349 ###Verlagshomepage wettbewerbe.cc news### Wettbewerbe

Neubau LowErgetikum Pinkafeld, Bgld

© Rendering: oln
Das Siegerprojekt von POS Architekten, Wien
© Rendering: oln

Auftraggeberin (Ausloberin): Forschung Burgenland GmbH, Campus 1, 7000 Eisenstadt

Ausschreibende Stelle
BELIG Beteiligungs- und Liegenschafts GmbH, Marktstraße 3, 7000 Eisenstadt

Verfahrensorganisation
ZT DI Andrea Hinterleitner, Invalidenstraße 3/12a, 1030 Wien

Art des Wettbewerbs
geladener, einstufiger Wettbewerb im Unterschwellenbereich mit anschließendem Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung für die Vergabe von
Generalplanungsleistungen gemäß Bundes­vergabegesetz (BVergG)

Ziel des Wettbewerbs
Erlangung von Vorentwurfskonzepten für den Neubau eines energetisch hochwertigen Gebäudes mit minimaler technischer Ausstattung und hohem Nutzungskomfort als Demonstrations- und Versuchsgebäude (LowErgetikum) auf dem Campus der FH Burgenland Campus Pinkafeld gefördert mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Geladene Teilnehmer
Pichler & Traupmann Architekten ZT GmbH (Wien)
MAGK architektur aichholzer | klein ZT OG (Wien)
Architekt DI Martin Schwartz (Oberwart)
Dietrich | Untertrifaller Architekten ZT GmbH in Zusammenarbeit mit
Mag. Andreas Breuss MSc (Wien)
POS architekten ZT GmbH (Wien)

Jurysitzung
11. Oktober 2019

1. Rang
Projekt 04
POS architekten ZT Gmbh, Wien, pos-architecture.com

Projektbeurteilung (Juryprot.-Auszug)
Der zweigeschoßige Baukörper mit quadratischem Grundriss und zentralem Atrium bildet den Abschluss des Laborgebäudes und nimmt dessen Gebäudeflucht und -höhe im Entwurf auf. Die Erschließung erfolgt mittig über die untere Ebene. Die Anbindung an die Laborhalle im Obergeschoß ist gegeben. Als Baumaterialien werden Ziegel und Lehmstein als zweischalige Konstruktion verwendet. Eine Pfosten-Riegel-Fassade ermöglicht den Einsatz verschiedener Fassadenmaterialien. Das Lowtechkonzept ist so angelegt, dass der Technikeinsatz schrittweise reduziert und wissenschaftlich begleitet werden kann. Diese Herangehensweise an das Thema Lowtech in Form eines iterativen Prozesses wird für die Forschung an der FH als besonderer Mehrwert gesehen.

2. Rang: Projekt 02: Dietrich | Untertrifaller Architekten ZT GmbH, Bregenz / Wien / St. Gallen / Paris / München, dietrich.untertrifaller.com und Mag. Andreas Breuss, Wien, andibreuss.at
3. Rang: Projekt 01: MAGK architektur aichholzer | klein ZT OG, Wien, magk.at
4. Rang: Projekt 05: Pichler & Traupmann Architekten ZT GmbH, Wien, pxt.at
4. Rang: Projekt 03: Architekt Schwartz, Oberwart, schwartz-arch.at

Die ausführliche Wettbewerbsdokumentation finden Sie in der Ausgabe 349. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


© Creative Commons – B. Pietro Filardo

Wie weit soll das gehen mit der Cancel Culture? Löschen wir unsere gesamte Kulturgeschichte aus dem kollektiven Gedächtnis? Ein Kommentar

Weiterlesen
© Kurt Hoerbst

Das Bundesministerium für Klimaschutz (BMK) schreibt bereits zum siebten Mal den Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit aus.

Weiterlesen
© MAK

Mit der Ausstellung lenkt das MAK den Blick auf bisher wenig beachtete Gestalterinnen, die das Spektrum der Wiener Werkstätte wesentlich erweitert…

Weiterlesen
Quelle: Aluminium-Fenster-Institut

Das Weißbuch der Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER – DIE Entscheidungshilfe für Planer, Architekten und Bauherren – wird am 27. April 2021 bei einem…

Weiterlesen
© VELUX

„Colour by you!“ von Velux

Weiterlesen
Bilder: ACO

Die neue ACO ShowerDrain S+ Duschrinne überzeugte beim Plus X Award und beim Reddot Award.

Weiterlesen
Quelle: Xella

Das Live-Talk Studio X von Xella startet am 21. April mit dem Thema „Die große Lösung für bezahlbaren Wohnungsbau“.

Weiterlesen
© EDER

Die EDER Vollwertziegel W Serie wurde von den Peuerbacher Ziegelprofis speziell für den ein- und mehrgeschossigen Wohnbau und seine komplexen…

Weiterlesen
© Rademacher / de Vries Architects

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut.

Weiterlesen
© Architekturzentrum Wien, Foto: Lisa Rastl

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut.

Weiterlesen

Termine

Adolf Loos – Nachleben

Datum: 03. September 2020 bis 30. September 2021
Ort: Architekturzentrum Wien

Critical Care

Datum: 09. Februar 2021 bis 30. April 2021
Ort: vai – Vorarlberger Architektur Institut, Dornbirn

Kuratorinnenführung: Boden für Alle

Datum: 20. April 2021
Ort: Online

Die Frauen der Wiener Werkstätte

Datum: 21. April 2021 bis 03. Oktober 2021
Ort: MAK

Expertenrunde bei Xella

Datum: 21. April 2021
Ort: Online

Mehr Termine

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr