353 Naturstein

Österreichs Baudenkmale in besten Händen

© Richard Watzke
Im ursprünglichen Glanz: Die Fassadenflächen des Arkadenhofs des Wiener Rathauses zeigen die vielfältigen Nuancen der Natursteine zur Zeit der Erbauung vor über 135 Jahren. Das Siegerprojekt beim Denkmalpflegepreis 2020.
© Richard Watzke
© Richard Watzke
Detailansicht von einem der Mittelrisalite mit seiner reichhaltigen Ornamentik.
© Richard Watzke

Die Bundesinnung der österreichischen Steinmetze ehrte in Zusammenarbeit mit dem Steinzentrum Hallein die Gewinner des Denkmalpflegepreises 2020. Vier Steinmetz-Meisterbetriebe wurden ausgezeichnet.

Die Pflege und Erhaltung von Kulturdenkmalen aus Naturstein gehört zu den Kernkompetenzen der österreichischen Steinmetze. Mit dem im zweijährlichen Rhyth­mus ausgeschriebenen Denkmalpflegepreis würdigt die Bundesinnung heraus­ragende handwerkliche Leistungen im Bereich der Restaurierung und Denkmalpflege. Teilnahmeberechtigt für den seit 2012 bereits zum fünften Mal durchgeführten Wettbewerb sind selbstständige österreichische Steinmetzmeister. Die Preisträger nahmen ihre Urkunden am 5. März 2020 im Rahmen der Denkmalpflegemesse MONUMENTO 2020 von Bundesinnungsmeister Wolfgang Ecker und BIM-Stellvertreter Ing. Norbert Kienesberger in Empfang. Moderiert wurde die Veranstaltung vom Wiener Künstler Arnold Reinthaler.

Die Jury aus Denkmalpflegern, Vertretern des Bundesdenkmalamtes sowie des Steinmetzhandwerks bewertete die eingereichten Projekte aus und mit Naturstein anhand zahlreicher Kriterien: Neben der Sensibilität dem Material gegenüber werden ebenso die Materialauswahl, die Oberflächenbearbeitung und die angewandten historischen Handwerkstechniken beurteilt. In die Bewertung fließen ebenfalls das restauratorische Können, die Bearbeitungsschritte und deren Dokumentation, der Umgang mit der Originalsubstanz und der harmonische Gesamteindruck ein. 

Wiener Wahrzeichen ist Siegerprojekt

Mit der zwischen 2017 und 2019 durchgeführten Fassadensanierung der Innenhöfe des Wiener Rathauses gewann die Wolfgang Ecker GmbH aus Traiskirchen den 1. Preis. Das allseits in steinsichtige Fassaden gehüllte Wiener Rathaus wird von sieben Höfen belichtet. An zentraler Position, in der Achse zwischen Friedrich-Schmidt-Platz und Rathausplatz, liegt der monumentale Arkadenhof, an den sich seitlich die kleineren Höfe 3 und 4 angliedern. Wie bei den Rathaus-Außenfassaden setzten die Bewitterung und die Luftverschmutzung früherer Jahrzehnte auch den Steinen in den Innenhöfen stark zu. Im Rahmen der Generalsanierung des Arkadenhofes in zwei Bauabschnitten 2017–2018 und 2018–2019 wurde das abwechslungsreiche Farben­spiel der Natursteine zum Zeitpunkt der Errichtung der Fassade vor fast 140 Jahren wieder zum Vorschein gebracht. Ebenso war die Wiederherstellung der verlorenen Formen und bildhauerischen Details ein Hauptziel der Maßnahmen. Dem Masterplan der Sanierung folgend wurden die Wandflächen der Höfe schonend gereinigt und Fehlstellen der Bauzier behutsam ergänzt oder rekonstruiert. 

Die Bundesinnung der Steinmetze

ist die Interessenvertretung aller österreichischen Steinmetz­meister. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die Kommunikation nach innen und außen sowie die Unter­stützung der rund 700 Mitgliedsbetriebe in den Kernbereichen Friedhofskultur, Bau und Innen­ausbau sowie der Denkmalpflege. Weitere Schwerpunkte sind die berufliche Weiterbildung, die Arbeitssicherheit und die Förderung von qualifizierten Nachwuchsfachkräften.

Informationen

wko.at/steinmetzmeister

Der gesamte Artikel als PDF


Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr