356 Wettbewerbe

Neubau Volksschule Reininghaus, Graz, Stmk

© dreiplus Architekten ZT GmbH
1. Preis, Schnitt
© dreiplus Architekten ZT GmbH

Das ehemalige Areal der Familie Reininghaus stellt das größte noch unbebaute Entwicklungsgebiet der Stadt Graz dar.

Graz-Reininghaus unterteilt sich in 20 Quartiere mit Größen zwischen 5000 und 56.000 m2. Im Jahr 2017 wurde ein städtebaulicher einstufiger Ideenwettbewerb zur Erlangung von Bebauungsvorschlägen für das gesamte Quartier 12 durchgeführt. Das Siegerprojekt bildete dabei die Grundlage für den Bebauungsplan. Das Quartier 12 mit einer Gesamtgröße von ca. 38.262 m2 teilt sich in drei Teile: das Baufeld für die Schulen (AHS und VS) im Osten, das Baufeld für eine Mischnutzung (Wohnen, Büro, Handel, Gewerbe) im Westen und der zentrale Platz entlang der Alten Poststraße. Die Bundesimmobiliengesellschaft ist Eigentümerin des Bauplatzes 5 und 5a mit einer Gesamtgröße von 6485 m2. Die Liegenschaft ist Teil des Quartiers 12.

Nutzer
Stadt Graz – Abteilung für Bildung und Integration, Graz

Auftraggeber/Auslober
Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H., Wien, Unternehmensbereich Schulen in Abstimmung mit der Stadt Graz, Stadtbaudirektion/Referat Hochbau

Verfahrensbetreuung
Kampus Raumplanungs- und Stadtentwicklungs GmbH, Graz

Art des Wettbewerbs
EU-weiter, offener, einstufiger Wettbewerb im Oberschwellenbereich mit anschließendem Verhandlungsverfahren für die Vergabe von Generalplanungsleistungen gemäß Bundesvergabegesetz (BVergG).

1. Platz: Projekt 07
dreiplus Architekten ZT GmbH (Innsbruck/Graz), dreiplus.at

Projektbeurteilung (Auszug Juryprotokoll)
Der differenzierte Baukörper vermittelt durch seine angemessene Proportionierung in freundlicher Weise den Typus einer Volksschule. Stadträumlich nimmt er Bezug zur nördlichen AHS Reininghaus und setzt dessen Vorplatz entlang der Erschließungsstraße als Schulhof fort. Der Zugang der Schule erfolgt von Norden aus, am Anfang dieses landschaftlich gestalteten Streifens, schräg gegenüber der AHS und wird durch eine Auskragung des Baukörpers gekennzeichnet. Die vorgeschlagene Ausbildung der Fassaden wird in Materialität und Proportionierung positiv beurteilt. Die Einteilung des Erdgeschoßes wirkt großzügig. Positiv wird die Platzierung der Bibliothek am Eingang gesehen.

2. Platz: Projekt 18
TWO IN A BOX – ARCHITEKTEN ZT GMBH (Ottensheim), twoinabox.at

3. Platz: Projekt 28
epps Ploder Simon ZT GmbH (Graz), epps.at

Anerkennungen: AllesWirdGut Architektur ZT GmbH (Wien/München), balloon architekten ZT-OG (Graz), Spannberger / Architektur ZT Arch. DI Franz-Georg Spannberger (Graz)

Die ausführliche Wettbewerbsdokumentation finden Sie in der Ausgabe 356. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo

 

 

 

 


Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr