355 Produkte & Systeme

Schutz vor Überwärmung

© Kurt Hoerbst
Saniertes Wohnhaus mit außen liegendem Sonnenschutz (Mariahilfer Straße 182, Wien, trimmel wall architekten)
© Kurt Hoerbst

Außen liegender Sonnenschutz ist eine sinnvolle Maßnahme im Wohnbau.

Wenn die Prognose der ETH Zürich vom Juli 2019 stimmt, dann wandert Wien bis zum Jahr 2050 in die Klimazonen von Skopje (+2 °C) und wird dann beispielsweise im heißesten Monat mit Temperaturen zu kämpfen haben, die um bis zu 7,6 °C wärmer sein werden als 1850.
Daher wird die Sommertauglichkeit von Wohngebäuden von vielen Experten als die wichtigste Herausforderung gesehen. Diese kann jedoch unter den aktuellen und prognostizierten Klimata und Hitzeperioden, aber auch infolge der für Heizwärme minimierten Bauweisen (Passivhaus, Minergie, Niedrigstenergie usw.) nicht mehr gewährleistet werden. Analog den passiven Maßnahmen beim Heizen wie dichte Gebäudehüllen und Wärmedämmung sind temporäres Beschatten der Fensterflächen und Nachtauskühlung die notwendigen passiven Maßnahmen für den Hitzeschutz in der warmen Jahreszeit. Andererseits dürfen Maßnahmen gegen Überwärmung nicht den Energieverbrauch fürs Heizen durch weniger solare Gewinne oder weniger Tageslicht erhöhen. Zudem verlangt die EU-Gebäuderichtlinie, dass Energieeffizienzmaßnahmen nicht zulasten des Komforts gehen dürfen.
Eine Verschattung sollte daher nicht dazu führen, fehlendes Tageslicht durch Kunstlicht zu ersetzen, welches keine biologische Wirkung hat, sondern nur der visuellen Wahrnehmung dient. Die bewusste Nutzung von Tageslicht steigert die Raumqualität, die persönliche Stimmung und die Leistungsfähigkeit. Starre Verschattungen können aber die ­Tageslichtnutzung stark beeinträchtigen und somit die Zuschaltung von elektrischer Beleuchtung erforderlich machen, ganz besonders an Tagrandzeiten und in der dunkleren Jahreshälfte. Permanenter Sonnenschutz wie Sonnenschutzglas, starre Lamellen oder sonstige nicht wegfahrbare Beschattungen führen zu einer schlechten Energiebilanz transparenter Bauteile. Sie minimieren infolge einer permanenten Verschattung die solaren Gewinne. Eine effiziente Beschattung von besonnten Fenstern ist an ca. 10 bis 20 Prozent der Tagstunden erforderlich, damit ein Vielfaches davon an Überwärmungsstunden, die bis tief in die Nacht reichen können, vermieden werden. Auch die Bauteilaktivierung kann eine Überwärmung des Raumes ohne Beschattung nicht verhindern. Nur zusammen mit Beschattungsmaßnahmen kann diese Technologie einer Überwärmung entgegenwirken. Markisen, Rollläden und Raffstore sind hier die ökologisch sinnvollste und gesündeste Wahl. 

Informationen
bvst.at


© ACO

Die Wohnung wird ab dem Pensionsalter immer mehr zum zentralen Lebensmittelpunkt. Dabei wünschen sich die meisten Seniorinnen und Senioren, möglichst…

Weiterlesen
Alle Fotos: Dürr Architekturfotografie, Zürich, reneduerr.ch

Wohnen fast ohne Heizung – dieses Mehrfamilienhaus in Dornbirn wurde von Baumschlager Eberle Architekten in ressourcenschonender, einfacher Bauweise…

Weiterlesen
© Klafs

Wellness hat viele Gesichter. Vor allem aber ein schönes. Mit all seinen Vorzügen und Raffinessen eingebettet in ein privates Wohnumfeld dürfte es…

Weiterlesen
© Missoni Architects

Mit durchdachter Planung kann das Potenzial, das in alten Häusern steckt, mittels Um- und Zubauten neu geweckt werden. Zugleich tut man etwas gegen…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Paul Ott

Von außen Dachgeschoßausbau, im Inneren aber Einfamilienhaus: Hertl Architekten aus Steyr verpflanzten ein Eigenheim in ein städtisches Wohnhaus aus…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Gebhard Sengmueller
Haus + Wohnen

So rein und weiß

X Architekten aus Wien planten in Neusiedl am See ein innen und außen weißes Haus, dessen rechteckiger Körper in der Mitte zusammengequetscht wird.

Weiterlesen
© Schüco International KG

Fenster und Türen haben als bewegliche und funktionelle Bauelemente bei der barrierefreien Planung einen besonderen Stellenwert, denn sie sollen…

Weiterlesen
Haus Neusiedl, X Architekten © Gebhard Sengmueller

Neben dem Anspruch an Design müssen Fenster klare Sicht, Schutz vor Wind, Hitze und Kälte, Schallschutz und Einbruchschutz bieten.

Weiterlesen
Alle Fotos: Ivar Kvaal © Atelier Oslo

Ein auf einem Felsen errichteter Pavillon aus Beton, Glas und Holz hebt die Trennung von innen und außen auf. Planung: Atelier Oslo Architects

Weiterlesen
Alle Fotos: © boys play nice

Jan Proksa und Ursula Knappl griffen bei diesem Zweifamilienhaus in Perchtoldsdorf auf die in alter Bautradition hergestellte Wellenfassade aus…

Weiterlesen

Termine

Adolf Loos – Nachleben

Datum: 03. September 2020 bis 30. September 2021
Ort: Architekturzentrum Wien

passathon 2021 – RACE FOR FUTURE

Datum: 16. April 2021 bis 16. Oktober 2021
Ort: 200 Gemeinden in ganz Österreich

Die Frauen der Wiener Werkstätte

Datum: 21. April 2021 bis 03. Oktober 2021
Ort: MAK

Ausstellung: Sehnsuchtsort Schule

Datum: 28. April 2021 bis 09. Juli 2021
Ort: afo, architekturforum oberösterreich, Herbert-Bayer-Platz 1, 4020 Linz

Ausstellung: Der Architekturwettbewerb

Datum: 24. Juni 2021 bis 16. Juli 2021
Ort: Architektur Haus Kärnten, St. Veiter Ring 10, 9020 Klagenfurt

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr