Wettbewerbe

Neubau Schulzentrum Frankenburg, OÖ

© Bindeus Architects ZT GmbH

Auslober: Neue Heimat Stadterneuerungsgesellschaft m.b.H., Gärtnerstraße 9, 4020 Linz

Wettbewerbsorganisation
Arch. DI. Dr. techn. Hans Scheutz, Ottensheimerstraße 70, 4040 Linz

Art des Wettbewerbs
geladener Architekturwettbewerb (Realisierungswettbewerb)

Gegenstand des Wettbewerbs
Erlangung baukünstlerischer Vorentwurfskonzepte für den Neubau eines Schulzentrums in Frankenburg, OÖ, welches nachstehende Funktionen erfüllen soll:
• Volksschule mit zwölf Klassen samt Turnsaal 10 m x 18 m
• Neue Mittelschule mit acht Klassen samt Turnsaal 15 m x 27 m

Beurteilungskriterien
Funktionelle Lösung: Erfüllung des Raumprogrammes, Zuordnung der Bereiche, Orientierbarkeit, Wegführung
Konstruktiv-wirtschaftliche Lösung: wirtschaftliche Aspekte der baulichen Konstruktion und der Erhaltung der Anlagen und ihres Betriebes für die Gemeinde
Architektonische Lösung: räumliche Gestaltung der Innen- und Außenbereiche sowie des formalen Aspektes der gesamten Anlage
Ortsplanerische Lösung: Erschließung des Gebäudes, Gliederung und Gestaltung der Baukörper und Außenräume, Berücksichtigung der Umgebung, Verkehrslösung, Aussagen zur landschaftsplanerischen und gärtnerischen Gestaltung

Teilnahmebereechtigung
14 Planer/Architekten wurden zur Teilnahme an diesem Wettbewerb eingeladen:
ARGE Stögmüller Architekten ZT GmbH (Linz) & Pointner-Pointner Architekten (Freistadt), Architekturbüro Bauböck ZT GmbH (Ried im Innkreis), Bindeus Architects ZT GmbH (Linz), Architekt DI Thomas Blazek (Linz), F2-Architekten ZT GmbH (Schwanenstadt), Architekturbüro Färbergasse ZT OG (Braunau), Karl und Bremhorst Architekten (Wien), Karrer Oehlinger Architekten ZT GmbH (Linz), Architekt Kneidinger ZT GmbH (Linz), PAUAT Architekten ZT GmbH (Wels), Pfeifer Architektur (Frastanz), Schneider & Lengauer Architekten ZT GmbH (Neumarkt i. M.), Steinkellner & Partner (Wien), Architektur Weismann ZT GmbH (Linz)

Jurysitzung
11. Oktober 2018

Jury
Arch. DI Gerhard Lindner, Arch. DI Karin Proyer, HR DI Manfred Sabo, Ing. Dipl.-Kfm. (FH) Harald Weingartsberger (Hr. Dir. Mag. Oberleitner verließ um 9:30 Uhr die Sitzung), Bürgermeister Johann Baumann, Florian Franz Fellinger

1. Preis
Projekt 11
Bindeus Architects ZT GmbH (Linz)
bindeus.com

Projektbeurteilung (Juryprotokoll-Auszug)
Das Projekt schlägt zwei schmale, jeweils zweigeschoßige Baukörper vor, die in der Mitte über den Haupteingang verbunden sind. Der von Westen nach Osten lang gestreckte Schulbau erfordert eine zweite Bauphase. Die vorgeschlagene Situierung trennt den Garten und Sportbereich der Kinder klar vom straßenseitigen Vorplatz ab. Der niedrige Baukörper wird als angemessen zum Ortsbild von Frankenburg betrachtet und schiebt sich in den be­stehenden Hügel im Nordwesten. Beim Haupteingang versprechen die dort geplanten Räume vielseitige Nutzungen auch für größere Veranstaltungen, die alle SchülerInnen und LehrerInnen zusammenbringen. Diesem zentralen Treffpunkt und Eingang ist eine große Terrasse vorgelagert und das Gebäude öffnet sich weitläufig zum Garten. Die Organisation der Cluster ist klar strukturiert und aufgrund der nur zwei Geschoße sind die Marktplätze ausreichend belichtet. Die Darstellung der Wände zeigt sich teilweise geschlossen und ist gemäß den Anforderungen zum Marktplatz offener zu halten. Die Tribüne beim Turnsaal entspricht den Nutzungswünschen der Gemeinde.

 


Die Stadt Wels startet die Neugestaltung und Attraktivierung des Kaiser-Josef-Platzes.

Nach der Erneuerung der Ringstraße, der Fußgängerzonen Schmidtgasse und Bäckergasse sowie des Stadtplatzes startet die Stadt Wels nun die…

Weiterlesen
© VELUX

Analysen für die neue Tageslichtnorm ÖNORM EN 17037 lassen sich mit dem VELUX Daylight Visualizer – einem kostenlosen Tageslicht-Simulationsprogramm –…

Weiterlesen
© Johannes Plattner Fotografie

„Unsere Häuser sollen nicht nur funk­tionieren sondern auch spannend mit dem Stadtraum interagieren. “

Weiterlesen
© Froetscher Lichtenwagner Architekten

„Maximierung des vorhandenen Potenzials und Großzügigkeit“

Weiterlesen
© Richard Watzke

Für den Einsatz von Naturstein auf Außenflächen gibt es viele gute Gründe. Der Geschäftsführer des Deutschen Naturwerkstein-Verbands DNV, Reiner Krug,…

Weiterlesen
© Müller Möbelwerkstätten
Interior Design

Kleines ganz groß

Auf großem Raum kann man viele schöne Dinge machen. Und es ist denkbar einfach. Auf kleinem Raum jedoch einen vollwertigen, anspruchsvollen Wohnraum…

Weiterlesen
© Albert Wimmer ZT-GmbH

Auslober: Stadt Augsburg, Rathausplatz 1, 86150 Augsburg, Deutschland

Weiterlesen
© Baumschlager Eberle

Motto: „authentisch, methodisch, poetisch“

Weiterlesen
© Paul Rakosa, 2020

Wohnen am Marchfeldkanal, Bauplatz 1, Wien / Architektengemeinschaft Stammersdorf – Hermann & Valentiny und Partner

Weiterlesen
© tschinkersten fotografie

Der Kapellenhof, Wien / ARGE KAP – AllesWirdGut / feld72 Architekten

Weiterlesen

Sonderausgabe: Immobilien 2018

LESEN

METALL + GLAS 2019

LESEN

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten