Wettbewerbe

Neubau des Martin-Behaim-Gymnasiums, Nürnberg

© caramel architekten
© caramel architekten
Ansicht Süd
Ansicht Süd
Ansichten West, Nord
Ansichten West, Nord
Lageplan
Lageplan

Auslober: WBG KOMMUNAL GmbH, Nürnberg

Verfahrensbetreuung
C4C competence for competitions, Berlin

Art des Wettbewerbs
Offener, anonymer Realisierungswettbewerb gemäß RPW 2013 §3 in zwei Phasen

Verfahrensgegenstand 
Neubau eines 6,5-zügigen Gymnasiums mit Außenanlagen, Sporthallen und Mensa am nördlichen Rand des Luitpoldhains in Nürnberg.

Beurteilungskriterien
Städtebauliches und architektonisches Gesamtkonzept (1. und 2. Phase)
Gestaltungsqualität und funktionale Qualität (2. Phase)

Preisgerichtssitzung
5. März 2020

 

1. Preis
Projekt 1012
CARAMEL ARCHITEKTEN ZT GMBH
Wien
caramel.at

Freiraumplanung
YEWO LANDSCAPES 
Wien
yewo.at

Projektbeurteilung (Juryprot.-Auszug)

Die Arbeit besticht durch eine klare städtebauliche Konzeption und eine ausgewogene Verteilung der Baumassen. Zurückversetzt von der Straßenkreuzung Schultheißallee / Hainstraße bildet der fünfgeschoßige solitäre Schulbaukörper den Schwerpunkt der Gesamtanlage und ein starkes städtebauliches Pendant zum geplanten neuen Konzerthaus. Die genaue Situierung des Baukörpers erscheint allerdings aufgrund der beengten Situation zur nördlichen Nachbarbebauung und zur Sporthalle noch zu wenig präzise. Dem Schulgebäude wird ein über alle Geschoße offen durchlaufendes ovales Atrium eingeschrieben, dass die Verfasser als „Herz der Schule“ titulieren. Auf diesen überaus großzügigen Luftraum sind dementsprechend sämtliche schulischen Nutzungen ausgerichtet. (...)
Insgesamt wird der Wettbewerbsbeitrag als überaus ansprechende und neuartige Lösung zur gestellten Aufgabe gesehen und bildet eine hervorragende Grundlage zur Realisierung eines zukunftsfähigen Martin-Behaim-Gymnasiums

2. Preis: Projekt 1003
ARGE raum.land – SRAP + raum3 Architekten
Nürnberg
srap.land
raum3.net

3. Preis: Projekt 1001
agn Niederberghaus & Partner GmbH
Ibenbüren
agn.de

Die ausführliche Wettbewerbsdokumentation als PDF


Graphisoft lädt Architekten und Ingenieure zum persönlichen Gespräch.

Weiterlesen

Interdisziplinärer Planungswettbewerb mit zwei Phasen. Bewerbungsschluss 28. Januar 2021 (18.00 Uhr MEZ)

Weiterlesen

Die Ausschreibungsphase für den Brick Award 2022 hat begonnen. Bis 8. April 2021 können Projekte eingereicht werden.

Weiterlesen
News Editorial

2020 – ein Weckruf

2020 war ein bedeutungsvolles und herausforderndes Jahr. Das Beste, das man über 2020 sagen kann, ist, dass es bald vorbei ist.

Weiterlesen
© Pittino & Ortner

„Architektur dient nicht sich selbst.“

Weiterlesen
© LC4

Das Wettbewerbsareal liegt am östlichen Rand des Stadtteils Pradl an der Schnittstelle zwischen strukturell sehr unterschiedlich geprägten Gebieten.

Weiterlesen
© Kurt Hoerbst

Sirius Aspern J4, Wien // Arkitektfirma Helen & Hard / WGA ZT GmbH

Weiterlesen
© LC4-architektur

„Architektur im Prozess“ entsteht durch ständigen Dialog von Form und Funktion sowie kontextueller Faktoren.

Weiterlesen
© Team Architekturhalle

„Das Zusammenspiel von Proportion, Raumzuschnitt, Materialität und Licht bestimmt das Gebaute.“

Weiterlesen
© Architekturhalle

Die Wettbewerbsaufgabe stellte die dritte und vierte Baustufe des gesamten Vorhabens „Südtiroler Siedlung Pradl-Ost“ der NHT dar.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

Abonnement

Mediadaten

Anmeldung zum Newsletter

Frau / Mrs  Herr / Mr