340 Wettbewerbe

Schulneubau ­Grundäckergasse 14, 1100 Wien

© Architekturbüro DI Michael Schluder
Das Siegerprojekt vom Architekturbüro DI Michael Schluder
© Architekturbüro DI Michael Schluder

Auslober: Stadt Wien, Wiener Schulen MA 56 – vertreten durch WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH, Messeplatz 1, 1020 Wien

Verfahrensorganisation
M.O.O.CON, 1021 Wien

Art des Verfahrens
EU-weiter, offener, anonymer ein­stufiger Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich

Gegenstand des Verfahrens
Die Stadt Wien beabsichtigt die Errichtung eines Schulneubaus für den Standort Grundäckergasse 14 in 1100 Wien. Der Schulneubau soll eine 13-klassige ganz­tägig geführte Volksschule (GTVS) und eine zwölfklassige ganztägig geführte Mittelschule (GTNMS) beinhalten und auf den Raumbüchern und Raumblättern der Stadt Wien basierend projektiert werden. Gegenstand des Verfahrens war die Erlangung eines Lösungsvorschlages für den Schulneubau, der in weiterer Folge den Verhandlungen zur Vergabe von Generalplanerleistungen zugrunde gelegt wird.

Beteiligung
27 Projekte
Im zweiten Wertungsdurchgang verblieben 14 Projekte, im dritten sieben Projekte.

Preisgerichtssitzung
27. Juni 2018

1. Preis
Projekt 23
Architektur­büro DI Michael Schluder (Wien)
Gegründet 1988 als S/K Schluder Kastner ZT GmbH
architecture.at

Projektbeurteilung (Auszug aus dem Juryprotokoll)
Der L-förmige Baukörper zeichnet sich städtebaulich durch die höhere Anordnung an der Westseite und der niedrigeren Bebauung an der Ostseite aus. Die skulpturale Ausformulierung des Bauvolumens reagiert gut auf die Umgebung. Der Baukörper bietet eine adäquate Antwort auf die städtebauliche Situation.
Positiv wird von der Jury wahrgenommen, dass durch die sensible Bebauung inklusi­ve der Höherlegung des Freiraumes mit großer Behutsamkeit mit dem Bauplatz umgegangen wird. Die Ausbildung der Dachterrasse zum Park wird positiv be­wertet und bietet einen Mehrwert zum Quartier. Die Terrasse bietet sich als ex­klusive Freifläche der Bildungseinrichtung an, wo hingegen die Freiflächen in der Erdgeschoßzone der öffentlichen Nutzung zu Verfügung stehen können ...

2. Preis
Projekt 20
Arch. Dr. Kronaus (Wien)
Arch. Peter Mitterer (Wien)
Vasko+Partner (Wien)

3. Preis
Projekt 11
Silbermayr Welzl ­Architekten ZT GmbH (Wien)

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 340. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr