341 Menschen

Peretti + Peretti

© Peretti + Peretti
Lieselotte und Fritz Peretti mit den Juniorpartnern ­Peter Peretti und Martin Stradner
© Peretti + Peretti

„Der Erziehungsfaktor Architektur für die Gesellschaft ist nicht zu unterschätzen.“

Die Peretti + Peretti Ziviltechnikergesellschaft besteht seit fast 25 Jahren und hat sehr viele unterschiedlichste Bauvorhaben realisiert. Seit dem Jahr 2000 sind Neu-, Zu- und Umbau von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, aber auch der soziale Wohnbau ein wesentlicher Schwerpunkt des Büros. Der gute Name des Büros im Wohnbau ist sicher durch den 1994 gewonnenen Wettbewerb Frauenwerkstadt entstanden. Das Büro hat bis heute bereits mehr als 2.500 Wohnungen realisiert,
davon mehr als ein Drittel gemeinsam mit Architekt Harry Glück. Diese gemeinsamen Projekte der letzten 17 Jahre seines Lebens waren ein wertvoller Lernprozess. So wurden wirtschaftliches Planen und die Konzentration auf die Bedürfnisse der Bewohner zum Credo. Derzeit hat das Büro etwa 20 Mitarbeiter.

Wir denken, dass …
… Architektur zeitlos und klar, aber nicht spektakulär sein muss – die Werte der Wohnhausanlagen sollen ein lebenswertes, gemeinschaftsförderndes Wohnumfeld mit allen erforderlichen Einrichtungen sein. Die Wohnungen müssen den Bedürfnissen der Bewohner in allen Lebenslagen gerecht werden. Die Nachhaltigkeit solcher Projekte zeigt sich darin, dass Wohnhausanlagen auch nach vielen Jahrzehnten immer noch Wartelisten aufweisen, da die Wohn­zufriedenheit dort sehr hoch ist. 

Wir sind stolz, dass …
… uns die Treue unserer Bauherren, die wohl auf eine hohe Zufriedenheit schließen lässt, und auch die von Harry Glück sehr erfolg­reich betriebene Akquisition in den letzten Jahren so gut beschäftigt hat, dass wir nur auf Einladung eines Bauherrn an Wettbewerben teilgenommen haben und unsere ganze Energie in die Realisierung qualitätsvoller, meist auch sehr komplexer Projekte (Krankenhausumbau bei lebendem Betrieb, oft auch im Denkmalschutz) investieren konnten und so Bauwerke entstanden sind, die sanierbar, adaptierbar und nachhaltig nutzbar sind.

Wir glauben, dass …
… diese planerische Haltung auch für die Jury von Wettbewerben Kriterium sein sollte und so ein verantwortungsvoller Umgang mit den verbliebenen Ressourcen an Liegenschaften, aber auch eine strikte Anforderung an nachhaltige und menschengerechte Planungsqualitäten zum Standard für die zur Realisierung gekürten Projekte werden muss.


© Richard Watzke

Die Sanierung von Fassaden aus Naturstein ist eine wesentliche Aufgabe der Denkmalpflege. Neben fachlichen Fragen zur Erhaltung und Pflege gilt es…

Weiterlesen
© Behnisch Architekten. Foto: David Matthiessen

adidas World of Sports ARENA / Behnisch Architekten

Weiterlesen
© Guenter R. Wett

Ingenieurskunst und architektonische Ausdrucksstärke sind die Kriterien für den Österreichischen Stahlbaupreis. In der Kategorie Hochbau wurde heuer…

Weiterlesen
© TIGER Coatings GmbH & Co.KG

Tiger Coatings GSC, Wels / Karl und Bremhorst Architekten

Weiterlesen
© Otto Chemie
metalljournal.at Metall-Bau

Vom Fenster zur Fassade

Fenster in großen Formaten, die zusätzlich eine teilweise Aussteifung von Gebäuden beinhalten und schnell zu montieren sind, eröffnen neue…

Weiterlesen
© CA Immo AG

Wenn auf die Glasfassade zu viel Licht trifft, kann sie mit Spezialglas die Tönung verändern. Intelligente Fassadentemperierung mit Glas geht auch.

Weiterlesen
© iStock sborisov

Architektur verändert sich. Alleine die Umweltproblematik stellt sie vor nie dagewesene Herausforderungen und zwingt zum Umdenken. In Zeiten des…

Weiterlesen
© Richard Watzke

Bei der erstmaligen Sanierung eines Fassadenabschnittes der Neuen Burg wurden sämtliche Steine schonend gereinigt, Fehlstellen ergänzt und…

Weiterlesen
© Hertha Hurnaus

Die Drei Schwestern, Wien / Clemens Kirsch Architektur

Weiterlesen
© Henrik Stenberg
Interior Design

Klasse statt Masse

Die Hotellerie setzt immer mehr auf gutes Design, ausgezeichnete Qualität und extravagante Details. Denn es wird immer schwieriger, den Gast von heute…

Weiterlesen

Termine

In norwegischen Landschaften

Datum: 14. September 2019 bis 19. Januar 2020
Ort: Deutsches Architekturmuseum (DAM), Frankfurt am Main

Boutique-Messe „HAUS UND WOHNEN“

Datum: 15. November 2019 bis 17. November 2019
Ort: Design Center Linz, Europaplatz 1, 4020 Linz

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

METALL + GLAS 2019

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten