351 Wettbewerbe

Neubau Erweiterung Volksschule Bludenz Mitte, Vlbg.

Ansicht Ost des, 1. Preis, Marte.Marte Architekten

Auslober: Stadt Bludenz, vertreten durch Bürger­meister Josef Katzenmayer, Werdenbergerstraße 42, 6700 Bludenz

Verfahrensorganisation
Arch. DI Hans Hohenfellner, Wolf-Huber-Straße 9, 6800 Feldkirch

Art des Wettbewerbs
Offener Realisierungswettbewerb im Oberschwellenbereich mit EU-weiter Bekanntmachung mit nachgeschaltetem Verhandlungsverfahren für die Vergabe von Architekturplanungsleistungen gemäß dem Bundesvergabegesetz 2018

Beurteilungskriterien

  • städtebauliche Lösung, Umgang Altbausubstanz-Neubau
  • architektonische und innenräumliche Gestaltungsqualität
  • funktionelle Lösung und Umsetzung des Raum- und Funktionsprogramms
  • Erfüllung des pädagogischen Konzeptes
  • Qualität der Außenräume
  • konstruktive Lösung
  • Wirtschaftlichkeit der Errichtung und Nutzung
  • energetisches und ökologisches Konzept

Beteiligung
24 Projekte

Preisgerichtssitzung
2. und 3. Juni 2020

1. Preis: Projekt 06
Marte.Marte Architekten ZT GmbH (Feldkirch), marte-marte.com

Projektbeurteilung (Juryprotokoll-Auszug)
Der Entwurf reagiert auf die komplexe Auf­gabenstellung mit einer unkonventionellen Grundidee und komplettiert die im Fragment vorhandene historische Schulanlage zu einem neuen großen Ganzen. Die Konzeption basiert auf einer präzisen Analyse der Bestandsstruktur und erweitert den L-förmigen Bestands­bau wiederum L-förmig zu einem kompakten Ringsystem eines Vierkanters. Dabei werden die typologischen Elemente der Grundrissstruktur und des Erscheinungsbildes übernommen, die Anlage im gedachten Ursprungssinn weiter- und fertiggebaut. Jedoch erfolgen diese Übernahme und dieses Weiterbauen nicht als einfache Kopie und nicht als Imitation des Bestandsbaus, sondern als abstrakte und reduzierte Interpretation.

2. Preis: Projekt 21
Ludescher + Lutz Architekten ZT GmbH (Bregenz), elmar-ludescher.at

3. Preis: Projekt 04
Bernardo Bader Architekten ZT GmbH (Bregenz), bernardobader.com

Weiters gab es drei Anerkennungen.

Die ausführliche Wettbewerbsdokumentation finden Sie in der Ausgabe 351. Zu bestellen unter wettbewerbe.cc/abo


Graphisoft lädt Architekten und Ingenieure zum persönlichen Gespräch.

Weiterlesen

Interdisziplinärer Planungswettbewerb mit zwei Phasen. Bewerbungsschluss 28. Januar 2021 (18.00 Uhr MEZ)

Weiterlesen

Die Ausschreibungsphase für den Brick Award 2022 hat begonnen. Bis 8. April 2021 können Projekte eingereicht werden.

Weiterlesen
News Editorial

2020 – ein Weckruf

2020 war ein bedeutungsvolles und herausforderndes Jahr. Das Beste, das man über 2020 sagen kann, ist, dass es bald vorbei ist.

Weiterlesen
© Pittino & Ortner

„Architektur dient nicht sich selbst.“

Weiterlesen
© LC4

Das Wettbewerbsareal liegt am östlichen Rand des Stadtteils Pradl an der Schnittstelle zwischen strukturell sehr unterschiedlich geprägten Gebieten.

Weiterlesen
© Kurt Hoerbst

Sirius Aspern J4, Wien // Arkitektfirma Helen & Hard / WGA ZT GmbH

Weiterlesen
© LC4-architektur

„Architektur im Prozess“ entsteht durch ständigen Dialog von Form und Funktion sowie kontextueller Faktoren.

Weiterlesen
© Team Architekturhalle

„Das Zusammenspiel von Proportion, Raumzuschnitt, Materialität und Licht bestimmt das Gebaute.“

Weiterlesen
© Architekturhalle

Die Wettbewerbsaufgabe stellte die dritte und vierte Baustufe des gesamten Vorhabens „Südtiroler Siedlung Pradl-Ost“ der NHT dar.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr