361 Naturstein

Neue Aufenthaltsqualitäten

Fotos © Günter R. Wett.
Im Telfser Ortszentrum wurde das vorhandene Pflaster mit neuen Grantipflasterplatten ergänzt.
Fotos © Günter R. Wett.

Die Tiroler Gemeinden Fügen und Telfs verschönerten ihre Ortszentren mit Naturstein.

Im Sommer 2020 konnten die Bewohner der Tiroler Gemeinde Fügen im Zillertal ihren neu gestalteten Platz vor dem Schloss in Besitz nehmen. Aus drei unterschiedlichen Verlegearten hatte sich der Gemeinderat für Granitplatten in römischem Verband entschieden. Eine der Alternativen, ein billigeres Natursteinimitat aus Beton, wurde ebenso verworfen wie eine Ver­legung mit Gneisplatten. Architekt Armin Auten­gruber (Architekturbüro autarc aus Jenbach) plante ein Muster aus unterschiedlichen Plattengrößen, unregelmäßig verlegt, ähnlich wie beim Platz vor dem Stephansdom in Wien. Zur Ausführung kamen rund 1545 Quadratmeter sand­gestrahlte Pflasterplatten aus grauen Herschenberger Granitplatten sowie rund 455 Quadratmeter sandgestrahlte Pflasterplatten aus Gebhartser Granit. In der warmen Jahreszeit sorgt eine Membran-Stahl­träger-Konstruktion als mobile Überdachungskonstruktion für die Beschattung der Sitzplätze.

Ein richtiges Ortszentrum
Nur wenige Monate später erhielt die Tiroler Gemeinde Telfs eine Begegnungszone. Die Herausforderung bei der Ortsverschönerung war es, in einem seit Jahrzehnten vom Autoverkehr dominierten Bereich neue Möglichkeiten und Funktionen zu entwickeln. Dabei ging es vor allem um die Schaffung von neuen Aufenthaltsqualitäten sowie um die nachhaltige Belebung des Ortskerns. Die Innsbrucker Architektin Tere­sa Stillebacher behielt das vorhandene Pflaster bei und ersetzte den bestehenden Asphalt auf den Verkehrsflächen durch rund 2000 Quadratmeter sandgestrahlte Herschenberger Granitpflasterplatten und 375 Quadratmeter Pflasterplatten aus sandgestrahltem Gebhartser Syenit. Der Niveau­unterschied zu den Gehsteigen wurde ­ausgeglichen, um eine ruhige, zusammen­hängende Fläche zu erzeugen. 

Projekt
Schlossplatz Fügen, Tirol

Auftraggeber
Kama Handels GmbH, Kolsass

Planung
Architekturbüro autarc, Jenbach
autarc.tirol

Natursteine
Pflasterplatten Herschenberger grau, sandgestrahlt
Pflasterplatten Gebhartser sandgestrahlt

Projekt
Begegnungszone Telfs, Tirol

Auftraggeber
Gemeinde Telfs

Planung
Architektin Teresa Stillebacher, Innsbruck
teresastillebacher.eu

Natursteine
Pflasterplatten Herschenberger grau-gelb, sandgestrahlt
Pflasterplatten Gebhartser Syenit sandgestrahlt

Natursteinarbeiten
Poschacher Natursteinwerke, Langenstein
poschacher.com

Der Artikel als PDF


Naturstein als ökologischer Baustoff par excellence steht im Mittelpunkt des vom Deutschen Naturwerkstein-Verband DNV gemeinsam mit dem Bund Deutscher…

Weiterlesen
Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr