350 Wettbewerbe

Seoul Photographic Art Museum, Seoul/Republik Korea

Visualisierung © Claudio Anderwald Computergraphics
Visualisierung © Claudio Anderwald Computergraphics

In der nordöstlichen Region von Seoul, in der es an Kultur- und Ausstellungsmöglichkeiten mangelt, wird sich das Seoul Photographic Art Museum als erstes im Land auf Fotografie und Video spezialisieren.

 Ziel ist es, die Wirtschaft der Region wiederzubeleben, das visuelle Kulturerbe zu erhalten und die Anwohner mit kultureller Unterhaltung zu versorgen.


Mit dem Aufstieg der Mediengeneration und der außergewöhnlichen Zunahme der Fotonutzung steigt die Nachfrage nach solchen Ausstellungen und Schulungen. Es fehlen jedoch öffentliche Einrichtungen, die diese Nachfrage befriedigen. In Korea gibt es 3000 Absolventen im Bereich Foto/Video pro Jahr. Zwei private (Seoul, Busan) und ein öffentliches (Gangwon-do) Museum konzentrieren sich auf Fotografie und veranstalten alle kleine Ausstellungen. Ihre Rolle beschränkt sich lediglich auf die Verbreitung und Erhaltung der Fotokunst und anderer allgemeiner öffentlicher Aktivitäten. Durch die Einrichtung eines öffentlichen Kunstmuseums mit Schwerpunkt Fotografie werden die kulturellen und Bildungschancen der Bewohner der nordöstlichen Region erweitert, die hinsichtlich des kulturellen und wirtschaftlichen Wachstums am niedrigsten ist.

Auslober
Seoul Metropolitan Government (Urban Space Improvement Bureau), Republik Korea

Standort
70, Madeul-ro 13-Gil, Dobong-gu, Seoul, Republik Korea

Art des Wettbewerbs
Offener, internationaler Wettbewerb

Beteiligung
74 Projekte

Preisgerichtssitzung
18. November 2019

1. Preis
Jadric Architektur ZT GmbH (Wien), jadricarchitektur.at

Projektbeurteilung (Juryprot.-Auszug)
Jadric Architektur hat sich gemeinsam mit seinem koreanischen Partnerbüro 1990uao unter 74 internationalen Bewerbern durchgesetzt. Die Jury hebt die einprägsame Formensprache des Gebäudes hervor, die jedoch nicht zum Selbstzweck wird.

Die ausführliche Wettbewerbsdokumentation finden Sie in der Ausgabe 350. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr