357 Wettbewerbe

Sport Arena, Wien

1. Preis, Karl und Bremhorst Architekten

Auftraggeber / Auslober: Magistrat der Stadt Wien – MA 51 – Sport Wien, Meiereistraße 7, 1020 Wien

Verfahrensorganisation
next-pm ZT GmbH, Spiegelgasse 10/5, 1010 Wien

Art des Wettbewerbs
offener, einstufiger Realisierungswett­bewerb im Oberschwellenbereich

Gegenstand des Wettbewerbs
Die Aufgabenstellung bezog sich auf das Grundstück mit der Gst. Nr. 2157/34, Engerthstr. 267–269, 1020 Wien, wobei für den Neubau der Sport Arena der südl. Teil der Grundstücke, in dem sich dzt. das Dusika­-Radstadion befindet, vorgesehen ist. Die nördl. Grundstückshälfte soll weiterhin eine unbebaute Freifläche bleiben.

Preisgerichtssitzung
18./19. Mai 2021

1. Preis: Projekt 27
Karl und Bremhorst Architekten ZT GmbH (Wien), kub-a.at
Landschaftsgestaltung: DI Jakob Fina (Wien), jakobfina.at

Projektbeurteilung (Auszug Juryprot.)
Städtebauliche Einbindung in die ört­lichen Gegebenheiten
Es wird ein aus drei horizontalen Schichten zusammengesetzter Baukörper vorgeschlagen, der in städtebaulicher Hinsicht exakt auf die inneren Fluchten der beiden Gebäude des zukünftigen Fernbus-Terminals reagiert. Durch diese präzise Setzung samt paralleler Ausrichtung zu Handelskai und Engerthstraße entsteht ein klar strukturiertes Ensemble aus Sport Arena, Fernbus-Terminal und bestehendem Stadioncenter mit entsprechend proportionierten Außenräumen. Der kompakte Baukörper gibt dem Freiraum großes Potenzial zur Begrünung und Ausgestaltung. Die Vielzahl und Diversität der vorgeschlagenen sportaffinen Freiraumnutzungen kann nicht vollumfänglich nachvollzogen werden.

2. Preis: Projekt 04: projektCC (Graz)
TRITTHART + HERBST (Graz)

3. Preis: Projekt 15: NMPB Architekten ZT GmbH, Architekt DI Sascha Bradic (Wien)

Weiters gab es drei Anerkennungen.

Die ausführliche Wettbewerbsdokumentation finden Sie in der Ausgabe 357. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr