348 Wettbewerbe

Neubau Sicherheitsschule DAUN Kaserne Wr. Neustadt, NÖ

© F+ P Architekten ZT GmbH
© F+ P Architekten ZT GmbH

Auftraggeber: Republik Österreich, vertreten durch den Bundesminister für Landesverteidigung, dieser vertreten durch das Militärische Immobilienmanagementzentrum (MIMZ), Roßauer Lände 1, 1090 Wien

Ausschreibende Stelle
Militärisches Immobilienmanagement­zentrum, Roßauer Lände 1, 1090 Wien

Ansprechpartner im Verfahren
Militärisches Immobilienmanagementzentrum, Abteilung Budget- & Finanzmanagement (MIMZ/Budg&FinMngt), AG Rossau, Roßauer Lände 1, 1090 Wien

Art des Verfahrens
EU-weites zweistufig offenes Verhandlungsverfahren

Gegenstand des Verfahrens
Generalplanerleistungen (Architektur, Tragwerksplanung, Bauwerktechnik, Bauphysik und Tätigkeit des Planungskoordinators gem. BauKG)  für den Neubau einer berufsbildenden höheren Schule für Führung und Sicherheit „Sicherheitsschule auf der Liegenschaft“ Daun Kaserne (2T01), Burgplatz, A-2700 Wiener Neustadt

Zuschlags-/Bewertungskriterien
Die Bewertung der Angebote erfolgte in einem ersten Verfahrensschritt anonym durch die Bewertungskommission, welche hier bereits Punkte vergab und eine Reihung vornahm. In einem zweiten Schritt hatten die Bewerber die Möglichkeit, ihre Projekte zu präsentieren und auf allfällige Fragen der Bewertungskommission einzugehen. Die angeführten Subkriterien wurden je nach erreichter inhaltlicher Qualität bewertet. Als Anhalt galt folgendes Bewertungssystem mit Zuordnung der zu vergebenen Punkte:
Beurteilungskriterien und maximal erreichbare Punktezahlen
1. Funktionelle Kriterien: Gewichtung 30 %
1.1. Anordnung der Funktionsbereiche innerhalb des Gebäudes bezogen auf die Regelabläufe sowie den täglichen Betrieb: 40
1.2. Umsetzung des Raum- und Funktionsprogrammes: 40
1.3. mögliche Flexibilität für spätere Veränderung der Raumaufteilung: 20
2. Baukünstlerische & städtebauliche Kriterien: Gewichtung 30 %
2.1. Gestalterische und räumliche Qualitäten des Entwurfs; architektonische Intention
Erscheinungsbild (Erkennbarkeit der Funktion, Nutzung und Identität): 80
2.2. Anbindung an den Bestand und Integration in die Umgebung: 20
3. Ökonomische und bautechnische Kriterien: ­Gewichtung 20 %
3.1. Beachtung Brandschutz sowie Barrierefreiheit: 20
3.2. Berücksichtigung von Anforderungen gem. ÖISS-Richtlinien (Oberflächenmaterialien, Schallschutz und Akustik, Belichtung etc.): 40
3.3. Gewählte statische Konstruktion (Tragsystem, Wirtschaftlichkeit …): 20
3.4. Vorgeschlagene Konstruktion und Bauphysik hinsichtlich Betriebskosten und Erhaltungsqualitäten mit dem Ziel der Minimierung der Lebenszykluskosten sowie Darstellung jener Lebenszykluskosten: 20
4. Ökologische Kriterien: Gewichtung 7 %
Maßnahmen zur Energieeinsparung und alternative Energienutzung. Einhaltung der Vorgaben hinsichtlich Niedrigst­energiestandard: 100
5. Zuschlagskriterium Honorarangebot: Gewichtung 13 %: 100
Der Bieter mit der niedrigsten Honorarsumme (Hmin) erhält Pmax Punkte. Die Punkteanzahl (P) der übrigen Bieter errechnen sich nach folgender Formel:
Punkte = (niedrigstes angebotenes Honorar mal maximal erreichbare Punkteanzahl) dividiert durch Honorarangebot des zu bewertenden Bieters

1. Preis: Projekt 123123
F + P Arch. ZT GmbH (Wien), fp-arch.at

Bewertung der Kommission
1.1.: 87,5 %
1.2.: 50 %
1.3.: 87,5 %
2.1.: 100 %
2.2.: 87,5 %
3.1.: 50 %
3.2.: 50 %
3.3.: 75,5 %
3.4.: 75 %
4.: 75 %

Projektbeschreibung (Auszug)
Ein L-förmige Baukörper bildet gemeinsam mit dem Bestandsturnsaal das neue „Schul-Karree“ mit dazwischen liegendem ruhigem, begrüntem Innenhof. Der östliche Schenkel der Schule bildet mit der Daun Kaserne und der MilAk an der Kinsky-Allee eine abgetreppte städtebauliche Abfolge. Der südliche Schenkel mit dem Kesselhaus und der Verwaltung an der Kleinen Quer Allee unterstützt dieses Ziel.

2. Preis: Projekt 010898
Karl und Bremhorst Architektur (Wien), kub-a.at
Architekt ­Podsedensek ZT (Wien), podsedensek.at

3. Preis: Projekt 833026
ILF Consulting (Wien), ilf.com
Silbermayr Welzl (Wien), silbermayrwelzl.at

Die vollständige Wettbewerbsdokumentation inklusive Erklärung zum Punktesystem finden Sie in der Ausgabe 348. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo

 


Naturstein als ökologischer Baustoff par excellence steht im Mittelpunkt des vom Deutschen Naturwerkstein-Verband DNV gemeinsam mit dem Bund Deutscher…

Weiterlesen
Visualisierungen: Architekten Franz und Sue ZT GmbH/ Schenker Salvi Weber ZT GmbH

Auf dem Wettbewerbsgrundstück sollen Büroflächen vornehmlich zur Nutzung durch die BSR entstehen.

Weiterlesen

Ausstellung DAM Frankfurt, 10. November 2022 – 22. Januar 2023

Weiterlesen
© hali

hali Büromöbel bekommt zwei neue Geschäftsführer: Daniel Erlinger als Chief Financial Officer und Mario Helfenschneider als Chief Technology/Chief…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Richard Watzke

Pünktlich zum 750. Bestehen wurden die Natursteinböden im Schloss Marchegg sorgfältig erneuert.

Weiterlesen

Der ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich entwickelte ein Rechenmodell zur Prognose des Schallschutzes von ein- und mehrschaligen…

Weiterlesen
© Peter Oswald & Daniel Sostaric
Menschen

STUDIO WG3

„It‘s all about details.“

Weiterlesen
© Martin Steiger

Klaus Baringer heißt der neue Obmann des Verbandes gemeinnütziger Bauvereinigungen (GBV).

Weiterlesen
Alle Fotos: © Chris Mavric

Bei der Generalsanierung des Wiener Gartenbaukinos stand die Rückführung in den von Robert Kotas 1960 hinter­lassenen Originalzustand im Vordergrund.…

Weiterlesen
Foto: Felix Pitscheneder © Peikko

In den Vorhallen der hinduistischen Tempel ist jede Säule ein Einzelstück. So ist es auch in der offenen Säulenhalle STOA169 in der Nähe des…

Weiterlesen

Termine

Best High-Rises 2022/23

Datum: 10. November 2022 bis 22. Januar 2023
Ort: Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr