350 Interior Design

Offene Atmosphäre

© Franz&Sue/Hertha Hurnaus
Deckenplatten aus hellem Holz sorgen nicht nur für eine freundliche Atmosphäre, sondern auch für Schallabsorption.
© Franz&Sue/Hertha Hurnaus

Bildungszentrum Innenstadt Leoben / Franz und Sue Architekten

Das neue Bildungszentrum Innenstadt Leoben besteht aus Volksschule und Neuer Mittelschule mit insgesamt 600 Kindern, die sich immer schon ein Gebäude teilten – jedoch bisher ohne gemeinsame Räume oder Synergien. Der ­Architekturwettbewerb zur Sanierung und Erweiterung wurde zum Anlass, eine gemeinsame Identität zu finden. Die Wettbewerbsgewinner, Franz & Sue Architekten aus Wien, konnten den denkmalgeschützten Altbestand der 1904/05 erbauten Schule in seiner Sub­stanz belassen und durch den Abbruch von Schulwarthäuschen und Sanitäranlagen mehr Platz und Transparenz schaffen. Den so entstehenden Raum zwischen dem denkmalgeschützten Klassentrakt und dem Turnsaalgebäude nutzten die Architekten für großzügige und zum Garten geöffnete Gemeinschaftsflächen. Der ursprünglich straßenseitig gelegene Haupteingang wurde auf die Hofseite verlegt, die Schüler gelangen nun ebenerdig auf die Wiese.

Absorbierende Holzlochdecke
Charakteristisches Merkmal im Inneren des Schulgebäudes ist eine Holzlochdecke, die sich kaskadenartig durch alle Geschoße zieht. Die Platten aus hellem Seekiefernholz mit Sternenhimmel-Beleuchtung sorgen in Kombination mit dem hellen Terrazzobodenbelag und den lichtdurchfluteten Lufträumen für eine offene Atmosphäre. Daneben erfüllen die Decken aber auch akustische Aufgaben: Die absorbierenden Holzplatten mit bauphysikalisch berechneten Lochungen wurden in Kombination mit Pinnwänden aus Filz eingesetzt, um in lärmintensiven Bereichen eine ausreichende Lärmpegelsenkung – gefordert war ein mittlerer Schallabsorptionsgrad der Raumbegrenzungsflächen gemäß ÖNORM B8115 Teil 3 und ÖISS Nr. 10 – und eine vernünftige Nachhallzeit zu erreichen.

Projekt
Generalsanierung und Neubau Bildungszentrum Innenstadt Leoben, Erzherzog-Johann-Straße 1, 8700 Leoben, Steiermark

Bauherr
Infrastrukturentwicklungs KG Stadtgemeinde Leoben

Architektur
Franz und Sue ZT GmbH, Wien, franzundsue.at

Statik
DI Michael Judmayer ZT GmbH

Bauphysik / Raumakustik
Vatter & Partner ZT GmbH, Gleisdorf, zt-vatter.at

Projektdaten
Nettogeschoßfläche: 9402 m²
Bruttogeschoßfläche: 14.720 m²
Baukosten: 14,4 Mio. €

Projektablauf
Wettbewerb 12/2016
Planungsbeginn 12/2016
Baubeginn 04/2018
Fertigstellung 08/2019

Der Artikel als PDF


Serielles Bauen, Kreislaufwirtschaft und zahlreiche Anforderungen an das "Neue Bauwerk" erfordern neues, ganzheitliches Denken der Immobilie in einem…

Weiterlesen

Die ARCHITECT@WORK 2020 in Wien geht mit voller Kraft voraus und stellt ein starkes Vortragsprogramm vor!

Weiterlesen
© Saint-Gobain RIGIPS
Produkte & Systeme

Ungleich kompliziert

Der Übergang von Asymmetrie zu Symmetrie im Inneren der Landes­galerie NÖ Krems stellte den Trockenausbau vor große Herausforderungen.

Weiterlesen
© Darko Todorovic für cukrowicz nachbaur architekten

„Das Gefühl ist feinfühliger als der Verstand scharfsinnig.“

Weiterlesen
© Bruno Klomfar
Produkte & Systeme

Kreise in Bewegung

legero united campus, Feldkirchen / Dietrich I Untertrifaller Architekten

Weiterlesen
© Christian Postl

Eine internationale Architektenjury hat von 385 eingereichten Objekten aus 26 Baumit-Ländern 36 Finalisten gewählt. Kein Land hat so viele Objekte im…

Weiterlesen
© Marte.Marte Architekten

Die Architekten Bernhard und Stefan Marte über die Geschichte des „Hitler-Geburtshauses“ und die speziellen Herausforderungen beim…

Weiterlesen
© Günter König

Messe Dornbirn, Halle 5 / Zaffignani Architektur

Weiterlesen
© Jakob Mayer

„The best locations on earth are already taken. New ones can only be invented.“

Weiterlesen
© Ditz Fejer
Produkte & Systeme

Gleichmäßiges Fugenspiel

Öko-Territorium Paris-Saclay: Inspiriert vom Erfolg des Silicon Valley entsteht ein wissenschaftliches und technologisches Zentrum südlich der…

Weiterlesen

METALL + GLAS 2019

LESEN


Termine

ARCHITECT@WORK 2020 Wien

Datum: 14. Oktober 2020 bis 15. Oktober 2020
Ort: Wiener Stadthalle

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten