347 Forum

Neue Wege für soziales Wohnen

© Schreiner_Kastler
Biotope City Wienerberg
© Schreiner_Kastler

Die IBA_Wien setzt sich mit den Herausforderungen auseinander, vor denen der Wohnbau Anfang des 21. Jahrhunderts steht.

Mit der weltweit ersten Bauausstellung setzte Darmstadt im Jahr 1901 den Beginn einer Entwicklung, der Stadtplanung mit neuen Ideen im sozialen, kulturellen und ökologischen Bereich Impulse zu geben. Nun ist Wien an der Reihe: Seit 2016 wurden neun Quartiere mit mehr als 100 Bauvorhaben und 15 weitere Einzelprojekte für die Internationale Bauausstellung zum Thema „Neues soziales Wohnen“ ausgewählt. Auch wenn Wien für seine soziale Wohnungspolitik und für hohe Qualitäten im Wohnbau bekannt ist, steht dieser Anfang des 21. Jahrhunderts auch hier vor neuen großen Herausforderungen.

Die IBA_Wien versteht sich als Plattform unter Einbindung der wesentlichen Akteurinnen und Akteure – neben Planung und Ausführung, Bauträgerschaft und Finanzierung, Forschung und Lehre sowie Politik und Verwaltung ist das vor allem die Wiener Bevölkerung. Bis zum Herbst 2022 werden fast alle Vorhaben fertiggestellt sein und die Ergebnisse dann einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. Das betrifft nicht nur Neubaugebiete, sondern auch innovative Vorhaben im Altbaubestand und die Weiterentwicklung großer Wohnsiedlungen aus der Nachkriegszeit.
Wirkungsvolle Begrünung

Eines der Projekte im Rahmen der ­ IBA_Wien ist die Biotope City Wienerberg. Sie demonstriert, dass dichte Bebauung und wirkungsvolle Begrünung vereinbar sind. Es wurden von Beginn an groß gewachsene Bäume gepflanzt, die wirkungsvollere Schatten werfen können als Jungpflanzen. Innenhöfe und Dachflächen werden fürs Gärtnern genutzt, die Fassaden sind begrünt und die Loggien sowie Balkone mit integrierten Pflanztrögen ausgestattet. Darüber hinaus werden mit sogenannten „Rain-Gardens“ wichtige Erkenntnisse gesammelt. Unversiegelte Grünflächen dienen bei starken Regenfällen als Auffang- und Sickerflächen. Als weitere IBA-Projekte wurden die Projekte Gleis 21 im Sonnwendviertel oder der Lebenscampus Wolfganggasse ausgewählt.

Informationen
iba-wien.at

Der Artikel als PDF.


(c) Stadt Wien/C. Fürthner

Beschlossen wurden u.a. die Flächenwidmungen zum Otto-Wagner-Areal und Eurogate II sowie Grundsatzstrategien der Wiener Stadtentwicklung.

Weiterlesen

Auslober / Auftraggeber: Gemeinnützige Salzburger Wohnbaugesellschaft m.b.H., Ignaz-Harrer-Straße 84, 5020 Salzburg. Projektverantwortlich: DI H.-J.…

Weiterlesen
© Larissa Agel

SODA architekten wurde 2019 von Robert Breinesberger, Kerstin Jahn und Erwin Winkler in Wien gegründet. Kennengelernt hat sich das Architektenteam…

Weiterlesen
© Bruno Klomfar

Der von den Architekten Karl Schwanzer und Eugen Wörle geplante Trakt der Universität für angewandte Kunst wurde sensibel saniert – die…

Weiterlesen
© Franz&Sue/Hertha Hurnaus
Interior Design

Offene Atmosphäre

Bildungszentrum Innenstadt Leoben / Franz und Sue Architekten

Weiterlesen
© arge riegger metzler schelling

Die Landeshauptstadt Bregenz plant neben dem bestehenden Hallenbad den Neubau des Hallenbades Bregenz.

Weiterlesen
© Architekt Christian Andexer
Produkte & Systeme

Kollisionsfreie Pläne

Planung und Umsetzung der Autobahnmeisterei Bruck mithilfe von Building Information Modeling waren ein Lernprozess für Planer und die Bauindustrie.

Weiterlesen
© Zinkpower
Produkte & Systeme

Feuerverzinkt

Green Innovation Building K21, Brunn am Gebirge / Ruczka ZT Architekten

Weiterlesen
© SODA Architekten

Auslober: Stadt Graz – Stadtbaudirektion/Referat Hochbau, Europaplatz 20, 8011 Graz

Weiterlesen
© Pez Hejduk

Wohnbau Sonnwendviertel BPL C.11.A / Baumschlager Eberle

Weiterlesen

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten