Aktuelles

PREFA entfacht mit den Prefarenzen 2024 die "Imagination"

Alle Fotos: © Martin Croce
Industrie, Architektur und Handwerk – alle anwesenden Mitwirkenden der PREFARENZEN 2024.
Alle Fotos: © Martin Croce

Ein Event, das die Vorstellungskraft weckt, war der Anspruch der PREFARENZEN-Buch- und Kalender-Präsentation 2024: Dies gelang dank der charmanten, künstlich generierten Moderatorin und einem aufregenden Zusammenspiel aus Architektur, Handwerk und Zukunftsvisionen.

von: Redaktion

"Guten Abend, ich bin Victoria und ich bin, sagen wir, ein Werk Künstlicher Intelligenz", lautete die Begrüßung der anmutigen digitalen Persönlichkeit am Screen der Eventlocation K47 beim Wiener Donaukanal. Nicht nur die Moderatorin weckte die Neugier der rund 100 Besucher der PREFARENZEN-Präsentation – die dieses Jahr bereits zum zehnten Mal stattfand –, sondern auch das außergewöhnliche grafische Schauspiel. Mit eigens komponierter Musik und choreografierten Bildern tauchte ein Architekturprojekt nach dem anderen in die Sphären verspielter Kaleidoskope. Unter dem Titel "Imagination 2024" wollte PREFA die Vorstellungskraft der Besucher herausfordern, um die Grenzen des Möglichen neu zu definieren.

Ganz real und mit viel menschlicher Erfahrung

"Im Gegensatz zu den digitalen Showerlebnissen sind die vorgestellten PEFARENZEN-Architekturprojekte jedoch ganz real mit viel menschlicher Erfahrung, Expertise und Kreativität entstanden", weiß Jürgen Jungmair, Marketingleiter International, um die designreichen Leistungen. Das Projekt von der Titelseite des Buches und Kalenders stammt aus Österreich und ist das firmeneigene Restaurant der österreichischen WALTER GROUP in Wiener Neudorf. Thomas Heil von den dreiplus Architekten machte es möglich, in einem der größten Industriegebiete Mitteleuropas ein kulinarisch und atmosphärisch hochwertiges und gleichzeitig effizientes Kantinengebäude zu planen.

Seit zehn Jahren um den halben Globus

Nach der abwechslungsreichen Architekturschau wurde ebenso die Gunst der Stunde genutzt, um das zehnte Jahr der PREFARENZEN-Publikationen gebührend zu feiern! "Über die Jahre sind die PREFARENZEN gewachsen und wurden nach und nach erweitert, zum Kalender und Buch gesellten sich ein zweimal im Jahr erscheinendes Journal und ein laufend aktualisiertes Online-Magazin", erklärte Christian Wirth, Leiter der Objektberater Österreich. "Nicht zu vergessen sind die regelmäßig stattfindenden Events und Architekturreisen. Die PREFARENZEN sollen vor allem auch als Dialogplattform zur Inspiration und zum Austausch von Gleichgesinnten dienen."

Hier stimmte anschließend auch PREFA Geschäftsführer Leopold Pasquali mit ein: "Mit den PREFARENZEN ist es uns gelungen, unsere Marke bei den Architekten zu positionieren und zu etablieren." Architekturfotograf Wolfgang Croce zeigte sich abermals glücklich mit dem Ergebnis: "Gemeinsam mit unserem Team sehen wir uns als Bindeglied zwischen PREFA und den Architekten. Die entstandenen Beziehungen zu jedem einzelnen und das Vertrauen, das uns PREFA schenkt, sind eine wertvolle Basis für die erfolgreiche Entwicklung der PREFARENZEN."

"Wir freuen uns auch im nächsten Jahr wieder auf neue spannende PREFARENZEN-Architekturprojekte, also am besten gleich einreichen unter prefarenzen.com", forderte Wirth am Ende der Veranstaltung auf. "Die aktuellen PREFARENZEN können ab sofort unter dem Link prefa.at angefordert werden."

Mehr Informationen unter prefa.at.


Alle Fotos: © Franz KALDEWEI GmbH & Co. KG

Mit der Miniaturschale Miena bringt Kaldewei erstmals ein Wohnaccessoire aus kreislauffähiger Stahl-Emaille auf den Markt. Das filigrane…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Adrien Barakat

Das Geschäfts- und Bürogebäude Alto Pont-Rouge ist der vierte und letzte Baustein für das Geschäftsviertel Esplanade Pont-Rouge in Genf. Durch die…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Ideal Standard

Der Bauverein zu Lünen eG errichtete auf dem ehemaligen Zechengelände Preußen I/II in Lünen Horstmar ein Wohnquartier, dessen verantwortungsvoller…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Tarkett

Lebendiges Flächenbild mit beruhigender Wirkung: Tarkett stellt Makeover der Teppichfliesen-Kollektion Desso Desert vor.

Weiterlesen
© Michael Kreyer

In Folge 11 von Light Talks, dem Podcast der Zumtobel Group, spricht David Schmidmayr, Gründer und CEO von Better Plants R&D – einem unabhängigen…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Triflex

Parkhäuser sind oft der erste Eindruck und die Visitenkarte eines Unternehmens, Einkaufzentrums oder einer Verwaltung. Ein ansprechendes und…

Weiterlesen
Alle Fotos: © storaenso

Das neue architektonische Wahrzeichen aus einzigartigem Massivholzbau: Der Wisdome Stockholm ist eine neue wissenschaftliche Erlebnisarena im Innenhof…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Bora

Mit BORA Horizon und BORA Stars erweitert die deutsch-österreichische Unternehmensgruppe ihr Sortiment an Premium-Kücheneinbaugeräten um das Thema…

Weiterlesen
© Adriane Windner/ Röfix AG

Erwin Platzer (57) ist seit dem 1. November 2023 neuer Vertriebsleiter der Röfix AG für Niederösterreich, Wien und das nördliche Burgenland am…

Weiterlesen
© Zeynep Oba

Bollinger + Fehlig Architekten entwirft Neugestaltungskonzept für 360 seniorengerechte Wohnungen in Marzahn-Hellersdorf, Berlin.

Weiterlesen

Kennen Sie das ARCHITEKTURJOURNAL / WETTBEWERBE in der Printversion?

Bestellen Sie HIER ein Probeabonnement
3 Ausgaben um € 15,-

Übrigens: Mit einem Abo erhalten Sie Zugang zum Austria Kiosk. Mit Ihrer Abo-Nummer können Sie dort die Ausgaben als PDF gratis herunterladen! Hier finden Sie die Anleitung. In unserem Archiv finden Sie alle bisherigen Ausgaben zum digitalen Blättern weiterhin gratis!



Termine

Technologie und Gebäudetechnik im Einklang

Datum: 03. März 2024 bis 08. März 2024
Ort: Messe Frankfurt

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr