360 Menschen

PlanSinn Planung & Kommuni­kation

© PlanSinn / Florian Gerlich
Michl Mellauner und Erik Meinharter
© PlanSinn / Florian Gerlich

„Aus der Ausschreibung die Intention zwischen den Zeilen herauslesen“

PlanSinn ist ein Büro für Planung & Kommunikation. Neben der Landschaftsarchitektur ist das Team in unterschiedlichsten anderen Aufgabenbereichen aktiv und kann so für seine Planungen auch auf eine Vielzahl von anderen Perspektiven auf Aufgaben­stellungen zurückgreifen. Die Idee steht im Vordergrund. Nur mit guten und kreativen Interpretationen von Ausschreibungen entstehen überzeugende Projekte.

Wir betrachten …
… Wettbewerbe differenziert, da sie manchmal mehr als Abfrage zur Klärung von Aufgabenstellungen eingesetzt werden und weniger als echte Entscheidungsgrundlage. Wenn eine tatsächlich klar formulierte Ausschreibung und gleichwertige realistische Gewinnchancen bestehen, wie z. B. beim anonymen Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren, können sie als inspirierende Akquisitionstätigkeit fungieren.    

Wir nehmen ...
… an Wettbewerben in einem überschaubaren Ausmaß teil. Wir wahren so auch die Möglichkeit, uns in neuen Themenfeldern und Typologien zu erproben. Wir schätzen auch Architekten, mit denen sich im Laufe der Jahre ein gemeinsames Verständnis für Bauaufgaben entwickelt hat. Wir bewerben uns nicht, wenn die normale Projektarbeit uns derart im Griff hat, dass wir für „den Wettbewerb“ den Kopf nicht frei haben.

Wir sind überzeugt …
… dass Wettbewerbe jedenfalls Optionen sind, in weiteren Feldern tätig zu werden. Sie werden ja als Qualitätssicherungsverfahren z. B. bei Parks und Plätzen eingesetzt. Schon daher ist es wichtig, an Wettbewerben teilzunehmen, um hier Erfahrungen zu sammeln und mögliche neue Aufträge zu lukrieren. Qualitäten aus gewonnenen Wettbewerben lassen sich mit dem Hinweis auf die Bewertung durch die Jury besser in die Realität umsetzen. Als sehr stabiles Büro, das seit gut 20 Jahren am Markt agiert, sind Wettbewerbe und ist „der Wettbewerb“ im weiteren Sinne essenziell für unseren Erfolg.  

Wettbewerbsgewinne (Auszug):
Bauträgerwett­bewerb Village im Dritten, 1030 Wien, Bauplatz 6 (Gemeindebau) – siehe Ausgabe 3/2021 (356)

Bauträgerwett­bewerb Rößler­gasse, 1230 Wien – siehe Ausgabe 2/2019 (343)

Bauträgerwettbewerb Käthe-Dorsch-Gasse, 1140 Wien, Bauplatz A – siehe Ausgabe 1/2019 (342)

Bauträger­wettbewerb Quartier Am ­Seebogen – aspern Seestadt, 1220 Wien, Bauplatz G13B – siehe Ausgabe 5/2017 (334)

Der Artikel als PDF


Naturstein als ökologischer Baustoff par excellence steht im Mittelpunkt des vom Deutschen Naturwerkstein-Verband DNV gemeinsam mit dem Bund Deutscher…

Weiterlesen
Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr