351 Menschen

Roland Moebius 1929–2020

© Privat
Architekt Roland Moebius (Archivfoto)
© Privat

Am 7. Mai 2020 starb Architekt Roland Moebius im 91. Lebensjahr.

Moebius studierte bei Franz Schuster an der Hochschule für angewandte Kunst und war Mitglied des Wiener Künstlerhauses, wo er mit dem Goldenen Lorbeer geehrt wurde. Nach mehr als 70 Jahren gemeinsamen Schaffens wurde das Büro Marchart Moebius & Partner aufgelöst, die langjährigen Partner Moser und Benesch gründeten neue Büros unter eigenem Namen. Mit seinen beruf­lichen Wegbegleitern Alexander Marchart, Helmut Benesch und Josef Moser war Roland Moebius Anfang der Siebziger Jahre voll durchgestartet. Es gab viel zu tun in dieser Zeit, so auch einige Erweiterungen für die Technische Universität Wien, wo die Architekturfakultät beheimatet ist, der sämtliche Planer stark verbunden waren. Gemeinsam mit Alexander Marchart war Roland Moebius mit im Team für das „Freihaus“, später bildeten sie gemeinsam mit dem jüngst verstorbenen Justus Dahinden und Reinhard Gieselmann eine Arbeitsgruppe für die neue Hauptbibliothek der TU. Ein weiterer Bau an prominenter Stelle ist das Bürogebäude am Minoritenplatz, in dem sich heute ein Teil des Bundeskanzleramtes, des Außen- und Innenministeriums befindet. In der erfolgreichen Konstellation wirkte Roland Moebius auch an der Errichtung des Donauspitals (SMZ Ost) und an der Planung des Allgemeinen Krankenhauses in Wien mit. Ein weiteres architektonisches Highlight ist die Weinbergkirche in Wien-Döbling, die aus der Feder von Marchart und Moebius stammt. Seine architektonischen Spuren hinterlässt er aber auch in der Müllverbrennungsanlage Spittelau, die nach einem Entwurf von Friedensreich Hundert­wasser verwirklicht wurde.

Der Artikel als PDF


Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr