Wettbewerbe

Neubau ­Volksschule ­Haselstauden, Dornbirn

© Fasch & Fuchs Arch.
© Fasch & Fuchs Arch.

Auslober: Stadt Dornbirn, Rathausplatz 2, 6850 Dornbirn, vertreten durch Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann

Verfahrensorganisation
DI Peter Haas, Amt der Stadt Dornbirn, Abteilung Stadt- und Verkehrsplanung, Rathausplatz 2, A-6850 Dornbirn

Gegenstand des Wettbewerbs
Objektplanung für den Neubau der Volksschule Haselstauden

Art des Wettbewerbs
nicht offener Wettbewerb mit vorheriger Bekanntmachung

Beteiligung
24 Projekte

Jurysitzung
12. Dezember 2015

Ergebnisse
1. Platz:Fasch & Fuchs Architekten, Wien
Projektbeurteilung
Ein neuer Baukörper dockt quasi fluchtig an das bestehende Vordach des Turnhallenbaukörpers an und nimmt die Höhe des Turnsaalbaukörpers auf. Dadurch entsteht ein ruhiger länglicher Platzraum, der sich zwischen der bestehenden Baumgruppe vor der Fachschule bis zu einer neuen Baumgruppe vor der neuen Volksschule spannt. Die Differenzierung dieses Längsraumes lässt unterschiedliche Bereiche ent­stehen, die durch eine starke Absenkung vor der neuen Schule einerseits einen Schwerpunkt generiert, der den Eingang am Rand der Absenkung definiert und andererseits den mehrgeschoßigen zentralen Innenraum der Schule hier organisch mit dem Außenraum verbindet. Dieses intensiv bespielte „Maul“ nach außen verzweigt sich in die Lufträume, die in die oberen Geschoße reichen und von Shed-Oberlichten gut durchlichtet werden, wodurch die Schule als Ganzheit erlebt wird. Die Zuordnungen zum Freiraum sind optimal gelöst, erlauben klare und zwanglose Bewegungen zwischen diesen und somit auch eine funktionale Flexibilität in den Nutzungen, die sich im Laufe der Zeit entwickeln könnten.Gesamtpunktezahl: 74

2. Platz:Arch. Feyferlik/Fritzer, Graz
3. Platz:Architekten Scharfetter Rier, Innsbruck
Außerdem gab es drei Anerkennungen.

Die ausführliche Dokumentation finden Sie in der Ausgabe 330. Zu bestellen unter www.wettbewerbe.cc/abo


Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Karin Lernbeiß

Graz Museum Schlossberg / Studio WG3

Weiterlesen
© Architekturbüro Reinberg

„Architektur für eine solare Zukunft“

Weiterlesen
© vic schwarz

„Europe 40 under 40“ Award für Oliver Steinbauer

Weiterlesen
© ÖFM/Bruno Klomfar

Das Kino ist eine Maschine. Es funktioniert am besten, wenn es unsichtbar ist, so die These Peter Kubelkas. Denn je mehr Aufmerksamkeit und Farbe der…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr