339 Menschen

noa* network of architects

© Mads Mogensen
Die Gründer ­Stefan Rier und Lukas Rungger.
© Mads Mogensen

„Der Anspruch, keine ­Häuser zu ­entwerfen, ­sondern ­Geschichten zu bauen.“

noa* steht für den essentiellen Ausdruck einer kollaborativen Arbeitsethik: Das junge Team setzt auf eine interdisziplinäre Entwurfsmethodik, die sich je nach Anforderung des jeweiligen Projekts in stetigem Wandel befindet. Das Konzept der „Emergenz“, wo das Ganze weit mehr ist als die Summe der einzelnen Teile, wird zur zentralen Strategie einer holistischen Herangehensweise an jeden von noa* konzipierten Entwurf.
Zuhören, Geschichten der Bauherren auf sich wirken lassen und in der Architektur weiterschreiben. Sich Zeit nehmen für den Ort, an dem gebaut werden soll, die Atmosphäre erspüren, lokale Gegebenheiten einbeziehen und dann erst anfangen zu denken, zu planen, zu projektieren.

Wir glauben, dass …
... sich jedes Projekt zu einem Prozess des Lernens entwickelt, als Analyse der Umgebung mit ihren architektonischen Formen und Details, dem „Verlorenen und Wiedergefundenen“ als Essenz jeder Entwurfs­qualität. Erweitert wird diese Haltung durch simultanes Zurückblicken und Verstehen gebauter Kultur, sowie zugleich Vorausschauen auf zeitgemäß verbesserte Lebens- und Wohnformen. noa* begibt sich sub­versiv auf Spurensuche.

... der Wettbewerb den kreativen Prozess aufgrund der Kompetition und des Vergleichs mit den Mitbewerbern abermals steigern kann. Zum anderen besteht die Gefahr, dass sich eine gesamte Berufs­gruppe ihrer Wertschätzung beraubt durch inflationäre Ausarbeitung von Ideen.

Wir nehmen ausschließlich ...
… an geladenen Wettbewerben teil. Hier ist die Grundvoraussetzung eine heraus­fordernde Aufgabenstellung, welche für sich den Anspruch erhebt, etwas Besonderes zu schaffen. Die Teilnahme ist ebenso ab­hängig von der zuvor angesprochenen Wertschätzung, welche sich durchaus auch in einer angemessenen Entlohnung äußern kann. Für uns waren Wettbewerbe vor allem in frühen Jahren ein wichtiges Mittel zur Auftragsbeschaffung. Wir hatten das riesige Glück, gleich am Anfang einige Wettbewerbe gewinnen zu können, was uns die Realisierung spannender Projekte ermöglichte. Zu guter Letzt sind gerade die gebauten Referenzen Aushängeschilder der eigenen Kompetenz.


© Hotel Indigo Warsaw

Das 4-Sterne-Boutique-Hotel Indigo Warsaw Nowy Świat in Warschau ist ein über hundert Jahre altes Baudenkmal.

Weiterlesen
© Glas Marte

Das vom Wiener Architekturbüro BEHF geplante und im Vorjahr fertig gestellte Bürogebäude „The Icon“ im Quartier Belvedere beim Wiener Hauptbahnhof…

Weiterlesen
© Dietrich | Untertrifaller
Produkte & Systeme

Ein Ort der Begegnung

legero united campus, Feldkirchen / Dietrich | Untertrifaller Architekten

Weiterlesen
© Lukas Schaller

Auslober: wohnfonds_wien, fonds für wohnbau und stadterneuerung, Lenaugasse 10, 1082 Wien

Weiterlesen
© Norbert Kienesberger

Gutes Steindesign hängt von vielen Faktoren ab. Im Idealfall bringen Gestalter Formgebung und Materialeigenschaften ­

des Naturwerkstoffs in…

Weiterlesen
© B&B Italia

Ein guter Architekt denkt ganzheitlich. Holistisch, wie man heute sagt. Das bedeutet, dass Projekte von innen nach außen und umgekehrt gedacht werden…

Weiterlesen
© Marte.Marte Arch. ZT GmbH

Auslober: Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Neues Rathaus, Luisenplatz 5a, 64283 Darmstadt (D); Eigenbetrieb Kulturinstitute und…

Weiterlesen
© Thomas Wieczorek

„Gute Architektur ­liefert ressourcen­schonende ­Antworten auf die ­vorgefundenen ­Rahmenbedingungen und die vielfältigen Bedürf­nisse der Nutzer.“

Weiterlesen
©  Richard Watzke

Was für uns tägliche Gewohnheit ist, bleibt für den Großteil der Menschheit ein unerreichter Luxus. Vielleicht ist der Aufenthalt im Bad gerade…

Weiterlesen
© Z + B

Mit Photovoltaik und Facility-Managament-Technik sollen Gebäude zu Kraftwerken werden.

Weiterlesen

Termine

Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise

Datum: 23. April 2019 bis 08. September 2019
Ort: Architekturzentrum Wien Museumsplatz 1 , Museumsquartier Wien

openBIM-­Praxistage 2019

Datum: 18. September 2019 bis 23. Oktober 2019
Ort: Wien, Graz, Salzburg

Mehr Termine

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

Alles ist DESIGN 2019

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten