338 Menschen

Patricia Zacek Architektin

© Andreas Stadler
© Andreas Stadler

Die Entwicklung von Raumkonzepten sowie das Schreiben über Architektur waren immer auch Bestandteile der Arbeit von Patricia Zacek.

Seit dem Jahr 2000 führt Patricia Zacek ihr eigenes Büro in Wien.

Die Teilnahme an Wettbewerben und an Jurys sowie die Arbeit in Beiräten gehört mittlerweile ebenso zu ihrer ständigen Tätigkeit. Die Herangehensweise ist immer die gleiche: Es geht um ein Einfühlen in die Notwendigkeiten, um diese mit einer konsequenten Lösung auszufüllen, die trotz jeglicher Pragmatik Poesie und Raumgefühl vermittelt. Das ist sowohl Thema der eigenen Arbeit als auch im Beurteilen von Projekten.

Mir geht es …
… bei meinen Arbeiten um Zwischen- und Bewegungsräume. Das ist oft nur eine kleine Sequenz, die es geben muss, damit Räume und Gebäude zum Atmen kommen. Also zum Beispiel ein Vorbereich, eine bestimmte Wegeführung, ein Rundumgang im Schulhaus, nach draußen nach drinnen, oder einfach eine zweite Möglichkeit einen Raum oder eine Klasse zu betreten, zu erleben.

Ich glaube, dass …
… man an diesen Dingen auch bei Wettbewerben arbeiten kann. Wettbewerbe sind überhaupt notwendig, um räumliches Denken zu schärfen und dieses zu erproben. Natürlich ist viel Knochenarbeit dabei, man setzt viel Kapital ein und ist oftmals enttäuscht. Andererseits ist es eine Disziplin, wo man selbst noch die Geschichte erzählt und weiterentwickelt, wo noch kein Bauherr mitmischt. Man trifft eigene Entscheidungen bis zum Ende der Story. Wenn die Geschichte dann aufgeht und zum Gewinn führt, also die Anerkennung der Idee erfolgt und man diese dann umsetzen kann, ist das schon super.


Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen
Alle Fotis: © bause tom - photography

Musikpavillon Finkenberg (Tirol) / ATP architekten ingenieure

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr