354 Wettbewerbe

Quartier 12 – Reininghausplatz, Graz, Stmk

1. Preis, Studio Boden
Lageplan (1. Preis, Studio Boden)

Graz ist die größte Stadt der Steiermark. Von 2010 bis 2020 verzeichnete sie mit 14 Prozent einen hohen Bevölkerungszuwachs (Wohnbevölkerung per 1.1.2020: 294.630) – Tendenz weiter steigend. Es gibt daher eine starke Nachfrage nach Wohnraum und Flächen für betriebliche Nutzung. Vor diesem Hintergrund wird das ehemalige Brauereigelände von der Stadt Graz zusam­men mit den neuen Eigentümern zu einem Zentrum im Grazer Westen entwickelt.
Die Bebauung der Reininghausgründe unterteilt sich auf rund 54 Hektar in 20 Quartiere. Auf Quartier 12, dem sogenannten Schulquartier, werden durch die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) zwei Schulen und durch die ARE Austrian Real Estate Flächen für Wohnungen, Nahversorger, Gewerbe und Gastronomie errichtet. Der Reininghausplatz ist Teil des Quartier 12 und wird das Herzstück des Stadtentwicklungsprojektes. Hier soll auf rund einem Hektar ein multifunktionaler Platz für die Menschen entstehen, der Raum für Märkte, Veranstaltungen, Spiel und Aufenthalt bietet. Ansprechende Architektur mit rahmenden Arkaden sorgt für ein städtisches Ambiente, Laubbäume und Beete für Aufenthaltsqualität.

Auftraggeber/Auslober
Q12 Projektentwicklung eins GmbH, Trabrennstraße 2b, 1020 Wien, in Kooperation mit Stadtplanungsamt Graz, Europaplatz 20, 8020 Graz

Verfahrensorganisation
Architekturbüro fiedler.tornquist arch+urb, Arch. DI Jördis Tornquist, Grillparzer­straße 4, 8010 Graz

Art des Wettbewerbs
EU-weit offener, einstufiger, anonymer Realisierungswettbewerb

Gegenstand des Wettbewerbs
Gestaltung eines Platzes (10.416 m2) im Rahmen einer gemischt genutzten Neu­bebauung und eines Bildungscampus

1. Preis: Projekt 17
studio boden (Graz), studioboden.at

Projektbeurteilung (Juryprotokoll-Auszug)
Das Projekt vereint die erwünschte urbane Platzbildung mit einer reichen, locker gesetzten Durchgrünung. Es bildet großzügige Räume und zeichnet sich durch eine Entwicklungsoffenheit aus, die einen erst im Entstehen begriffenen Stadtteil bereichern kann. Entlang der nördlichen und südlichen, vor allem freilich entlang der westlichen Platzkante (hin zur Alten Poststraße) geht die von großformatigen Betonfertigteilen gebildete Oberfläche in frei geformte Felder mit wassergebundener Decke über. Hier wurzeln Bäume, hier gibt es ein differenziertes Angebot an Sitzmöbeln, hier können beispielsweise Märkte abgehalten werden.

2. Preis: Projekt 16
Franz Reschke Landschaftsarchitektur GmbG (Berlin), franzreschke.de

3. Preis: Projekt 6
3:0 Landschaftsarchitektur Gachowetz Luger Zimmermann OG (Wien), 3zu0.com

Weiters gab es drei Ankäufe.

Die ausführliche Wettbewerbsdokumentation finden Sie in der Ausgabe 354. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr