Für die Bearbeitung stehen computergesteuerte Maschinen zur Ver­­fügung, die mit CAD-Systemen programmiert werden. Durch die Bearbeitung mit Trennscheiben und anderen Diamantwerkzeugen bleiben auf den Steinflächen feine Strukturen sichtbar, die wie Schraffuren wirken und ihrerseits als Gestaltungs­element der einzelnen Steinplatte sicht­bar belassen werden können. 

Den gesamten Artikel lesen Sie hier.


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr