356 Naturstein

Robuster Rahmen für die Stadt

Foto: Poschacher
Foto: Poschacher

Sitzbänke aus Herschenberger Granit sind die prägenden Elemente bei der Gestaltung des öffentlichen Raums im zentralen Seeparkquartier.

In einem der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas, der Seestadt Aspern im 22. Wiener Gemeindebezirk, entstehen bis 2028 Wohnraum für über 20.000 Menschen und etwa ebenso viele Arbeitsplätze. Nach einer kritischen Lektüre der vorhandenen Vielfalt an Gestaltungsansätzen in der Seestadt schlugen die Schweizer Landschaftsarchitekten Krebs und Herde für den öffentlichen Raum im zentralen Seeparkquartier eine zurückhaltende, bewusst städtisch konnotierte Platzgestaltung vor, die einen robusten Rahmen für die werdende Stadt bildet. Das verzweigte Geflecht aus Gassen und Plätzen zeichnet sich durch eine kontinuierliche Belagsausbildung und einen städtischen „Materialkanon“ aus Asphalt, Granit und Gusseisen aus. Als stadttaugliches Material von hoher Dauerhaftigkeit wurde Herschenberger Granit für die prägenden Elemente verwendet.

Dezenter Schmuck
Diese bilden als Belagsfries, Brunnen, Sitzbänke oder ringförmige Einfassungen von Baumscheiben und Schächten einen dezenten Schmuck. Platanen, als Verkörperung des Stadtbaumes schlechthin, prägen das Baumgerüst in zwei unterschiedlichen Wuchsformen. Während Baumsetzungen in den Gassen eine räumliche Verzahnung mit dem Umfeld schaffen, wird die zentrale Platzfolge freigehalten als urbanes öffentliches Gut für vielfältigste Formen städtischen Lebens. Eine Alleinstellung des Entwurfs stellen die fünf Brunnenskulpturen dar, die als Trinkbrunnen mit Frischwasser gespeist werden. Sie machen Wasser als tragendes Element in der Seestadt erlebbar und akzentuieren den fließenden Stadtraum. Sie zeichnen sich als körperhafte, seriell geschichtete Figuren­gruppe durch einen gemeinsamen Ausdruck aus, sind unterschiedlich dimensioniert und machen das Wasser auf differente Weise erlebbar. 

Der Artikel als PDF

Projekt
Seeparkquartier Seestadt Aspern, Wien

Auftraggeber
Aspern Development AG, Wien

Planung
Umlauf, Wien
Rosinak & Partner, Wien

Landschaftsgestaltung
Krebs und Herde Landschaftsarchitekten, Winterthur (CH), Sabine Kanne, krebsundherde.ch

Projektdaten
Wettbewerb 2015, 1. Preis
Projektierung 2016–2017
Realisation 2017–2021

Naturstein
Herschenberger Granit sandgestrahlt

Natursteinarbeiten
Poschacher Natursteinwerke GmbH, Langenstein
poschacher.com


Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr