336 Menschen

Platz für Neues

© Wien Museum
© Wien Museum

Vor 100 Jahren starb Otto Wagner, der bis heute wie kein anderer das Wiener Stadtbild prägte. Mit seinem Werk „Moderne Architektur“ machte sich Wagner auch als Theoretiker einen Namen.

von: Barbara Jahn

2018 ist ein großes Jubiläumsjahr für Österreich. Die Ausrufung der ersten Republik jährt sich zum 100. Mal, die Nationalbibliothek wird 650 Jahre alt, und zahlreiche Berühmtheiten würden dieses Jahr ihren 100. Geburtstag oder Todestag begehen. Letzteren teilt sich mit Gustav Klimt, August Oetker, Claude Debussy, Nikolaus II., Egon Schiele und Peter Rossegger ein gewisser Otto Wagner, jener umstrittener Mann, der bis heute wie kein anderer das Wiener Stadtbild prägte.

Schon als 21-jähriger werkte der 1841 geborene und in wohlhabenden Verhältnissen aufgewachsene Otto Wagner an eigenen Projekten. Nach der Matura studierte er zwei Jahre am Wiener Polytechnikum (heutige TU), in Berlin bei Schinkels Assistenten C. F. Busse und in Wien an der Akademie der Bildenden Künste bei Van der Nüll und Siccardsburg. Anschließend trat er in das Büro von Heinrich Forster ein und stellte sich in den Dienst von großen Ring­straßenarchitekten wie Theophil Hansen und Ludwig Förster.

Den gesamten Artikel lesen Sie hier.


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr