Thema

Perspektiven zu Schule und Raum

Loop: Hellerupskol in Gentofte, Dänemark. Foto: Loop

In Österreich ist Schule ein Reizwort. Nicht nur für jene, die sie schon längst hinter sich haben, auch für jene, die von ihr leben und für jene, die sich für sie einsetzen.

Mit der Schule steht und fällt das bauliche Fundament und die Basis einer Gesellschaft. Wie zuverlässig ist nun deren Statik? Welche Perspektiven tun sich bei der Bildungsarchitektur auf?

Die Politiker sind sich hierzulande uneinig, die Pädagogen verfolgen unterschiedliche Lernziele, die Schülerinnen und Schüler stecken mit drin in der Debatte und die Architektur soll dann die Lösung bringen, die alle zufriedenstellt. Das geht nicht einmal in anderen Ländern reibungslos. Bildung ist ein Lernprozess: international, sozial, mental. Folglich muss von ganz anderen Ebenen ausgegangen werden, verlangen die dänischen Autoren Jens Guldbaek und Mie Guldbaek Brøns in ihrem OECD Artikel „Transforming pedagogical ethos into an effective learning envrionment“. Der Architekt Jens Guldbaek und seine Tochter Mie als ausgebildete Lehrerin arbeiten mit anderen gemeinsam in der Beratungsfirma LOOP in Kopenhagen, die sich auf Schulbauten und Gemeinschaftsentwicklungen spezialisiert hat. Ihr Credo lautet: Projekte sollen vielmehr während ihres Prozesses begleitet als fix und fertig geplant werden. Bewährte Systeme sollen durch neue Denk-Annahmen aufgefrischt werden. Das Ergebnis ist offen und endet nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt. Das interdisziplinäre Loop Team, das in Schweden ebenso wie im Nahen Osten Projekte verwirklicht, ist davon überzeugt, dass „Entwicklung weniger ein Wettrennen als ein kontinuierlicher Prozess ist.“

Den kompletten Artikel lesen Sie HIER

 


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr